Information: You can change the language with the flags at the left site.

Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Hier könnt ihr alles schreiben, was mit Diabetes, Sport und Freizeit zusammenhängt.

Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Flo93 » 24. Mai 2011 14:54

Hallo Leute,

ich bin, wie man sieht, neu hier, bin der Flo und 18 Jahre alt und habe seit dem 12 Lebensjahr Diabetes und auch eine Insulunpumpe. Bis lang bin ich mit der Pumpe noch nicht in den Urlaub geflogen, wenn dann gefahren, nun steht aber eine Reise nach Spanien an. Dort fliegen wir dann hin, und da ich keine Erfahrung habe wie es mit dem Diabetes & der Pumpe beim Flughafen so zu geht, wollte ich mal fragen, da es mir schon Kopfschmerzen bereitet.

Ich würde ganz normal meine Pumpe an mir tragen und dann 3 oder 4 Reservoires Insulin direkt vorbereiten und einpacken und eben mein Messgerät + 3 oder 4 Trommeln einpacken. Wie sieht das aus? Kann ich das einfach ins Handgepäck packen und durch den Sicherheitscheck gehen und wenn gefragt wird oder es piepst einfach kurz bescheid sagen und ggf. die Pumpe zeigen? Oder wie läuft das ab?

Danke im Vorraus und liebe Grüße

Flo
Benutzeravatar
Flo93
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 1
Registriert: 24.05.2011
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 24

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Kathrinchen » 24. Mai 2011 15:30

Ich glaube da gibt es z.B. hier auch schon ein paar Infos zu.

:hiergucken: http://www.diabetes-teens.net/viewtopic.php?f=24&t=2642
Du bist der Künstler deines Lebens -
experimentiere auch mal mit kräftigen Farben
und erfreue dich am eigenen Stil. :)
Benutzeravatar
Kathrinchen
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 244
Registriert: 29.09.2007
Wohnort: Freudenberg
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon paule » 24. Mai 2011 21:18

Die Infos zur Insulinpumpe und dem Fliegen hast du ja jetzt. Ich wollte nur noch hinzufügen das es nicht gut ist Insulinreservoirs vorzubereiten. Eines ist ok aber bei mehr würde ich mir Gedanken machen. Ist es nicht möglich die Flasche und die leeren Reservors mitzunehmen?
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Jan » 24. Mai 2011 21:53

paule hat geschrieben:Die Infos zur Insulinpumpe und dem Fliegen hast du ja jetzt. Ich wollte nur noch hinzufügen das es nicht gut ist Insulinreservoirs vorzubereiten. Eines ist ok aber bei mehr würde ich mir Gedanken machen. Ist es nicht möglich die Flasche und die leeren Reservors mitzunehmen?


Also ich fülle immer drei Stück vor.

Sonst sollte es keine Probleme geben. Die fragen Dich nach allem möglichen Zeugs am Flughafen, aber warum Du spritzen mit Dir herumschleppst interessiert niemanden. Also pack alles ein was Du brauchst, ruhig in größeren Mengen und lass Dir vom Arzt für den Fall der Fälle bestätigen, dass Du die Sachen brauchst. Aber ich brauchte das beim Fliegen noch nie.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon _Selina_ » 25. Mai 2011 19:59

Also ich bin schon ein paar Mal mit meiner Pumpe geflogen. :)
Ich nehme mein Insulin und sonstige Diabetessachen immer mit ins Handgepäck, dass ich es immer bei mir habe, falls mal mein Koffer beim Flug abhanden kommt. :?
Vor der Reise lasse ich mir immer eine Bescheinigung von meinem Diabetologen geben, auf der ich ankreuze, was ich bei mir habe.
Sonst, wenn es Probleme gibt, sag ich immer, dass ich Diabetes habe und dass das eine Insulinpume ist und so geht alles klar. :top:
Letztens haben die bei meiner Tasche einen Sprengstofftest gemacht, aber nach 5 Minuten konnte ich wieder gehen :D
Viel Spaß :wink:
Diabetes ist kein Hindernis für mich,es ist ein Teil von mir.
Benutzeravatar
_Selina_
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 44
Registriert: 18.02.2010
Wohnort: Mosbach
Geschlecht: weiblich
Alter: 20

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Slevin » 25. Mai 2011 20:16

Hatte mit Pens nie Probleme, werde es nächste Woche sehen wie es mit der Pumpe klappt. Werde sie auf jedenfall nicht am Bein tragen falls sie Begutachtet werden muss. Hab mit der Pumpe ein schreiben von Doc bekommen wo draufsteht was ich brauche.
Benutzeravatar
Slevin
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 257
Registriert: 24.03.2009
Wohnort: Schwarzenbek
Geschlecht: männlich
Alter: 35

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon cara » 27. Mai 2011 18:12

Bei meinem letzten Flug musste die Pumpe mit so einem Sprengstoff-Wischtest geprüft werden. Ausserdem stand ein Hund daneben :lol:
Das Wichtigste des ersten Schrittes ist nicht die Weite sondern die Richtung.
Benutzeravatar
cara
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 91
Registriert: 15.09.2008
Wohnort: Eifel
Geschlecht: weiblich
Alter: 41

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Jan » 27. Mai 2011 18:27

cara hat geschrieben:Bei meinem letzten Flug musste die Pumpe mit so einem Sprengstoff-Wischtest geprüft werden. Ausserdem stand ein Hund daneben :lol:


Und ist sie explodiert? :D

Besonders toll fand ich ja einen Bericht, bei der ein Geschäftsmann mit einem MacBook nach Israel einreisen wollte und die Kontrolleure eine Bombe in dem Gehäuse vermuteten. Glücklicherweise hatten die Wachmänner ein ganz schlaues Kerlchen dabei. Der hat dann gleich seine Waffe gezückt und auf das arme MacBook geschossen um die Bombe zu erschießen. Klingt logisch oder?
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Sandra » 29. Mai 2011 15:28

cara hat geschrieben:Bei meinem letzten Flug musste die Pumpe mit so einem Sprengstoff-Wischtest geprüft werden. Ausserdem stand ein Hund daneben :lol:


Das haben sie mit meinem Laptop auch schon mal gemacht. 8)
Die Tüten Haribo die ich öfters im Handgepäck mitnehme werden auch hin und wieder für Sprengstoff gehalten 8)
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Jan » 29. Mai 2011 17:31

Sandra hat geschrieben:Die Tüten Haribo die ich öfters im Handgepäck mitnehme werden auch hin und wieder für Sprengstoff gehalten 8)


Hm joa, eine Kalorienbombe eben...
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Sandra » 31. Mai 2011 16:14

Jan hat geschrieben:
Sandra hat geschrieben:Die Tüten Haribo die ich öfters im Handgepäck mitnehme werden auch hin und wieder für Sprengstoff gehalten 8)


Hm joa, eine Kalorienbombe eben...


:lol: sehr cool. werd ich dem Zoll, wenn sie nochmal mein Haribo verdächtig finden, erzählen dass ihre scanner ja sogar kalorienbomben erkennen.
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon paule » 7. Juni 2011 01:05

So, bin heute aus Marrakech zurückgekommen. Das Attest das ich bei mir hatte habe ich nicht gebraucht. Nichtmal mein übervoller Rucksack, mit Laptop und diversen Elektronikgeräten und meinem DM-Bedarf drin wurde nichtmal mehrmals gescannt, nur beim Hinflug musste ich den Laptop herausnehmen, zurück keine Probleme. Die Zollbeamten wussten sofort was das ist das ich da an mir hängen habe und das auch in Marokko.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Slevin » 7. Juni 2011 19:24

So habe meine ersten Flüge mit Pumpe hintermir. In Hamburg habe ich gepiept, lag aber drann das ich Gürtel vergessen hatte, daruaf wurde ich natürlich gefilzt. Als er den Pod ertastet hat, hat er natürlich gefragt was es sei, als ich meinte, eine Insulinpumpe, ist er leicht zurück geschreckt und meinte. "Sag beim nächsten mal vorher Bescheid bevor sie ausversehen abgerissen wird." Damit war das Thema gegessen. Die Pods im Rucksack musste ich rausholen. Als ich erzählt hatte das die Pods ne Pumpe sind, meinte er nur. "Das Modell kenn ich noch gar nicht, gut zu Wissen und guten Flug." Attest wurde nicht benötigt. In Wien beim Rückflug gar nix, der Scanner hat den Pod nicht mal erkannt.
Benutzeravatar
Slevin
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 257
Registriert: 24.03.2009
Wohnort: Schwarzenbek
Geschlecht: männlich
Alter: 35

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Kruemel » 7. Juni 2011 20:04

Ich bin zwar bis jetzt noch nicht mit der Pumpe geflogen, aber war im Bundeskanzleramt, beim Papst/Petersdom und in anderen Institutionen - und nirgendwo hat es gepiepst oder in irgendeiner Weise Probleme gemacht. Nur als sie die Spritzen in meiner Handtasche gefunden haben, wurden die italienischen Sicherheitskräfte etwas misstrauisch und ich musste ihnen erklären wofür die sind und warum ich die brauche :lol:
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Janine » 7. Juni 2011 22:06

Sind jetzt über Himmelfahrt von Dresden nach München geflogen und haben die Tage für ein kleinen Kurzurlaub genutzt. Gepiept hat die Pumpe überhaupt nicht. Als ich mal gelesen habe, dass Diabetiker Nahrungsmittel zwecks UZ mitführen können, hatte ich in München doch glatt mal probiert 2 kleine Glasflaschen mitzuführen :lol: . Der eine an der Sicherheit meinte, dass es nicht erlaubt sei und doch auch Wasser bei einer UZ reichen würde :roll: ...der andere meinte, dass sei ganz normaler Saft und kein "Diabetiker-Saft" und sei deswegen nicht erlaubt :twisted: und der dritte meinte, es sei nur mit einem ärztliche Attest möglich. Als ich dann mein Insulinpumpenausweis raus zog waren alle drei ganz leise und ließen mich die Glasflaschen mit Saft mitnehmen :P

Normalerweise brauchte ich die überhaupt nicht, habe ja immer TZ dabei, nur wollte ich es einfach mal probieren ;)
Benutzeravatar
Janine
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 408
Registriert: 06.12.2006
Wohnort: Coswig/Dresden
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Slevin » 8. Juni 2011 17:22

Hast du für deine Pumpe einen richtigen Ausweis, hab nur so nen DIN A4 Zettel, wo drauf steht was ich benötige un ein Stempel von Doc. Die Aussagen des Sicherheitspersonal zeugen ja von einer hochwertigen medizinischen Grundausbildung. Ich dacht Sicherheitsperonal hat immer eine Ersthelferausbildung.
Benutzeravatar
Slevin
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 257
Registriert: 24.03.2009
Wohnort: Schwarzenbek
Geschlecht: männlich
Alter: 35

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Sandra » 9. Juni 2011 11:02

Ich find die Aussage mit dem Diabetiker Saft sehr geil 8) Keine Ahnung - aber davon viel ;-)
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon fire-feather » 10. Juni 2011 08:11

Ich hatte auch nie Probleme, mit meinem Pumpenzubehör.
Ne Schere wurde mit abgenommen, der rest war nie ein Problem.
Das einzige was mir edes mal passiert, meine Pumpe lässt dieses Sicherheitstor, durch dass man durchgeht, losgehen. ich lege sie daher immer ab.
War beim letzten Camp ganz listig, bei niemandem schlägts aus, nur bei mir. "Hast du irgendwas anderes als die anderen, das hat nämlich bei niemandem sonst ausgeschlagen" "Nö, eigentlich nicht" "Naja, egal, passt schon" Und damit war die Sache gegessen :)
Ich hab das ganze Zeug übrigens immer im Handgepäck, auch kein Thema ;)
Und die bescheinigung hab ich auch noch nie gebraucht.
Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Benutzeravatar
fire-feather
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 337
Bilder: 0
Registriert: 03.11.2006
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon MaeKey » 20. Februar 2014 18:01

Ich fliege immer 15 Stunden über Hong-Kong (China) und da ist das immer so, dass ich all meine Nadeln,
Insulin (In einer Kühltasche mit Kühlakku) tuhe und sozusagen in meinem Handgepäck alles nur Diabetes kram ist. Dann in Frankfurt machen die nichts, weil die das wohl kennen und möglicherweise die Bescheinigung vom Arzt haben wollen.
Doch in anderen, nicht europähischen Ländern, diskutieren die gerne mal darüber, weil die diese Art
von Sachen nicht kennen. Da würde ich schon bei der Kontrolle mit der Bescheinigung rumwedeln.
Ansonsten gibt es keine Probleme irgendwo hin zu fliegen.

Das wichtigste bleibt, die Bescheinigung vom Arzt. ;)
Benutzeravatar
MaeKey
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 6
Registriert: 17.02.2014
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 18

Re: Mit Insulinpumpe in den Urlaub/durch den Flughafen

Beitragvon Richard » 28. Februar 2014 19:34

Ich hatte vor einiger Zeit mal meine Erfahrungen zu dem Thema vertextet ... http://www.diabetes-index.de/diabetes/d ... kontrollen

Sehe das mittlerweile sehr entspannt ;)
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29


Zurück zu Sport und Freizeit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron