Information: You can change the language with the flags at the left site.

Alles rund ums Laufen

Hier könnt ihr alles schreiben, was mit Diabetes, Sport und Freizeit zusammenhängt.

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Vivian92 » 16. April 2011 16:31

Sandra hat geschrieben:
Vivian92 hat geschrieben:Ich hatte des öfteren Brandblasen an den Füßen, da musste auch immer Lancetten.


Wie schaffst du das denn?

Bei mir wird auch alles mit den Lanzetten gemacht. Splitter entfernen, Blasen aufstechen, ... 8)
ds

Barfußlaufen... leider geht das bei mir sehr, sehr schnell... auf der Straße (bzw. bei Teer) ziehe ich immer Schuhe an... nur halt bei Wiesen, usw. gerne mal nicht... aber wenn dann mal 10min Straße kommen (kann auch ganz helles Pflaster sein), dann ist das schon wieder zu heiß.
Für einen Augenblick hielt der Himmel den Atem an,
als ein neuer Stern erstrahlte.
Benutzeravatar
Vivian92
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 5310
Bilder: 0
Registriert: 10.07.2007
Wohnort: Rottal-Inn
Geschlecht: weiblich
Alter: 24

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Xiexie95 » 13. Mai 2011 11:10

also ich laufe jetzt auch immer öfte rund in knapp 1,5 MOnaten möchte ich einen 12 km Lauf laufen. Das ist eine wahnsinnige Motivation für mich. Nur irgendwie haut das in letzter zeit mit meinem training nicht so hin.

Ich würde die 12 km gerne unter 1:30 schaffen, also muss ich schneller als 8 km/h laufen. Aber immer wenn ich meine geschwindigkeit in die nähe von 8km/h bringe bin ich schon nach 5-10 minuten so alle, dass ich fast aufhöre und dann wieder ganz langsam weiterlaufe.

Mit langen Strecken oder langer Zeit habe ich kein Problem (laufe 1x mal die Woche 1 Stunde und 1x mal die Woche 10km) aber alles halt irgendwie ziemlich langsam. Also für 10 km brauche ich locker 1:20, wenn nicht mehr. =( Habt ihr irgendwelche Tipps? Weil cih mein Ziel für den Lauf UNBEDINGT erreichen möchte.

Achja und noch was. Ich lauf mir auch richtig viele Blasen, aber in Innenkanten der Füße. Hab schon Blasenpflaster und alles ausprobiert, hilft nichts. Habs auch schon mit tapen versucht, aber das reibt noch mehr. Jetzt ziehe ich immer Nylonsocken und solche Laufsocken an und das geht, aber ich habe mir ehute beim Laufen eine üble Blutblase geholt? Warum hat man eigentlich so viele Probleme mit Blasen? Liegt das am Diabetes? Und habt ihr noch welche Tipps?

Danke schonmal (:
Das Leben richtet sich nicht nach dem Diabetes - Der Diabetes richtet sich nach dem Leben ! ! !
Benutzeravatar
Xiexie95
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 114
Registriert: 07.01.2011
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Hanni » 13. Mai 2011 13:54

Hm also ohne regelmäßiges Training kann man sich leider nicht wirklich verbessern beim Joggen. Ich würde an deiner Stelle 2-3 Mal pro Woche eineinhalb Stunden Laufen und versuchen, immer ein bisschen schneller zu werden.
Anders kriegst du das wahrscheinlich nicht hin mit 1:30.
Das aller Wichtigste sind allerdings gute Laufschuhe. Wenn du wirklich regelmäßig laufen möchtest solltest du dir richtige Joggingschuhe besorgen, am Besten mit Beratung beim Intersport oder ähnlichen Sportgeschäften.
Liebe Grüße und viel Erfolg!
I choose to live
Benutzeravatar
Hanni
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 203
Registriert: 26.03.2007
Wohnort: Straubenhardt
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Xiexie95 » 14. Mai 2011 09:07

Solche Schuhe habe ich schon.
Oh okay, danke.. Dann werde ich jetzt mal versuchen mich zu steigern. Also zweimal mache ich ja sowieso jede Woche und ein drittes Mal bekomme ich glaube ich nicht unter. Mache ja jetzt schon 7x Mal die Woche Sport (Also Freitag und Sonntag zwei Sportarten). Aber ich versuche es mal.. Danke ! :)(:
Das Leben richtet sich nicht nach dem Diabetes - Der Diabetes richtet sich nach dem Leben ! ! !
Benutzeravatar
Xiexie95
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 114
Registriert: 07.01.2011
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Carolien » 14. Mai 2011 11:03

An sich müssten zweimal pro Woche auch reichen, da du ja noch anderen Sport machst.
Kann es sein, dass du zu schnell losläufst, wenn du eine bestimmte Zeit schaffen willst?
Dann versuch mal, in deinem "normalen" Tempo zu starten und dich erst dann, wenn du auf "Betriebstemperatur" bist, etwas zu steigern.
Manche Läufertypen starten schnell, erreichen ihr Tempo und laufen das dann durch, andere starten langsamer und steigern sich dann immer weiter, bis zu einem gewissen Punkt. Diese Steigerungsphase kann man durch regelmäßiges Training natürlich verlängern (in Bezug auf das erreichte Tempo) und beschleunigen.
Wenn du auch so ein Steigerer bist, kann es sein, dass dein Körper das schnelle Starten nicht so gern mag und sich dann wehrt.

Viel Erfolg!
Man lebt zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung.
Honore de Balzac (1799-1850)
Benutzeravatar
Carolien
Diabetesgesellin
Diabetesgeselle/in|Diabetesgeselle|Diabetesgesellin
offline offline
 
Beiträge: 514
Bilder: 0
Registriert: 05.02.2008
Wohnort: Newcastle, UK
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon TimmyR » 18. Mai 2011 15:08

Ich bin auch der Meinung dass man zu erst sehr viel trainieren muss bevor man in einem Stück 12 Km laufen kann. Ich kann jetzt umgefär 2,5 km in einem Stück laufen, und dass nur in 50-60Minuten, nicht weniger :) Eine Freundin von mir die bei Smava arbeitet trainiert immer zu Hause, doch im Park scheint mir das Laufen viel, viel besser ...
Benutzeravatar
TimmyR
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 6
Registriert: 18.05.2011
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 27

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Narcanti » 26. Mai 2011 13:35

also ich laufe jetzt auch immer öfte rund in knapp 1,5 MOnaten möchte ich einen 12 km Lauf laufen. Das ist eine wahnsinnige Motivation für mich. Nur irgendwie haut das in letzter zeit mit meinem training nicht so hin.

Ich würde die 12 km gerne unter 1:30 schaffen, also muss ich schneller als 8 km/h laufen. Aber immer wenn ich meine geschwindigkeit in die nähe von 8km/h bringe bin ich schon nach 5-10 minuten so alle, dass ich fast aufhöre und dann wieder ganz langsam weiterlaufe.

Mit langen Strecken oder langer Zeit habe ich kein Problem (laufe 1x mal die Woche 1 Stunde und 1x mal die Woche 10km) aber alles halt irgendwie ziemlich langsam. Also für 10 km brauche ich locker 1:20, wenn nicht mehr. =( Habt ihr irgendwelche Tipps? Weil cih mein Ziel für den Lauf UNBEDINGT erreichen möchte.



Hi!! Ich laufe auch ganz regelmäßig, vor Kurzem auch nen 10 km-Lauf und letztes Jahr einen Halbmarathon... ist der 12 km-Lauf dein erster "Laufwettbewerb"?? Dann wünsch ich dir schon mal viel Spaß, das macht echt wahnsinnigen Spaß finde ich :wink:

Zum Training: es bringt, finde ich, recht viel (gerade wenn du noch zu "langsam" bist :wink: ), ein bisschen Intervalltraining zu machen. Also z.B. 15 Minuten langsam einlaufen, dann 5 Minuten lang das Tempo deutlich steigern, dann wieder 15 Minuten langsam usw. Du kannst dann natürlich variieren. Außerdem solltest du schon alle zwei tage laufen, wenn es geht. Und dabei auch immer unterschiedliche Läufe einbauen. ich mache z.b. immer am Wochenende meinen langen, gemütlichen Lauf, versuch da einfach die 12 km durchzulaufen, auch wenn es noch sehr langsam ist, das macht dann nichts. Dann einen Tag Pause, am nächsten Tag einen kürzeren, aber deutlich schnelleren Lauf, z.B. 7 km, aber wirklich ein deutlich höheres Tempo versuchen... und so weiter. Es bringt recht wenig, wenn du einfach immer im gleichen Tempo laufen gehst, dann kannst du zwar immer größere Distanzen laufen, aber das Tempo verbessert sich idR nicht so sehr.
Hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.

Viel Glück und Spaß beim Training :D
Benutzeravatar
Narcanti
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 430
Registriert: 08.03.2007
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Alter: 31

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Xiexie95 » 28. Mai 2011 11:47

Oh vielen lieben Dank.. Das werde ich nächste Woche gleich mal ausprobieren.
Bin nur gerade verhindert, da ich eine üble Blutblase mir gelaufen habe, die in meinen alltäglichen Schuhen aufgegangen ist (trotz Blasenpflaster) und sich anscheinend entzündet hat, sodass sich Eiter gebildet hat.
Sind dann auch zum Arzt, der mir dann Sporteinlagen verschrieben hat, die ich aber erst in ca. 1 -1,5 Wochen bekomme und ich vorher nicht laufen darf =( Nur Schwimmen oder Krafttrainig ..

Aber wenn ich die EInlagen habe, dann werde ich auch wieder intensiv laufen. DANKE ! (:
Das Leben richtet sich nicht nach dem Diabetes - Der Diabetes richtet sich nach dem Leben ! ! !
Benutzeravatar
Xiexie95
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 114
Registriert: 07.01.2011
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Narcanti » 29. Mai 2011 14:20

Oh vielen lieben Dank.. Das werde ich nächste Woche gleich mal ausprobieren.
Bin nur gerade verhindert, da ich eine üble Blutblase mir gelaufen habe, die in meinen alltäglichen Schuhen aufgegangen ist (trotz Blasenpflaster) und sich anscheinend entzündet hat, sodass sich Eiter gebildet hat.
Sind dann auch zum Arzt, der mir dann Sporteinlagen verschrieben hat, die ich aber erst in ca. 1 -1,5 Wochen bekomme und ich vorher nicht laufen darf =( Nur Schwimmen oder Krafttrainig ..

Aber wenn ich die EInlagen habe, dann werde ich auch wieder intensiv laufen. DANKE ! (:


Freut mich, dass ich dir helfen konnte!! Und dann auf jeden Fall ab nächster Woche wieder viel Spaß beim Laufen!! Und natürlich noch gute Besserung, so blöde Blasen an den Füßen können ja ganz schön schmerzhaft sein.
Ich brauche übrigens auch Einlagen und bevor ich die hatte, hatte ich auch andauernd Blasen nach dem Laufen. Mit den Einlagen wurde es viel besser :D
Benutzeravatar
Narcanti
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 430
Registriert: 08.03.2007
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Alter: 31

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Xiexie95 » 31. Mai 2011 20:47

Das freut mich zu hören, dass es 1. nicht nur mir so geht und 2. dass die wirklich helfen. Vorallem meine blasen haben sogar blasen, also so unfegähr, so fühlt es sich an ;)
Das Leben richtet sich nicht nach dem Diabetes - Der Diabetes richtet sich nach dem Leben ! ! !
Benutzeravatar
Xiexie95
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 114
Registriert: 07.01.2011
Wohnort: Braunschweig
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Sophie » 15. Juni 2011 10:28

Bin auch wieder dabei. Konnte ja eine Zeit lang nicht laufen, weil ich eine Bänderdehnung hatte und habe dann vor zwei Monaten wieder angefangen. Habe heute meinen ersten 18 km Lauf hinter mich gebracht!
Ist echt ein super Gefühl!

Zu welcher Tageszeit geht ihr meistens laufen? Esst ihr vorher oder nachher was?

Ich laufe am liebsten morgens. Ich komme zwar schwer aus dem Bett, aber wenn ich dann einmal draußen bin, dann geht's. Ich liebe das Gefühl nach Hause zu kommen und schon was geschafft zu haben. Außerdem werden bei mir nach dem Laufen immer Glückshormone ausgeschüttet und ich bin über den ganzen Tag viel ausgewogener und glücklicher :) Deshalb laufe ich meistens morgens, damit ich diesen Glücksschub noch den ganzen Tag "genießen" kann ;)
Vorher esse ich immer eine Kleinigkeit, damit ich morgens nicht auf leeren Magen laufe und nach dem Laufen wird dann richtig gefrühstückt. Wie macht ihr das?
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Carolien » 15. Juni 2011 13:25

@Sophie: Ich laufe auch am liebsten morgens. :D Am schönsten finde ich es, noch im Stockdunkeln loszulaufen und dann den Sonnenaufgang mitzuerleben. Wobei ich das eher im Winter mache, sodass ich gegen 6.30Uhr loslaufe. Im Sommer müsste ich dann ja schon um 4.30Uhr raus, was mir doch etwas zu früh ist... ;) Vorher gibt es ein Wasser und eine Banane, danach entweder Müsli mit Obst oder Brot und Kaffee. Einen besseren Start in den Tag kann ich mir nicht vorstellen! :) Dann werden noch Hausaufgaben erledigt und dann geht's los zur Uni.
Allerdings lauf ich auch einmal die Woche um 18.00Uhr, weil sich da der Lauftreff trifft. Da gibt es auch vorher die obligatorische Banane ;) und hinterher irgendwann Abendbrot.
Man lebt zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung.
Honore de Balzac (1799-1850)
Benutzeravatar
Carolien
Diabetesgesellin
Diabetesgeselle/in|Diabetesgeselle|Diabetesgesellin
offline offline
 
Beiträge: 514
Bilder: 0
Registriert: 05.02.2008
Wohnort: Newcastle, UK
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon psyche » 16. Juni 2011 23:41

Ich laufe meistens zum späten nachmittag oder am Abend. Ich esse vorher eigentlich nichts, weil mir das dann beim laufen schwer im Magen liegt. Direkt nach dem Sport kann ich auch nichts essen erst nach ner Pasue.
Morgens käme ich net ausm Bett.
Ich find das ganz schön abends danach kann ich dann gut abspannen.
Benutzeravatar
psyche
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 43
Registriert: 31.08.2009
Wohnort: Oldenburg
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Sophie » 11. Juli 2011 18:30

Nehmt ihr die Pumpe beim Laufen immer ab? Wie ist euer Blutzucker, wenn ihr loslauft und wie, wenn ihr wieder zu Hause ankommt?

Ich habe mir vor ein paar Wochen das Nike+ System gekauft und bin mehr als zufrieden! Ich könnte den ganzen Tag nur laufen! Es motiviert einen so krass, das ist unglaublich. Ich laufe momentan nach einem Trainingsplan von Nike+. Sobald ich mein Training an dem einen Tag beendet habe, freue ich mich schon wieder auf den nächsten Tag, dass ich wieder meine Schuhe anziehen "darf" und weiter laufen kann :)

Ich würde jetzt im Sommer gerne bei einem Lauf mitmachen. Muss mal gucken, ob ich das zeitlich schaffe mit den Vorbereitungen und nebenbei noch Klausuren schreiben. In der Klausurphase laufe ich zwar am meisten, aber da laufe ich immer einfach drauf los, damit ich meinen Kopf frei bekomme. Da achte ich selten auf Zeit, Länge oder sonst was.
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Jan » 11. Juli 2011 21:58

Also ich laufe immer mit Pumpe...
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Sophie » 12. Juli 2011 00:13

Jan hat geschrieben:Also ich laufe immer mit Pumpe...



Setzt du dann die Basalrate runter oder isst du vorher was?
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Jan » 12. Juli 2011 00:31

Sophie hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:Also ich laufe immer mit Pumpe...



Setzt du dann die Basalrate runter oder isst du vorher was?


Abhängig vom Wert ja. Meistens laufe ich aber spontan, da ist es dann ja eigentlich schon zu spät, aber die Pumpe abzuhängen wäre ja nichts anderes als die Basalrate zu reduzieren. Sinnvoll wäre es nur sie früher herunterzusetzen. Aber das muss man glaube ich austesten.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Lily » 12. Juli 2011 17:55

Je nach dem, wann ich laufe, stelle ich die Basalrate eine Stunde vorher auf 30%. Nur wenn ich morgens direkt nach dem Aufstehen loslaufe, lasse ich sie auf 100.
Benutzeravatar
Lily
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 75
Registriert: 07.02.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 32

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Hanni » 12. Juli 2011 19:06

Jan hat geschrieben:Abhängig vom Wert ja. Meistens laufe ich aber spontan, da ist es dann ja eigentlich schon zu spät, aber die Pumpe abzuhängen wäre ja nichts anderes als die Basalrate zu reduzieren. Sinnvoll wäre es nur sie früher herunterzusetzen. Aber das muss man glaube ich austesten.

Wie machst du das dann spontan? Isst du ein paar kurze KE, oder reagiert dein Zucker nicht so schnell bei Sport? Also bei mir ist der dann schon nach ner Viertelstunde im Keller...
I choose to live
Benutzeravatar
Hanni
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 203
Registriert: 26.03.2007
Wohnort: Straubenhardt
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Jan » 12. Juli 2011 19:52

Hanni hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:Abhängig vom Wert ja. Meistens laufe ich aber spontan, da ist es dann ja eigentlich schon zu spät, aber die Pumpe abzuhängen wäre ja nichts anderes als die Basalrate zu reduzieren. Sinnvoll wäre es nur sie früher herunterzusetzen. Aber das muss man glaube ich austesten.

Wie machst du das dann spontan? Isst du ein paar kurze KE, oder reagiert dein Zucker nicht so schnell bei Sport? Also bei mir ist der dann schon nach ner Viertelstunde im Keller...


Also bei mir geht das eigentlich. Beim Laufen hab ich nicht so große Probleme was den BZ angeht, Probleme hab ich vielmehr beim Rasenmähen. Ich mache das immer so Pi mal Daumen, wenn ich denke ich unterzuckere, dann esse ich noch schnell was, sonst laufe ich einfach los. Das kann dann schon mal sein, dass ich unterwegs unterzuckere, dann muss ich halt dann was essen.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Sophie » 12. Juli 2011 21:45

Hast du immer was zu essen mit?

Wie macht ihr das generell? Habt ihr immer eine Tasche dabei, in der alles "lebenswichtige" dabei ist?
Wenn ich loslaufe, laufe ich immer ohne alles. Messe kurz vorher zu Hause und das muss reichen. Habe auch nie Traubenzucker oder irgendwelche Kohlenhydrate dabei. Ich weiß, es ist ziemlich risikoreich, aber irgendwie weiß ich, dass nichts passiert. Ich glaube, ich habe dafür ein sehr gutes Gespür.
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Jan » 13. Juli 2011 00:05

Ich nehme eigentlich auch immer nur ein iPhone mit (fürs Tracking), den Pulsmesser und die Pumpe. Wenn ich unterzuckere gehe ich eben zurück..
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon Mitja » 13. Juli 2011 00:07

Also wenn ich mal Laufen gehe, dann hab ich immer mein Fahrradtrikot an. Das hat hinten am Rücken drei kleine Taschen. Meine Pumpe kommt immer in die mittlere, Traubenzucker und iPod oder iPhone immer in die rechte und mein Schlüssel immer in die linke Tasche. Das hat nicht nur Platzgründe, sondern ist auch vom Gewicht sehr gut austariert. Sehr praktisch das Ding. Messgerät nehm ich generell nicht mit. Wenn ich zu niedrig bin, merk' ich das sowieso und wenn ich zu hoch bin, na dann isses halt so :D Außerdem wäre es viel zu groß...
Benutzeravatar
Mitja
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 804
Bilder: 22
Registriert: 04.03.2008
Wohnort: Emden
Geschlecht: männlich
Alter: 27

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon duddits » 13. Juli 2011 14:41

Wenn ich denn mal Laufen gehe^^, nehme ich schon meist Traubenzucker mit, falls es während des Laufens zu einer Unterzuckerung kommt.
Da ich mich vorher (vor dem Laufen) Messe und entsprechend esse passiert das allerdings nur ganz selten.
Wir haben keine Zeit uns zu beeilen
Benutzeravatar
duddits
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 167
Registriert: 12.06.2009
Wohnort: Bonn
Geschlecht: männlich
Alter: 30

Re: Alles rund ums Laufen

Beitragvon cayLia » 13. Juli 2011 14:45

Ich nehme auch nur Traubenzucker mit und manchmal Musik ;)
Ich messe vorher und die Pumpe bleibt zuHause...
Die Welt ist lila und duftet :)
Benutzeravatar
cayLia
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 1719
Registriert: 07.05.2005
Wohnort: Kuopio & Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

VorherigeNächste

Zurück zu Sport und Freizeit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast