Information: You can change the language with the flags at the left site.

Ab welchem BZ-Wert macht ihr nicht beim Sport mit?

Hier könnt ihr alles schreiben, was mit Diabetes, Sport und Freizeit zusammenhängt.

Re: Ab welchem BZ-Wert macht ihr nicht beim Sport mit?

Beitragvon paule » 9. Juli 2013 00:46

Also Amokhunter das mag im Lehrbuch so stehen, die Realität beweist mir aber ganz andere Sachen. Ich hatte schon einige Erlebnisse die mit der Lehrbuchmeinung eben nicht übereinstimmen, und andere hier im Forum hatten die sicher auch schon!
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Ab welchem BZ-Wert macht ihr nicht beim Sport mit?

Beitragvon Amokhunter » 9. Juli 2013 23:12

Inwiefern?
Gut, das mit den Ketonen kann man bis einfach positiv riskieren, habe ich auch schon und es ging gut. Da sollte man sich in dem Moment aber auch sicher sein, dass die Insulinversorgung nicht zu stark in Schieflage war.

Und die Sache mit dem Polster nach unten kann man zwar durchaus auch etwas niedriger ansetzen, würde ich aber auch erst machen, wenn man sich etwas sicherer ist wegen der Belastung und dergleichen.
Bei meinem Sport komme ich mittlerweile ohne vorher KH zu futtern mit entsprechender Basalsenkung mit 120-130mg durch.

Aber gerade beim Schulsport kann man die Belastung recht schwer einschätzen, je nachdem was dem Le(e)hrkörper da gerade einfällt und bisher hatte ich noch keinen, der da sein Hirn einschaltete, ansatzweise auch nur den Hauch einer Ahnung von Diabetes und den damit verbundenen Sachen hat was dazu führt das man völlig auf sich allein gestellt ist und selten weiß was einen erwartet, was wiederum ein gescheites Planen der Basalrate nicht gerade einfach macht.
Jeder Idiot kann etwas wissen. Entscheidend ist das Verständnis. -Albert Einstein
It's easy if you don't give a crap about them. That's a good thing. - House, M.D.
Benutzeravatar
Amokhunter
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 81
Registriert: 07.07.2013
Wohnort: Ober-Olm
Geschlecht: männlich
Alter: 36

Re: Ab welchem BZ-Wert macht ihr nicht beim Sport mit?

Beitragvon paule » 9. Juli 2013 23:51

Ich wollte nur sagen: Der Mensch ist keine Maschine. Der Stoffwechsel bei verschiedenen Leuten ist oft so verschieden das einfache Faustregeln nicht greifen. Meist hilft da nur ausprobieren.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Ab welchem BZ-Wert macht ihr nicht beim Sport mit?

Beitragvon Amokhunter » 10. Juli 2013 00:04

Klar, allerdings kommen die Lehrbuchwerte ja nicht von ungefähr sondern basieren auf Erfahrungswerten und Durchschnittswerten von vielen verschiedenen Menschen, damit hat man zumindest mal einen Anhaltspunkt, von dem man seine persönlichen Experimente aus starten kann, ohne das man gleich Gefahr läuft eine ungesunde Stoffwechselentgleisung zu provozieren.
Und so gerne wir auch Individuen sind, die Bell-Curve kommt nicht von ungefähr ;)
Jeder Idiot kann etwas wissen. Entscheidend ist das Verständnis. -Albert Einstein
It's easy if you don't give a crap about them. That's a good thing. - House, M.D.
Benutzeravatar
Amokhunter
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 81
Registriert: 07.07.2013
Wohnort: Ober-Olm
Geschlecht: männlich
Alter: 36

Re: Ab welchem BZ-Wert macht ihr nicht beim Sport mit?

Beitragvon paule » 10. Juli 2013 00:35

Die Bell-Kurve hat damit nichts aber auch gar nichts zu tun. Und wenn dann doch bitte Gauss'sche Normalverteilung, und auch die hat nichts damit zu tun. Das sind Erfahrungswerte, ja, jedoch gibt es Leute die kommen auch mit diesen Werten zu einer Stoffwechselentgleisung. Das gute Diabetologen Leute mit langer DM Erfahrung fragen wie sies machen hat seinen Grund.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Ab welchem BZ-Wert macht ihr nicht beim Sport mit?

Beitragvon Amokhunter » 10. Juli 2013 10:51

Völlig richtig, bei mir hat sich - aus welchem Grund auch immer - der Begriff Bell-Curve eingegraben, Gauss'sche Normalverteilung ist treffender.
Und mir ist auch klar das es Abweichungen gibt, die Mehrheit der Menschen fällt allerdings in das Spektrum der Normalverteilung. Ansonsten wäre es ja fahrlässig solche Richtwerte in Medizinische Fachbücher zu schreiben, da stehen ja durchaus statistische Auswertungen dahinter. Im großen und ganzen sind wir nämlich alle doch irgendwo schlicht und einfach normal.

Und sofern ich die Frage richtig interpretierte ging es hier ja auch um Richtwerte und Empfehlungen, eine Basislinie, von der aus man anfangen kann zu experimentieren. Und von dort aus kann man dann auf sich selbst bezogen Modifikationen vornehmen um sich die jeweiligen Anpassungen auf den Leib zu schneidern. Hier spielen ja auch zu viele Faktoren rein um eine allumfassende Aussage treffen zu können. Wie ist der eigene Trainingszustand? Welche Sportart? Wie Intensiv ist der Sport? Letzteres ist dann auch wieder abhängig vom Trainingszustand, denn ein Untrainierter wird die gleiche Intensität als viel höher wahr nehmen, als jemand, der den Sport schon seit Jahren betreibt und sich leicht bis mittel belastet fühlt. Dann kommt es drauf an ob die Muskeln mehr oder weniger Isoliert oder globaler beansprucht werden. Ein Ganzkörpertraining zieht die Muskelspeicher stärker leer als beispielsweise Joggen, bei dem vorwiegend die Beinmuskeln die Arbeit verrichten.

Persönlich habe ich mit den Richtwerten angefangen und bin recht stabil durch mein Krafttraining gekommen, nach ein paar Monaten habe ich dann - dank besserem Trainingszustand - weitere Modifikationen vornehmen können um mit einem besseren Wert durchs Training zu kommen, wobei ich Teilweise dann doch mal mit Saftschorle unterfüttern musste und bei der nächsten Einheit das Insulin weiter zurück gedreht habe. Das ist aber ein laufender Prozess, denn die Anpassungen können mit dem Training variieren, stellt man sein Training etwas um muss man recht wahrscheinlich wieder etwas an den Stellschrauben drehen. So ging es mir zumindest als ich nach einer Weile meine Übungen abgewandelt habe. Trotz das die gleichen Muskelgruppen beansprucht wurden hats mich bei den ersten paar malen mit den gleichen Einstellungen wie vorher fast in die Hypo gejagt, weil die abgewandelten Übungen durch den neuen Trainingsreiz effektiver waren als die alten, an die sich der olle Körper ja dummerweise nach einer Weile gewöhnt.

Du hast also völlig recht damit wenn du sagst das jeder das für sich selbst austüfteln muss, aber irgendwo muss man ja anfangen.
Jeder Idiot kann etwas wissen. Entscheidend ist das Verständnis. -Albert Einstein
It's easy if you don't give a crap about them. That's a good thing. - House, M.D.
Benutzeravatar
Amokhunter
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 81
Registriert: 07.07.2013
Wohnort: Ober-Olm
Geschlecht: männlich
Alter: 36

Vorherige

Zurück zu Sport und Freizeit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron