Information: You can change the language with the flags at the left site.

Probetraining im Fitnessstudio

Hier könnt ihr alles schreiben, was mit Diabetes, Sport und Freizeit zusammenhängt.

Probetraining im Fitnessstudio

Beitragvon sunny1210 » 27. Juli 2013 20:51

Hallo ich weis es ist zwar eine unpassende frage aber ich bin mir dabei net sicher. Da ich mich bei McFit für ein probe training anmelden wollte, Da fragen sie nach gesundheitlichen problemen dabei wäre meine frage zähl dazu auch diabetes?


Danke schon mal im vorraus


Sunny1210
Benutzeravatar
sunny1210
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 55
Registriert: 22.01.2012
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Probetraining im Fitnessstudio

Beitragvon Amokhunter » 27. Juli 2013 21:39

Ist das jetzt ne Fangfrage?
Natürlich zählt Diabetes dazu. Zudem kann es ungemein hilfreich sein, wenn die Leute im Studio aufgeklärt werden, denn falls dann doch mal was passieren sollte ist es wahrscheinlicher das sie richtig reagieren können.
Ansonsten viel Spaß beim Training und denk dran dass der Körper auch pausen braucht ;)
Jeder Idiot kann etwas wissen. Entscheidend ist das Verständnis. -Albert Einstein
It's easy if you don't give a crap about them. That's a good thing. - House, M.D.
Benutzeravatar
Amokhunter
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 81
Registriert: 07.07.2013
Wohnort: Ober-Olm
Geschlecht: männlich
Alter: 36

Re: Probetraining im Fitnessstudio

Beitragvon Sophie » 29. Juli 2013 10:50

:)
Grundsätzlich gehört Diabetes natürlich in die Kategorie "gesundheitliche Probleme".
Ich denke, sie wollen die Angaben aber haben, um zu wissen, ob sie bei deinem Trainingsplan auf irgendwelche bestimmten Einschränkungen bzw. Behinderungen Rücksicht nehmen müssen, also wie z.B. dass man Probleme mit der Wirbelsäule hat und sie entweder gezielt trainiert oder gerade den Bereich ausspart.
Mit dem Diabetes sehe ich es geteilt. Wenn man weiß, dass man stärkere Probleme mit Diabetes und Sport hat, ist es ganz hilfreich das anzugeben, damit das Fitnessstudio einfach Bescheid weiß.
Sonst, denke ich, kann man es auch ohne "schlechtes Gewissen", nicht angeben...
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Probetraining im Fitnessstudio

Beitragvon Sandi88 » 2. August 2013 01:46

Also ich hab das bei meinem Fitnessstudio damals meine ich nicht angegeben, einfach weil ich noch nie bei zB ner Hypo auf Hilfe angewiesen war.
Zudem bezweifele ich, dass die "Trainer" (und häufig sind in diesen "Flatrate studios zum Großteil Aushilfen angestellt) eh nix machen können außer den RTW zu rufen. Und wenns hart auf hart zu ner Bewusstlosigkeit kommen würde, ist das ja eh das richtige. Ich bin mir halt nicht sicher, ob in so einem Fall dann jemand nach der "Akte" des jeweiligen Mitgliedes kramt...
Aber letztendlich kann man das ja handhaben wie man will, schließlich sind die Studios immer auf die Angaben der Mitglieder angewiesen...

Viel spaß beim Training!
„Wer ein WARUM zum Leben hat, erträgt fast jedes WIE.“ (Nietzsche)
Benutzeravatar
Sandi88
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 70
Registriert: 08.06.2009
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 29

Re: Probetraining im Fitnessstudio

Beitragvon Sandra » 21. August 2013 21:16

Also ich persönlich hätte es nicht angegeben. Da geht es eher um Verletzungen, Rückenprobleme u.ä. an die man das Training anpassen sollte. Vom DM werden die Trainer vermutlich eh nicht viel Ahnung haben. Wenn du wegen ner Hypo mal ne Pasue machen musst kannst du dann ja immer noch Bescheid geben. Andererseits schadet es natürlich auch nicht und kann immer mal hilfreich sein wenn noch jemand Bescheid weiß. Ich persönlich würde es aber wie gesagt nicht angeben weil ich darin einfach keine Notwendigkeit sehe.
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Probetraining im Fitnessstudio

Beitragvon Kruemel » 24. November 2013 18:28

Ich habe es ebenfalls nicht angegeben.
Inzwischen wissen aber die meisten Trainer, dass ich DM habe/eine Pumpe trage und finden das alles ganz interessant :D Da der DM im Normalfall das Training nicht beeinflusst, sehe ich keinen Grund ihn anzugeben. Die Frage zielt doch tatsächlich eher auf Rücken-/Knie-/evtl. Herzprobleme etc. Wie schon gesagt wurde, können die Trainer im Falle einer schweren Hypo eh nicht viel machen, bzw. wissen sicherlich nicht die gesundheitlichen Beschwerden eines jeden Mitgliedes auswendig.
(Falls man aber sowieso starke BZ-Schwankungen oder öfter schwere Hypos oder Ketos hat/te, sollte man es aber wohl angeben. Grade in kleineren Studios wird wahrscheinlich doch eher Rücksicht darauf genommen.)
Zuletzt geändert von Kruemel am 24. November 2013 18:28, insgesamt 1-mal geändert.
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25


Zurück zu Sport und Freizeit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron