Information: You can change the language with the flags at the left site.

studentenwohnheim

Hier geht es zusammengefasst um alles was mit Ausbildung und Beruf zu tun hat.

studentenwohnheim

Beitragvon mondkuesschen » 30. April 2011 10:28

Hallo!
da ich im herbst anfangen will zu studieren, suche ich gerade nach wohnheimen. auf einem der anträge stand, ob man gründe für eine bevorzugte aufnahme hat, z.b. schwerbehinderung oder schwere krankheit. nun meine frage: ich habe zwar keinen behindertenausweis, aber könnte ich diabetes trotzdem als grund angeben? hat jemand damit vielleicht erfahrungen gemacht?
lg
Zuletzt geändert von mondkuesschen am 30. April 2011 10:28, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
mondkuesschen
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 148
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Bremerhaven und Göttingen
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Jan » 30. April 2011 12:50

Wenn die eine Schwerbehinderung verlangen, dann wird Diabetes alleine nicht ausreichen, weil "Schwerbehinderung" juristisch eine Anerkennung zu die zuständige Behörde verlangt. Versuchen kannst Du es natürlich immer, das schadet sicherlich nicht. In welcher Stadt suchst Du denn?
Zuletzt geändert von Jan am 30. April 2011 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: studentenwohnheim

Beitragvon paule » 30. April 2011 13:51

Also mein DM bringt 50 %, und das bedeutet Schwerbehindert, denn ab 50% ist man Schwerbehin dert und kann die "Vorteile" nutzen.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: studentenwohnheim

Beitragvon mondkuesschen » 30. April 2011 14:13

Jan hat geschrieben: In welcher Stadt suchst Du denn?


vorwiegend erstmal in göttingen, aber ich werd auch noch in anderen städten gucken.
ich ruf da wohl einfach mal an und frage nach :D
Benutzeravatar
mondkuesschen
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 148
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Bremerhaven und Göttingen
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Jan » 30. April 2011 14:55

paule hat geschrieben:Also mein DM bringt 50 %, und das bedeutet Schwerbehindert, denn ab 50% ist man Schwerbehin dert und kann die "Vorteile" nutzen.


Nein, es ist ganz egal wie stark "beschädigt" Du bist, Du kannst erst schwerbehindert in diesem Sinne sein, wenn dies durch Verwaltungsakt festgestellt worden ist. Vorher werden Dir die Nachteilsausgleiche nicht zuteil werden. Das gilt auch, wenn Deine Krankheit zu einem GdB von 100 führen würde. Ergo ohne Antrag keine Schwerbehinderung!
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: studentenwohnheim

Beitragvon paule » 1. Mai 2011 09:17

Ach so meintest du, ok dann hab ich das falsch verstanden. Natürlich hab ich den Verwaltungsakt schon lange lange hinter mir.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: studentenwohnheim

Beitragvon mondkuesschen » 2. Mai 2011 11:33

also die brauchen nur eine bescheinigung vom arzt und ich muss dann begründen, weshalb ich denke, dass ich mit diabetes bevorzugt aufgenommen werden soll. man braucht keinen schwerbehindertenausweis :)
Benutzeravatar
mondkuesschen
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 148
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Bremerhaven und Göttingen
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Jan » 2. Mai 2011 12:08

mondkuesschen hat geschrieben:also die brauchen nur eine bescheinigung vom arzt und ich muss dann begründen, weshalb ich denke, dass ich mit diabetes bevorzugt aufgenommen werden soll. man braucht keinen schwerbehindertenausweis :)


Und was ist für Dich der Grund?
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: studentenwohnheim

Beitragvon mondkuesschen » 21. Juni 2011 16:17

ich hab angegeben, dass ich in dern nähe der uni wohnen muss, damit ich schnell etwas holen kann, wenn ich was vergessen habe,
dass ich mit mehreren leuten zusammenwohnen sollte, damit immer jemand da ist, wenn was passiert und dass man als diabetiker oft mit vorurteilen konfrontiert wird und es deshalb schwieriger wäre, ein reguläres wg-zimmer zu finden.
hat geklappt. statt einer wartezeit von 3-12 monaten bekomme ich ein zimmer zum 1.8.
Benutzeravatar
mondkuesschen
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 148
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Bremerhaven und Göttingen
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Mitja » 21. Juni 2011 18:44

mondkuesschen hat geschrieben:ich hab angegeben, dass ich in dern nähe der uni wohnen muss, damit ich schnell etwas holen kann, wenn ich was vergessen habe,
dass ich mit mehreren leuten zusammenwohnen sollte, damit immer jemand da ist, wenn was passiert und dass man als diabetiker oft mit vorurteilen konfrontiert wird und es deshalb schwieriger wäre, ein reguläres wg-zimmer zu finden.
hat geklappt. statt einer wartezeit von 3-12 monaten bekomme ich ein zimmer zum 1.8.


Wow, ist ja klasse. Muss ich mir merken. Generell fällt mir jetzt durch dein Beispiel auf, dass ich viel zu selten den Diabetes einsetze. Also nicht falsch verstehen, ich will nicht einen auf "mir gehts so schlecht und bitte helfe mir" machen, aber ein befreundeter Lehrer hat immer gesagt: "Ein bisschen ar*** hat keinem geschadet" ;D
Benutzeravatar
Mitja
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 804
Bilder: 22
Registriert: 04.03.2008
Wohnort: Emden
Geschlecht: männlich
Alter: 27

Re: studentenwohnheim

Beitragvon paule » 21. Juni 2011 19:56

ich hab angegeben, dass ich in dern nähe der uni wohnen muss, damit ich schnell etwas holen kann, wenn ich was vergessen habe,
dass ich mit mehreren leuten zusammenwohnen sollte, damit immer jemand da ist, wenn was passiert und dass man als diabetiker oft mit vorurteilen konfrontiert wird und es deshalb schwieriger wäre, ein reguläres wg-zimmer zu finden.
hat geklappt. statt einer wartezeit von 3-12 monaten bekomme ich ein zimmer zum 1.8.


Naja. Wirklich wahr ist davon aber bei mir zumindest nichts. Ich wohne jetzt seit 13 Jahren alleine und ich hatte auch schon die Möglichkeit in eine WG zu ziehen.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Jan » 21. Juni 2011 20:58

paule hat geschrieben:
ich hab angegeben, dass ich in dern nähe der uni wohnen muss, damit ich schnell etwas holen kann, wenn ich was vergessen habe,
dass ich mit mehreren leuten zusammenwohnen sollte, damit immer jemand da ist, wenn was passiert und dass man als diabetiker oft mit vorurteilen konfrontiert wird und es deshalb schwieriger wäre, ein reguläres wg-zimmer zu finden.
hat geklappt. statt einer wartezeit von 3-12 monaten bekomme ich ein zimmer zum 1.8.


Naja. Wirklich wahr ist davon aber bei mir zumindest nichts. Ich wohne jetzt seit 13 Jahren alleine und ich hatte auch schon die Möglichkeit in eine WG zu ziehen.


Stimmt. Mein Weg zur Uni war immer mindestens 1 Stunde und das war nie ein Problem und Uni ist halt auch nicht Schule.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: studentenwohnheim

Beitragvon mondkuesschen » 22. Juni 2011 07:52

ja, ich weiß, dass das alles keine wirklich wichtigen gründe sind oder man die auch n einer wg erfüllen könnte, aber ich wollte unbedingt ins studentenwohnheim und einen versuch war es ja wert.
außerdem ist meine mutter jetzt superberuhigt, weil sie so angst hatte, wenn ich ausziehe und alleine wohne :D
Benutzeravatar
mondkuesschen
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 148
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Bremerhaven und Göttingen
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Jan » 22. Juni 2011 08:22

Okay, hast Du Dir das auch gut überlegt im Studentenwohnheim zu wohnen?
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: studentenwohnheim

Beitragvon mondkuesschen » 22. Juni 2011 13:07

ja. ist ja erst mal für den anfang, damit man nicht irgendwo alleine sitzt und keinen anschluss findet. klar ist das mit gruppenbad und -küche nicht so wahnsinnig optimal, aber dafür ist man gleich mit supervielen studenten zusammen, die einem auch mal helfen können, wenn man fragen hat.
und das wohnheim, in dem ich einen platz bekommen habe, ist nicht so ein beton-hochhaus-klotz-wohnheim, sondern altbau :D
mach mir das nicht schlecht, ich freu mich schon voll :D
Benutzeravatar
mondkuesschen
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 148
Registriert: 24.11.2009
Wohnort: Bremerhaven und Göttingen
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: studentenwohnheim

Beitragvon cayLia » 23. Juni 2011 08:13

Es gibt solche und solche Studentenwohnheime, also mach dir mal keinen Kopf, es gibt auch welche in denen es sich echt gut leben lässt und die nicht so schlimm sind...
Die Welt ist lila und duftet :)
Benutzeravatar
cayLia
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 1719
Registriert: 07.05.2005
Wohnort: Kuopio & Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Kruemel » 5. Juli 2011 14:41

Ich habe eine ähnliche dringende Frage;
Ich wollte mich gerade für einen Wohnheimsplatz bewerben und eine mögliche Eingabe ist "Behinderung". Als Antwortmöglichkeiten sind "Rollstuhlfahrer" und "sonstige Behinderung" gegeben. Soll ich da "sonstige Behinderung" nehmen oder gar nichts eintragen? Denn ich brauche ja keine bestimmten Dinge, wie Barrierefreiheit o.ä.. Die Frage ist für mich eigentlich nur, ob ich auf Grund des Diabetes dann bevorzugt ausgewählt werden würde oder, ob ich dann einen Platz, der für "wirklich" Behinderte geeignet ist bekommen würde - was ich ja offensichtlich nicht brauche.
Am Ende der Bewerbung hätte ich auch noch die Möglichkeit Anmerkungen zu machen. Ich könnte also "sonstige Behinderung" angeben und dann in dem Anmerkungsteil ggf. erklären, dass ich auf Grund einer chronischen Krankheit den Grad der Schwerbehinderung habe, jedoch keine Einschränkungen bestehen, ich also keine besondere Wohnung oder Hilfe benötige...Oder?
Wie würdet ihr es machen?
Zuletzt geändert von Kruemel am 5. Juli 2011 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Jan » 5. Juli 2011 15:29

Ich befürchte, dass Du da schnell in eine Bereich kommst der einem Schuss ins Knie gleicht. Schließlich könnte sich ja jemand die Frage stellen, warum Du speziellen Bedarf geltend machst, wenn Du doch schreibst, dass keine Einschränkungen bestehen. Allerdings wäre es auch nicht gut einem körperlich beeinträchtigten einen geeigneten Platz wegzunehmen. Insofern sollte man schon angeben, dass man keine speziell eingerichtete Wohnung braucht.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: studentenwohnheim

Beitragvon paule » 5. Juli 2011 16:03

Ich weiss nicht. Ich glaube ich würde gar nichts ankreuzen. Ich bin zwar rein rechtlich "schwerbehindert" aber als "behindert" würde ich mich jetzt nicht sehen, zumindest nicht was Wohnen angeht.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Kruemel » 5. Juli 2011 17:19

Jan hat geschrieben:Insofern sollte man schon angeben, dass man keine speziell eingerichtete Wohnung braucht.


Das hätte ich sowieso gemacht. Sonst hätte ich ehrlichgesagt auch ein schlechtes Gewissen.

Allerdings werde ich jetzt wohl gar nichts angeben...denke ich^^ Es wäre einfacher gewesen, wenn die einfach nach einer Schwerbehinderung, also >50%, gefragt hätten. Naja, wie auch immer - ich bin mir zwar immer noch nicht ganz sicher, da ich mich auch ärgern würde, wenn ich auf Grund der Schwerbehinderung bevorzugt wäre, das aber nicht angegeben hätte, andererseits scheint es für mich aber so zu sein, dass die das eigentlich nur wegen den wohnlichen Gegebenheiten wissen wollen. Aber sicher bin ich mir wie gesagt immer noch nicht ganz...
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Sandra » 6. Juli 2011 13:05

Im Zweifelsfall einfach mal anrufen und fragen worauf die Frage genau hinaus will.
Du kannst ja durchaus sagen dass du körperlich keine Einschränkungen hast, daher keine speziellen Wohnräume brauchst, jedoch die Gründe für die Wohnheimsbewerbung die Mondkuesschen weiter oben angegeben hat nennen.
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: studentenwohnheim

Beitragvon Kruemel » 6. Juli 2011 15:18

Danke, für die Tipps, ich habe es jetzt nicht angegeben. Ich hoffe einfach, dass ich so auch einen Wohnheimplatz bekomme und so wie es ausgesehen hat, hat es wirklich auf die Wohngegebenheiten abgezielt, auch, wenn ich mir natürlich nicht sicher sein kann.
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25


Zurück zu Schule / Ausbildung / Studium und Beruf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron