Information: You can change the language with the flags at the left site.

Omnipod in Deutschland erhältlich

Hier geht es um modellspezifische Pumpen Probleme, es ist auch möglich neue oder schon bestehende Pumpen hier vorzustellen oder einen Erfahrungsbericht zu schreiben.

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Maren_K » 30. Mai 2011 22:52

mh,beim download selber stand,auf welchen das nicht läuft,kann aber grad auch nichtmehr finden,wo das war. Hast du mal da angerufen, ob die dir evtl. helfen könnten?
So why do you waste my time?
Is the answer to the question on your mind.
Benutzeravatar
Maren_K
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 162
Registriert: 30.05.2009
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Jan » 30. Mai 2011 23:12

Auf der Webseite steht nur:

Erfordert Windows 2000, Windows XP oder höher (NICHT lauffähig unter Windows 95,98, NT oder ME !)


Nicht wirklich hilfreich.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Johnny » 8. Juli 2011 16:24

Hallo :wink:
Ich hab mich nun endlich dazu überwunden mit meiner Diabetesberaterin einen Termin zum Probetragen des Omnipods mit Kochsalz aus zu machen :-)
Am 30 Juli fahr ich dann mal da hin und bekommen ihn für eine Woche zum Probetragen. Ich glaube aber das, dies kein so großes Problem sein wird, da ich schon vor kurzer Zeit eine Langzeitblutzuckermessung anhängen hatte und damit eigentlich so gut, wie gar keine Probleme hatte.
Nach der einen Woche werde ich mich dann entscheiden ... Aber ich glaube zu 85 % das ich sie dann auch nehmen werde!
Meine Beraterin gab nur zum Bedenken das, wenn ich auf dem Wasser (bin, Leistungssportruderer) bin und ich die Pumpe aus irgendwelchen Gründen abmachen muss oder andere Einstellungen vornehmen will ich, dies ja nicht machen könne, da ich den PDM ja nicht dabei hätte. Ich meinte zwar es wäre kein Problem das Ding noch mit ins Boot zu packen. Vom Pod weiß ich das Er wasserdicht ist, aber wie sieht es mit dem PDM aus.?
Ich hab auch noch eine Frage: Ich hatte ja wie schon gesagt die Langzeitblutzuckermessung (Freestyle Navigator) und da war die Entfernung sehr gering, ich glaub so 2m. Beim Omnipod ist die doch 3m oder.?
Aber bei der Pumpe ist das doch nicht so schlimm, wenn die Verbindung mal abbricht, oder?
Bei der Langzeitmessung wurde ja jede Minute gemessen und bei der Pumpe wird ja nicht jede Minute was abgegeben.

Liebe Grüße !
Benutzeravatar
Johnny
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.10.2010
Wohnort: Traben-Trarbach
Geschlecht: männlich
Alter: 19

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon paule » 8. Juli 2011 17:01

<bösartig> noch ein Vorteil für die Paradigm..... die ist IPX7<bösartig>
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Maren_K » 8. Juli 2011 17:26

Hey, also der PDM ist meines erachtens nich Wasserdicht, bin aber auch ncoh nicht auf die Idee gekommen das auszutesten ;) Wenn du den PDM nich dabei hast, dann läuft das Insulin ausmPod,also die Basalrate von alleine Weiter, kannst dann aber wirklich keine Änderungen vornehmen oder Korrigieren. Aber da man mit den meisten Pumpen ja soweit ich weiß auch nicht unbedingt schwimmen sollte, müsste man die ja eh abmachen,wenn man aufm Wasser is? Ansonsten gibt es super Wasserdichte Tüten, PDM rein, an die Füße oder in die Tasche, dann sollte er schon nicht ertrinken und du kannst an demPod rumstellen wie du willst :)
So why do you waste my time?
Is the answer to the question on your mind.
Benutzeravatar
Maren_K
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 162
Registriert: 30.05.2009
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Jan » 11. Juli 2011 09:11

Maren_K hat geschrieben:Aber da man mit den meisten Pumpen ja soweit ich weiß auch nicht unbedingt schwimmen sollte, müsste man die ja eh abmachen,wenn man aufm Wasser is? Ansonsten gibt es super Wasserdichte Tüten, PDM rein, an die Füße oder in die Tasche, dann sollte er schon nicht ertrinken und du kannst an demPod rumstellen wie du willst :)


Ins Wasser fallen kann man glaube ich mit allen Pumpen, so lange sie unbeschädigt sind! Beim PDM kann es gut sein, dass er nicht wasserdicht ist, aber willst Du überhaupt was an der Basalrate ändern oder Insulin spritzen während Du ruderst? Hast Du doch wahrscheinlich mit dem Pen auch nicht?!
Zuletzt geändert von Jan am 11. Juli 2011 09:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Dori » 16. Juli 2011 12:15

Jan hat geschrieben:
Maren_K hat geschrieben:Aber da man mit den meisten Pumpen ja soweit ich weiß auch nicht unbedingt schwimmen sollte, müsste man die ja eh abmachen,wenn man aufm Wasser is? Ansonsten gibt es super Wasserdichte Tüten, PDM rein, an die Füße oder in die Tasche, dann sollte er schon nicht ertrinken und du kannst an demPod rumstellen wie du willst :)


Ins Wasser fallen kann man glaube ich mit allen Pumpen, so lange sie unbeschädigt sind! Beim PDM kann es gut sein, dass er nicht wasserdicht ist, aber willst Du überhaupt was an der Basalrate ändern oder Insulin spritzen während Du ruderst? Hast Du doch wahrscheinlich mit dem Pen auch nicht?!

Ich ändere aber auch schon mal während des Sports noch meine Basalrate. Und dafür bräuchte man ja schon das PDM. Aber wenn es in einer wasserdichten Tasche ist, dann kann man es ja mitnehmen.
Doris

Glück ist etwas, was man schenken kann ohne es zu besitzen.

"The piano keys are black and white,
but they sound like a million colours in your mind."
Katie Melua
Benutzeravatar
Dori
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4388
Registriert: 30.04.2005
Wohnort: Königswinter und Koblenz
Geschlecht: weiblich
Alter: 29

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Jan » 16. Juli 2011 12:54

Dori hat geschrieben:Ich ändere aber auch schon mal während des Sports noch meine Basalrate. Und dafür bräuchte man ja schon das PDM. Aber wenn es in einer wasserdichten Tasche ist, dann kann man es ja mitnehmen.


Ok okay, ist ja ohne Leine, also ab damit in den Kentersack.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Jan » 26. Juli 2011 14:58

paule hat geschrieben:
Manche Krankenkassen sind einfach nur "dumm".
Der Omnipod ist sogar billiger als jede andere Insulinpumpe! Ich habe mich auch erst gewundert aber es ist wirklich so.


10 Omnipods kosten 332 EUR.

1 Paradigm Insulinpumpe kosten ca. 3000 EUR

10 Quickset kosten 135,85 EUR
20 Reservoire kosten 113,70 EUR

d.h.
2 Jahre, also 730 Tage oder ca. 250 mal Katheter wechseln und vielleicht 200 mal Reservoir wechseln:

3000 EUR für die Pumpe
3396,25 EUR für Katheter
1137 EUR für Reservoire

Summe Paradigm: 7533,25 EUR

8300 EUR für die Omnipods

Summe Omnipod: 8300 EUR

So, ich hätte es selber nicht gedacht das es so ein grosser Unterschied ist, jedoch ist das Omnipodsystem über 10 % teurer als die Insulinpumpe Paradigm Veo. Anzumerken ist auch noch das der Berechnungszeitraum 2 Jahre ist, und d.h. wenn die Insulinpumpe länger benutzt wird, was öfter vorkommt, geht die Rechnung für den Omnipod endgültig gegen die Wand!


Mir ist gerade aufgefallen, dass hier in der Rechnung noch ein Fehler ist. Der PDM des OmniPod kostet noch einmal 499 EUR.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon paule » 29. Juli 2011 08:36

So nun mal auch ne Antwort direkt aus Chistchurch, NZ

Der kostet extra? :shock:
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Jan » 29. Juli 2011 08:54

paule hat geschrieben:So nun mal auch ne Antwort direkt aus Chistchurch, NZ

Der kostet extra? :shock:


Joa die Pumpe ja auch, wenn man eine normale hat. Da muss man halt dieses Bedienteil kaufen. Deswegen müsste man über 4 Jahre rechnen. Der OmniPod kostet dann so runde 5.000 EUR mehr.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Ann-Ka » 1. August 2011 18:01

Meine Krankenkasse hat mir den Omnipod bis zum 18. Geburtstag genehmigt.
Benutzeravatar
Ann-Ka
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.10.2010
Wohnort: Kassel
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Dori » 1. August 2011 19:42

Ann-Ka hat geschrieben:Meine Krankenkasse hat mir den Omnipod bis zum 18. Geburtstag genehmigt.

und dann??
Doris

Glück ist etwas, was man schenken kann ohne es zu besitzen.

"The piano keys are black and white,
but they sound like a million colours in your mind."
Katie Melua
Benutzeravatar
Dori
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4388
Registriert: 30.04.2005
Wohnort: Königswinter und Koblenz
Geschlecht: weiblich
Alter: 29

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Jan » 1. August 2011 20:53

Dori hat geschrieben:
Ann-Ka hat geschrieben:Meine Krankenkasse hat mir den Omnipod bis zum 18. Geburtstag genehmigt.

und dann??


Hast Du einen Widerspruch eingelegt?
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Johnny » 2. August 2011 10:21

sorry, aber ich hab noch ganz kurz ne andere Frage. Also ich hab jetzt den Omnipod an mir dran hängen ;-) Ich find ihn auch ganz angenehm zu tragen. Nur der PDA is mir noch ein bisschen zu groß, aber wenn ich bedenke das ich dann keine zwei Pens und kein Messgerät mehr mitnehmen muss, ist es wohl ganz gut.
Jetzt aber zur meiner Frage: Ich habe ja die Basalrate gestern eingestellt, welche die Pumpe ja jetzt jede Stunde abgibt. So wenn ich den PDA jetzt außer reichweite habe und ne volle Stunde is gibt der Pod das dann strotzdem ab.? Brauch ich den PDA dann nur zum Messen und Bolus abgeben.??
Vielen Dank!
Benutzeravatar
Johnny
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.10.2010
Wohnort: Traben-Trarbach
Geschlecht: männlich
Alter: 19

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Maren_K » 2. August 2011 10:26

Genau so ist es, der PDM kann sonstwo im Haus liegen, sogar aus sein, die Basis läuft weiter. Da du den PDM ja aber zum Bolen und messen brauchst, würde ich mir garnicht erst angewöhnen den irgendwo liegen zu lassen wenn du nach draußen gehst. Hab den immerin der Tasche mit, die dabei war. Zu haus ist natürlich egal, wo du ihn hast :)
Und soweit ich weiß, gibt der Pod die Basis über die Std verteilt ab, nicht nur zur vollen stunde.
So why do you waste my time?
Is the answer to the question on your mind.
Benutzeravatar
Maren_K
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 162
Registriert: 30.05.2009
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Johnny » 2. August 2011 12:35

ah okay, vielen dank!
Ja mach ich, hab aber jetzt eh nur Kochsalz drin :-)
Aber man hört das immer wenn die das abgibt :D
Benutzeravatar
Johnny
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.10.2010
Wohnort: Traben-Trarbach
Geschlecht: männlich
Alter: 19

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Ann-Ka » 2. August 2011 16:21

Jan hat geschrieben:
Dori hat geschrieben:
Ann-Ka hat geschrieben:Meine Krankenkasse hat mir den Omnipod bis zum 18. Geburtstag genehmigt.

und dann??


Hast Du einen Widerspruch eingelegt?


Nein habe ich nicht, bei meinem 18. werde ich wahrscheinlich wieder einen Antrag stellen, dass die Krankenkasse die Kosten übernimmt.
Benutzeravatar
Ann-Ka
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.10.2010
Wohnort: Kassel
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Johnny » 2. August 2011 16:36

ich hab noch ne Frage: Und wie macht ihr Omnipodträger das, wenn ihr ins Schwimmbad geht.? Macht ihr den dann einfach ab.? Das wär doch voll teuer.! Also ich war gerade in unserem Pool und hatte voll schiss das der ab geht, hat aber gehalten. Aber wenn ich mir jetzt vorstelle ins Freibad zu gehen, dann glaub ich nicht das der hält, oder.? Hat da schon jemand Erfahrung?
Benutzeravatar
Johnny
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.10.2010
Wohnort: Traben-Trarbach
Geschlecht: männlich
Alter: 19

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Ann-Ka » 2. August 2011 18:44

Der Pod kann dranbleiben, man kann bis zu einer Stunde mit dem Pod im Wasser bleiben, ich klebe aber trotzdem noch ein Wasserdichtes Plaster drüber.
Benutzeravatar
Ann-Ka
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.10.2010
Wohnort: Kassel
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Jan » 2. August 2011 20:41

Ann-Ka hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:
Dori hat geschrieben:und dann??


Hast Du einen Widerspruch eingelegt?


Nein habe ich nicht, bei meinem 18. werde ich wahrscheinlich wieder einen Antrag stellen, dass die Krankenkasse die Kosten übernimmt.


Hm, ich hätte das wohl durchaus jetzt schon probiert.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Maren_K » 5. August 2011 21:38

Bei mir hats bisher auch ohne Pflaster keine Probleme gegeben, aber das wäre bestimmt ne gute möglichkeit ein abgehen zu vermeiden.
So why do you waste my time?
Is the answer to the question on your mind.
Benutzeravatar
Maren_K
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 162
Registriert: 30.05.2009
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon luuuc » 23. August 2011 18:58

Ich geh auch oft und gerne ins Wasser und hatte bisher kein Problem damit, auch ohne Pflaster ^^
Benutzeravatar
luuuc
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 8
Registriert: 22.08.2011
Wohnort: Hannover
Geschlecht: männlich
Alter: 26

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Kristina_95 » 31. August 2011 18:19

luuuc hat geschrieben:Ich geh auch oft und gerne ins Wasser und hatte bisher kein Problem damit, auch ohne Pflaster ^^

Ich hab den Omnipod seit dem 1.August und war auch schön öfters schwimmen und das Pflaster hat jedes mal gehalten. :-)
Live. Laugh :). Love <3
Benutzeravatar
Kristina_95
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 39
Registriert: 28.08.2011
Wohnort: Passau
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Omnipod in Deutschland erhältlich

Beitragvon Richard » 22. Juli 2012 19:31

Weil es bei Facebook noch mal dazu kam das gesagt wurde das die OmniPod günstiger als eine Pumpe sind, hab ich mir noch mal die Mühe gemacht und das ganz Verglichen:
- mit einen Wechsel alle 2 Tage und alle 3 Tage.
- auf 4 Jahre
- kein Verlust durch nicht klebende Katheter/Pods
- keine Beachtung des Insulins

Der Einfachheit halber Wechsel ich in der Berechnung immer Reservoir und Katheter zusammen.

OmniPodvsParadigm-JUL-2012.pdf


745
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Richard am 22. Juli 2012 19:31, insgesamt 2-mal geändert.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

VorherigeNächste

Zurück zu Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron