Information: You can change the language with the flags at the left site.

HighSchool Jahr in England mit EF Education First

Hier geht es zusammengefasst um alles was mit Ausbildung und Beruf zu tun hat.

HighSchool Jahr in England mit EF Education First

Beitragvon Toelle » 23. Mai 2013 20:53

Während der Anmeldephase durch die Austauschorgansiation mit Ef nach England wurde bei meiner Tochter Diabetes I festgestellt, was wir der Organisation auch umgehend mitteilten die behandelnde Ärztin hatte dahingehend keinerlei Bedenken und die erste Reaktion
seitens Ef deutete auf keine Probleme hin. Meine Tochter nahm nach fünf Wochen an dem Vorbereitungstreffen teil und zwei Tage später erhielten wir die definitve Ablehnung für den Auslandsaufenthalt, da sich gerade in England keine Gastfamilie für insulinpflichtige Jugendliche finden lassen würde.
Meine Tochter ist darüber sehr enttäuscht und fühlt sich ausgegrenzt und diskriminiert. Da die Bewerbungsfristen für andere Austauschorgansiationen bereits fast beendet sind, ist es nun fast aussichtslos eine Ersatzlösung zu finden.
Wer hat ähnliche Erfahrung gemacht, oder wer kennt andere Organisationen, die nicht so diskrimierend und nur geschäftsorientiert handeln?
Benutzeravatar
Toelle
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.05.2013
Wohnort: Andernach
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 20

Re: HighSchool Jahr in England mit EF Education First

Beitragvon kiwileinchen » 23. Mai 2013 23:21

hallo,
ich kann sehr gut verstehen, dass Ihre Tochter sehr enttäuscht ist, dass sie an keinem Austausch teilnehmen kann. Ich würde trotz der Anmeldefrist andere Organisationen anfragen, denn oft sind ja noch Plätze frei, die kurzfristig vergeben werden.
Zu EF würde ich gerne noch sagen, dass ich eine schlechte Erfahrung gemacht habe. Ich war damals in Neuseeland als Austauschschülerin und hatte von EF eine Tour gebucht. Am letzten Tag der Tour kam ich ins Krankenhaus und es wurde DiabetesTyp 1 festgestellt. Die Betreuerin von EF ist nicht zu mir ins Krankenhaus gekommen oder hat sich nach mir erkundigt, da die Tour ja fast zu Ende gewesen sei und sie nicht mehr die Aufgabe hätte, mich zu betreuen. Ich war grade erst 16 geworden und lag alleine, auch entfernt von meiner Gastfamilie, im Krankenhaus :shock:
Also, einfach mal die anderen Organisationen anfragen :) Ich war z.B. mit xplore weg und konnte trotz Diabetes in Neuseeland bleiben.
Benutzeravatar
kiwileinchen
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 230
Registriert: 01.04.2011
Wohnort: ludwigshafen
Geschlecht: weiblich
Alter: 23

Re: HighSchool Jahr in England mit EF Education First

Beitragvon kuru » 24. Mai 2013 05:58

Ich war im Ausland und zwar mit DFSR. Sie waren zwar am Anfang geschockt/überrascht aber haben gesagt sie würden es gerne probieren. Ich war allerdings in Kanada, wo die GFs ja bezahlt werden, aber es gab keine Probleme
Benutzeravatar
kuru
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 5
Registriert: 31.01.2011
Wohnort: Wuppertal
Geschlecht: weiblich
Alter: 20

Re: HighSchool Jahr in England mit EF Education First

Beitragvon Sandra » 25. Mai 2013 01:13

Ich würde es auch nochmal bei einer anderen Organisation versuchen. Wenn ihr das grundlegende Problem erzählt kann ich mir vorstellen dass bei der Anmeldungsfrist vielleicht nochmal ein Auge zugedrückt wird. Ich war damals auf Schüleraustausch mit meiner Klasse in England und hatte das Glück dass meine Austauschpartnerin auch DM hat, später habe ich erfahren dass ihre Schwester und Mutter ebenfalls betroffen sind. Eventuell hilft es auch sich bei den dortigen Diabetesorganisationen (z.B. DiabetesUK) nach einer Gastfamilie zu erkundigen. Je nachdem können die ja vielleicht in einer der Organisationen als Austauschfamilie eingegliedert werden.
Vor mittlerweile 10 Jahren war ich mit StepIn in Neuseeland. Dort gab es diabetestechnisch auch keine Probleme und sie haben auch eine nette Gastfamilie für mich gefunden. So wie ich das sehe vermitteln die aber leider nur nach Irland, nicht nach England. Aber vielleicht wäre das sonst auch eine Option?
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: HighSchool Jahr in England mit EF Education First

Beitragvon Toelle » 27. Mai 2013 21:51

kiwileinchen hat geschrieben:hallo,
ich kann sehr gut verstehen, dass Ihre Tochter sehr enttäuscht ist, dass sie an keinem Austausch teilnehmen kann. Ich würde trotz der Anmeldefrist andere Organisationen anfragen, denn oft sind ja noch Plätze frei, die kurzfristig vergeben werden.
Zu EF würde ich gerne noch sagen, dass ich eine schlechte Erfahrung gemacht habe. Ich war damals in Neuseeland als Austauschschülerin und hatte von EF eine Tour gebucht. Am letzten Tag der Tour kam ich ins Krankenhaus und es wurde DiabetesTyp 1 festgestellt. Die Betreuerin von EF ist nicht zu mir ins Krankenhaus gekommen oder hat sich nach mir erkundigt, da die Tour ja fast zu Ende gewesen sei und sie nicht mehr die Aufgabe hätte, mich zu betreuen. Ich war grade erst 16 geworden und lag alleine, auch entfernt von meiner Gastfamilie, im Krankenhaus :shock:
Also, einfach mal die anderen Organisationen anfragen :) Ich war z.B. mit xplore weg und konnte trotz Diabetes in Neuseeland bleiben.


Vielen Dank für Ihren Beitrag. Wir haben uns nun an IXChange gewandt, da auch darüber eine Austauschschülerin zu uns kommt.
Benutzeravatar
Toelle
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.05.2013
Wohnort: Andernach
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 20


Zurück zu Schule / Ausbildung / Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron