Information: You can change the language with the flags at the left site.

DM auf Festivals oder auch Konzerte

Hier könnt ihr alles schreiben, was mit Diabetes, Sport und Freizeit zusammenhängt.

DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon duddits » 12. Juni 2009 20:31

Hallo zusammen,

mich würden die Erfahrungen die Ihr mit euren Diabetes auf Festivals oder Konzerten so gemacht hat, mal interessieren?
Waren die Blutzuckerwerte immer im grünen Bereich oder sind die bei euch auch mal ein wenig ausgeartet?
Zuletzt geändert von duddits am 12. Juni 2009 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Wir haben keine Zeit uns zu beeilen
Benutzeravatar
duddits
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 167
Registriert: 12.06.2009
Wohnort: Bonn
Geschlecht: männlich
Alter: 30

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon paule » 12. Juni 2009 20:44

Das kommt drauf an, bei Konzerten wo es viel Körpereinsatz gibt, muss ich schon das Insulin reduzieren, was dann auch manchmal dazu führt zu hohe Werte zu haben.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Richard » 12. Juni 2009 21:11

zählt das Camp-D auch? :mrgreen:
Zuletzt geändert von Richard am 13. Juni 2009 11:03, insgesamt 1-mal geändert.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon duddits » 13. Juni 2009 10:53

hmm schwer zu sagen, da ich selber noch keinem Camp-D beigewohnt habe :roll:

aber ich denke mal als Art Festival kann man das schon sehen :ja: (Habe mir gerade mal den Link angesehen und wusste garnicht das es sowas überhaupt gibt)

bei mir war es abgesehen vom letzten Festival mit dem Blutzuckerwerten immer ganz ok bis gut, nur dieses Jahr ist mir irgendwie mein OneTouch UltraSoft kaputt gegangen, so das ich mich ohne Stechhilfe aushelfen musste, das war dann schon was lästig :) ....das führte dann dazu, dass ich mich weniger gemessen habe und dann die Werte was durcheinander waren, war zum Glück aber nur 3 Tage so gewesen.
Wir haben keine Zeit uns zu beeilen
Benutzeravatar
duddits
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 167
Registriert: 12.06.2009
Wohnort: Bonn
Geschlecht: männlich
Alter: 30

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon psychicaramel » 13. Juni 2009 14:06

und mit dem alkohol aufpassen :D
aber die musik ist eh wichtiger, von daher
ich kann alles - außer insulin produzieren!
Benutzeravatar
psychicaramel
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 270
Registriert: 02.02.2009
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Lithium » 13. Juni 2009 14:36

Wichtig ist, dass du genug TZ und auch ein paar lange BEs (Hanuta, Riegel etc) bei dir hast, am besten sogar noch ein Messgerät. Stehst du erst mal zwischen 100.000 Leuten oder mehr vor der Bühne, ist es ziemlich schwierig für dich da schnell rauszukommen, wenn du doch mal was brauchst.
Ich hab mir dafür, auch wenns uncool ist 8) , so eine Bauchumhängetasche mitgenommen, oder ne kleine Umhängetasche über die Schulter.
Ansonsten wenn du eher der Typ für Pogo bist, das als Sport einberechnen und natürlich immer auf deine Sachen aufpassen.

Ach ja: Mir ist es schon vorgekommen, dass mein Zelt ausgeräumt wurde während ich auf Konzerten war... Nimm deine für den Diabetes wichtigsten Sachen (Messgerät, evtl. Pens) also besser mit vor die Bühne.
Katarina

IDF Young Leader in Diabetes
DAWN Youth Ambassador Germany
Diabetes-Zentrale e.V. Vorstand
Benutzeravatar
Lithium
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4069
Bilder: 1
Registriert: 01.05.2005
Wohnort: Barcelona, Spanien
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Maren_K » 13. Juni 2009 15:13

Ich fahr nächste Woche zum Festival, mal schaun wie das so wird, bin relativ gespannt ;) Meine Beraterin hat mir sone Kühltasche für die Pens mitgegeben, aber die ist riesig :) und son Rucksack ist dann ja doch etwas sperrig...
Hattet irh auch immer Brot und son Zeugs mit???also Bei der Bühne?
So why do you waste my time?
Is the answer to the question on your mind.
Benutzeravatar
Maren_K
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 162
Registriert: 30.05.2009
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon duddits » 13. Juni 2009 16:22

Mir wurde zum Glück noch nie mein Zelt ausgeräumt. Aber habe schon öfters davon gehört, das sowas vorkommt.

Habe bisher einfach immer nen Rucksack benutzt. In dem habe ich dann meine Messgerättasche mit allem wichtigen. Darüber dann nen Pulli - so konnte ich dann auch den Pogo ohne weiteres mitmachen.

Wollte eigentlich auch nur wissen wie ihr das so macht^^. Aber das mit der (Bauch)Umhängetasche hört sich auch nicht schlecht an, werde ich vielleicht mal ausprobieren. Gibt ja auch Umhängetaschen für Männer :D

Bei der Bühne hatte ich eigentlich nur meinen Rucksack/Ranzen an. Über den trage ich dann nen Pulli, damit beim Pogo oder Moschen etc. niemand mir den Ranzen abreist oder ähnliches.
Im Rucksack habe ich dann meine Messgerättasche (in dieser sind Penn, Messgerät, Stechhilfe, etc.), Traubenzucker und Riegel. Hat bis jetzt ganz gut geklappt und war auch nicht störend.
Viel störender sind da irgendwelche Crowd Srufer die einem nen Springerstiefel übers Gesicht "gleiten" lassen^^

Also der Rucksack den ich habe, ist nicht sehr sperrig. Ist eher so ein kleiner mit zwei Fächern, vergleichbar mit nem Eastpak. Wenn das natürlich ein Wanderrucksack oder sowas ist könnte es was unpraktisch fürs Konzert sein. Dann würde ich wahrscheinlich zu einer (Bauch)Umhängetasche greifen oder in deinem Fall zu einer Handtasche (Handtasche bei Männern wäre was komisch :lach: )

Meine Stechhilfe habe ich auch beim Zelten irgendwie kaputt bekommen, also nicht beim Konzert selber. Auch wenn mein Messkram gut geschützt im Ranzen ist habe ich meist noch nen T-Shirt darum, zum einem als minimalen Schutz und vorallem ist es nach dem Konzert(en) immer ganz praktisch^^

Früher hatte ich noch immer Wasser dabei, aber das darf man so meine Erfahrung nicht mehr mit aufs Festivalgelände mitnehmen. War zumindest bei RaR die letzten 3 Jahre so. Nur noch Tetrapack und seit diesem Jahr auch nicht mehr vorher geöffnet (also kein Umfüllen mit Wasser) und habe bis jetzt leider noch kein Wasser-Tetrapack gefunden.
Zuletzt geändert von duddits am 13. Juni 2009 16:22, insgesamt 1-mal geändert.
Wir haben keine Zeit uns zu beeilen
Benutzeravatar
duddits
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 167
Registriert: 12.06.2009
Wohnort: Bonn
Geschlecht: männlich
Alter: 30

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Duff Rose » 14. Juni 2009 10:49

Also ich hab Messgerät/Pen immer in der Inentasche meiner Lederjacke, da geht das schon mal nicht verloren.
Natürlich immer genug Traubenzucker und Schokoriegel einpacken.

Meine Werte wahren bisher immer sehr gut. Sicher läuft man auch mal ein paar Stunden mit 160mg/dl rum, aber das sollte nicht soo tragisch sein.

Also es ist alles möglich, ich habe schon etliche Konzerte hinter mir (10x Rock am RIng z.B.), gehe immer voll ab (pogo) und geb mir auch mal die Bierkante. Mit dem nötigen Verstand kann man das, man sollte sich aber erst "rantasten". Im Endeffekt kann dabei auch ganz schön was in die Hose gehen, somit bleibe ich handlungsfähig und saufe mich nicht in den Straßengraben (da bin ich eh zu alt für mittlerweile).

Ich denke wenn du nicht mit einer "Scheiß auf meinen Diabetes" - Einstellung auf die Festivals fährst genug misst und dich kümmerst wird alles glatt laufen. Und zu größter Not gibts auch Rettungssanitäter vor Ort, an die man sich wenden könnte wenn das BZ Gerät versagt z.B.

Ach ja: Basalrate runter! Das war jedenfalls bei mir so. Durch den Alkohol und die ganze Bewegung braucht man fast kein Basalinsulin mehr. Aber nicht ganz weglassen, dann gibts ne Keto.

Wie sagt man im Camp-D? Lebe dein Leben! :wink:
"i love the feeling when it falls apart, im slow to finish but im quick to start" - Desecration Smile
Benutzeravatar
Duff Rose
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 390
Registriert: 01.05.2006
Wohnort: Breitscheid
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Opiate » 14. Juni 2009 12:14

Maren_K hat geschrieben:Ich fahr nächste Woche zum Festival, mal schaun wie das so wird, bin relativ gespannt ;) Meine Beraterin hat mir sone Kühltasche für die Pens mitgegeben, aber die ist riesig :) und son Rucksack ist dann ja doch etwas sperrig...
Hattet irh auch immer Brot und son Zeugs mit???also Bei der Bühne?


Kühltasche für den Pen hatte ich jetzt zB noch nie mit. Ich denke das geht auch ohne. Und dann hat der Pen auch gut in einer Umhängetasche Platz. Und falls irgendwas mit dem Insulin sein sollte ist man ja nicht aus der Welt.
Benutzeravatar
Opiate
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 63
Registriert: 14.04.2007
Wohnort: Fügen
Geschlecht: weiblich
Alter: 31

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Lithium » 14. Juni 2009 12:38

Ich würde zumindest eine Isolationstasche und vielleicht nen Kühlakku mitnehmen und dort dann TS und Insulin rein tun. Im Zelt kann es manchmal schon sehr warm werden!
Katarina

IDF Young Leader in Diabetes
DAWN Youth Ambassador Germany
Diabetes-Zentrale e.V. Vorstand
Benutzeravatar
Lithium
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4069
Bilder: 1
Registriert: 01.05.2005
Wohnort: Barcelona, Spanien
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Opiate » 14. Juni 2009 20:53

aber im zelt hat man das insulin ja eh nicht, nur in der nacht und da ist es eh nicht so warm im zelt.
Benutzeravatar
Opiate
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 63
Registriert: 14.04.2007
Wohnort: Fügen
Geschlecht: weiblich
Alter: 31

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon paule » 14. Juni 2009 21:27

Wie ich schon mehrfach hier im Forum erwähnt habe: Ein Kühlakku ist nicht notwendig. Ich habe in inzwischen weit über 20 Jahren DM nie mein Insulin gekühlt und es hatte immer die Wirkung die ich erwartet habe, und das bei allen Situationen. Was viel viel wichtiger ist das das Insulin nicht gefriert, und das unter keinen Umständen. Temperaturen bis 40°C, gemessen, geschätzt sicher mehr, waren nie ein Problem!
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Jan » 14. Juni 2009 21:38

Opiate hat geschrieben:aber im zelt hat man das insulin ja eh nicht, nur in der nacht und da ist es eh nicht so warm im zelt.


Also mein Insulin war zumindest beim Wandern nicht wählerisch...
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Richard » 14. Juni 2009 21:47

paulest hat geschrieben:Wie ich schon mehrfach hier im Forum erwähnt habe: Ein Kühlakku ist nicht notwendig. Ich habe in inzwischen weit über 20 Jahren DM nie mein Insulin gekühlt und es hatte immer die Wirkung die ich erwartet habe, und das bei allen Situationen. Was viel viel wichtiger ist das das Insulin nicht gefriert, und das unter keinen Umständen. Temperaturen bis 40°C, gemessen, geschätzt sicher mehr, waren nie ein Problem!


In einem gebe ich dir recht: gefrieren darf es unter keinen Umständen.

Allerdings ist dein Hinweis das wäre egal ist so nicht richtig. Insulin hat zwar Mittlerweile eine recht gute Stabilität gegenüber Wärme. Große Hitze (>= 40°C) oder direkte Sonneneinstrahlung sollte dennoch vermieden werden. Da die Wirkung des Insulin abnimmt da die Molekülketten zerstört werden.
Grade in einem Zelt kann es Tagsüber weit über 40°C erreichen., daher wird immer ein Kühlakku oder das Aufbewahren in einer Thermoskanne empfohlen. Um 100% Wirkung zu gewährleisten.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon paule » 14. Juni 2009 22:22

Wenn du meinst das man auf einem Festival gewährleisten kann das der Kühlakku auch geladen bleibt.... Irgendwie bist du wohl einer der nie fern von elektrischem Anschluss oder dergleichen unterwegs war....
Zuletzt geändert von paule am 14. Juni 2009 22:22, insgesamt 1-mal geändert.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Richard » 14. Juni 2009 22:30

paulest hat geschrieben:Wenn du meinst das man auf einem Festival gewährleisten kann das der Kühlakku auch geladen bleibt.... Irgendwie bist du wohl einer der nie fern von elektrischem Anschluss oder dergleichen unterwegs war....

Richard hat geschrieben:... oder das Aufbewahren in einer Thermoskanne empfohlen.

Was gut gegen Kälte ist, ist auch gut gegen Wärme :wink:
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Dori » 14. Juni 2009 22:37

Eben eine Thermoskanne ist doch super. Und wenn man das ganze in ein kühles Tuch wickelt, dann braucht man auch keinen Strom (sondern nur etwas Wasser). Und auf Nummer sicher zu gehen kann ja nicht schaden! :wink:
Zuletzt geändert von Dori am 14. Juni 2009 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
Doris

Glück ist etwas, was man schenken kann ohne es zu besitzen.

"The piano keys are black and white,
but they sound like a million colours in your mind."
Katie Melua
Benutzeravatar
Dori
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4388
Registriert: 30.04.2005
Wohnort: Königswinter und Koblenz
Geschlecht: weiblich
Alter: 29

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon paule » 14. Juni 2009 22:57

Also Leuts, ich hab schon lange Hüttenwanderungen gemacht und auch lange, mehrtägige Fahrradtouren, anscheinend sind die Leute heute nicht mehr zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sodas es egal ist wieviel Gewicht dabei ist. Ausserdem: Ich war mit 16 4 Wochen in Finnland und ehrlich ich hatte schon sehr begrenztes Gepäck dabei aber für eine "Thermoskanne" oder gar eine Kühlbox mit Kühlakku wäre definitiv kein Platz gewesen. Und wie war das, heute sei das Insulin so gut? Na dann wars vor inzwischen 14 Jahren genau so gut das es kein Problem mit 40 °C hatte.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Richard » 14. Juni 2009 23:21

Nur weil du bisher immer auf der Autobahn 230 km/h gefahren bist, heißt das noch nicht das es erlaubt ist oder gar alle machen sollen.

mehrere Erfahrungen = mehrere Meinungen

Letztendlich geht es hier um ein medizinisches Thema, wenn das bei dir immer super geklappt hat ist das okay. Nur was ist wenn es mal bei jemanden der das hier liest nicht klappt.
Zuletzt geändert von Richard am 14. Juni 2009 23:21, insgesamt 1-mal geändert.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon paule » 14. Juni 2009 23:23

Dann möchte ich bitte wissen bei welcher gelegenheit dein Insulin aus Temperaturgründen versagt hat
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Lithium » 14. Juni 2009 23:32

paulest hat geschrieben:Dann möchte ich bitte wissen bei welcher gelegenheit dein Insulin aus Temperaturgründen versagt hat

Mir ist das schon mehrfach passiert, und da hat es gereicht, wenn es einfach nur im warmen Zimmer auf meinem Schreibtisch stand.
Daher gehe ich lieber auf Nummer Sicher... kost' ja nix ;)
Katarina

IDF Young Leader in Diabetes
DAWN Youth Ambassador Germany
Diabetes-Zentrale e.V. Vorstand
Benutzeravatar
Lithium
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4069
Bilder: 1
Registriert: 01.05.2005
Wohnort: Barcelona, Spanien
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Richard » 14. Juni 2009 23:33

paulest hat geschrieben:Dann möchte ich bitte wissen bei welcher gelegenheit dein Insulin aus Temperaturgründen versagt hat

Hatte das glück das es noch nicht versagt hat, habe es auch immer brav isoliert ;)

Desweiteren gibt es nun mal diesen Hinweis zum Medikament, ob man sich nun dran hält oder nicht ist jedem selbst überlassen. Im Sinne des Forums werde ich mich darauf aber immer beziehen.

Aber nun zurück zum eigtl. Thema.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Maren_K » 17. Juni 2009 10:57

Hattet ihr Probleme Pen und nadeln und so mit aufs Festivalgelände zu nehmen? So vonwegen Security und Verletzen und so? und wenn ich die Pens in nasse tücher einwickel, dann sollte cih das Messgerät ja besser vor der Feuchtigkeit schützen...Reicht da ne einfache "Brottüte"? oder wirds dadrin nich auch Feucht???
So why do you waste my time?
Is the answer to the question on your mind.
Benutzeravatar
Maren_K
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 162
Registriert: 30.05.2009
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: DM auf Festivals oder auch Konzerte

Beitragvon Lithium » 17. Juni 2009 11:36

Meistens hat es gereicht, wenn man bei skeptischen Blicken der Security erklärt hat, dass man Diabetiker ist. Einen Ausweis würde ich aber vielleicht trotzdem mitnehmen, man weiß ja nie.
Katarina

IDF Young Leader in Diabetes
DAWN Youth Ambassador Germany
Diabetes-Zentrale e.V. Vorstand
Benutzeravatar
Lithium
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4069
Bilder: 1
Registriert: 01.05.2005
Wohnort: Barcelona, Spanien
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Nächste

Zurück zu Sport und Freizeit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast