Information: You can change the language with the flags at the left site.

Warum habt ihr die pumpe?

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Warum habt ihr die pumpe?

Beitragvon Djbee » 12. Januar 2006 22:09

Hallo,
ich wollte euch mal fragen warum ihr eure pumpe habt?
Hat euch arzut dazu garaten oder hatte es andere medizinische gründe?
oder wolltet ihr einfach die pumpe haben? wenn ihr sie einfach auch ohne irgendwelche BZ-probleme haben wolltet, wurde euch dann davn abgeraten?
ich will das wissen weil ich vielleich auch irgendwann mal eine pumpe haben will aber alle raten mir davon ab weil ich eh so gute werte habe. ich will sie h noch nicht sofort aber irgendwann mal .....
Diabetes ist nur wie ein aufwändiges Hobby.
Benutzeravatar
Djbee
Meisterin des Insulins
Meister/in des Insulins|Meister des Insulins|Meisterin des Insulins
offline offline
 
Beiträge: 1068
Registriert: 07.08.2005
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Beitragvon Mareike » 12. Januar 2006 22:36

Aus unterschiedlichen Gründen. Meine Werte waren morgens immer schlecht und außerdem wollte ich selber auch eine Pumpe haben.
Benutzeravatar
Mareike
Meister/in des Insulins
Meister/in des Insulins|Meister des Insulins|Meisterin des Insulins
offline offline
 
Beiträge: 1233
Registriert: 03.07.2005
Wohnort: Detmold
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 30

Beitragvon Schlumpfenhexe » 12. Januar 2006 23:05

Zum einen wollte ich sie unbedingt haben, nachdem ich sie Probe getragen hatte. Und zum andern hatte ich nachts ständig Hypos geschoben mit ICT, so daß mein Doc auch dafür war. Auch im Hinblick auf meine Berufswahl mit dem Schichtdienst war er sehr angetan davon, obwohl ich seine einzige Patientin mit Pumpe war - auch Ärzte lernen net aus :wink:
Das Böse hat einen neuen Gegner
Benutzeravatar
Schlumpfenhexe
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1925
Registriert: 28.10.2005
Wohnort: Damp
Geschlecht: weiblich
Alter: 37

Beitragvon Sandra » 13. Januar 2006 15:20

Meine Diabetologin hatte mal überlegt ob das sinnvoll wäre, zu dem Zeitpunkt wollte ich die Pumpe aber nicht. Konnte mir da irgendwie nix drunter vorstellen und immer so nen Kasten mitschleppen fand ich doof. Dann war ich einige Zeit später aber mit ner Keto im KH und da war ein Mädel bei mir auf dem Zimmer die die Pumpe bekommen hat. Zu dem Zeitpunkt wollte ich sie auch noch nicht haben, aber irgendwie hat es doch mein Interesse geweckt und das Mädel war auch ziemlich happy über die Pumpe und dann hab ich mich doch mal darüber informiert und fand das total super und dann wollte ich die Pumpe unbedingt haben. Da wollte meine Diabetologin sie mir aber nicht mehr geben wegen den ganzen Ketos. Hab aber dann ziemlich auf sie eingeredet. Sie wollte dann noch 1/2 Jahr warten und sehen dass meine Werte und meine Einstellung gegenüber dem DM wieder ok werden, aber ich hab sie auf 1/4 Jahr runtergehandelt ;)
Der Grund warum ich sie hauptsächlich wollte war dass ich dann schneller und praktischer (auf Knopfdruck...) "spritzen" kann und mich eben nicht ständig pieksen muss. Mit ICT bin ich auch ständig nachts unterzuckert und war (weil ich deswegen das Basalinsulin reduzieren musste) dann morgens immer zu hoch. Ausserdem wollte ich auch mal wieder gerne morgens ausschlafen. Und so viele Leute haben mir erzählt wie froh sie sind eine Pumpe zu haben und da hab ich mir gedacht dass die das bestimmt nicht grundlos sind ;)
Ok, ist mal wieder was länger geworden - sorry! ;)

Sandra
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Beitragvon Dori » 13. Januar 2006 17:46

ich hatte eigentlich keine andere wahl! Jeden Morgen wete zwischen 350 und 450!! und da gab es kein Bsalinsulin mehr, dass da noch was machen konnte. Nicht mal Lantus. eine einheit mehr abends und ich bin sofort unterzuckert. also blieb ´keine andere möglichkeit!
Wollte sie erst nicht, aber nach 2 monaten konnte ich mir dann vorstellen mit so einem ding zu leben, nachdem mir alle bei diabeteskids (teens gabs ja noch nicht:)) dazu geraten haben!
Damals hätte ich lieber weiterhin gesprizt, aber wenn man sie mal hat merkt man erst die ganzen vorteile und ich will sie nicht mehr abgeben. dieses jahr sind die 4 jahre rum und ich bekomme eine neue:)

doris
Doris

Glück ist etwas, was man schenken kann ohne es zu besitzen.

"The piano keys are black and white,
but they sound like a million colours in your mind."
Katie Melua
Benutzeravatar
Dori
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4388
Registriert: 30.04.2005
Wohnort: Königswinter und Koblenz
Geschlecht: weiblich
Alter: 29

Beitragvon Richard » 13. Januar 2006 18:28

Ganz einfach mit ICT hatte ich einen Hba1C von über 11% so habe ich dann fast zweimonat wöchtlich meinen Dos besucht und haben alles möglich probiert, hatt zum schluss 40 I.E. Lantus für den Tag.
Dann hatte ich meinen Doc gefragt was er von der Pumpe hält und meine Frage fand er super, dann ging alles ganz schnell ....
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Beitragvon Lithium » 15. Januar 2006 16:39

Ich wollte sie unbedingt haben!
Im Ferienlager 2002 hab ich damals mehrere Pumpies kennengelernt und ne Pumpenschulung mitgemacht. Ich hab dann auch mal ne Pumpe mit Kochsalzlösung probegetragen und fand, dass sie überhaupt nicht gestört hat. Ich finde die Vorteile einer Pumpe einfach unschlagbar. Bessere Werte bei richtiger Einstellung, morgens Ausschlafen, nicht mehr ans Spritzen denken müssen... Ich geb sie nie wieder her ;)
Katarina

IDF Young Leader in Diabetes
DAWN Youth Ambassador Germany
Diabetes-Zentrale e.V. Vorstand
Benutzeravatar
Lithium
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4069
Bilder: 1
Registriert: 01.05.2005
Wohnort: Barcelona, Spanien
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Nur mal zum Überdenken!!!

Beitragvon Nicey » 1. März 2006 20:03

Hallo!!!
Ich hab auch eine Pumpe...
Es ist schon besser, weil man nicht immer spritzen muss!!! :lol:
Allerdings sind meine Werte immer höher geworden...das kann natürlich auch an mir liegen,da ich mir was anderes erhofft hatte,aber wenn der Hba1c von 6,3 auf 9,1 hochgeht...naja!!!
ich denke aber das man, wenn man die Pumpe hat ...trotzdem weiter viel messen muss...wenn nicht sogar mehr!!! :roll:
Liebe Grüße
Benutzeravatar
Nicey
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.03.2006
Wohnort: Bad Münder
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 27

Re: Nur mal zum Überdenken!!!

Beitragvon Richard » 1. März 2006 20:27

Nicey hat geschrieben:Hallo!!!
Ich hab auch eine Pumpe...
Es ist schon besser, weil man nicht immer spritzen muss!!! :lol:
Allerdings sind meine Werte immer höher geworden...das kann natürlich auch an mir liegen,da ich mir was anderes erhofft hatte,aber wenn der Hba1c von 6,3 auf 9,1 hochgeht...naja!!!
ich denke aber das man, wenn man die Pumpe hat ...trotzdem weiter viel messen muss...wenn nicht sogar mehr!!! :roll:
Liebe Grüße


Die Pumpe ist keine garantie für einen guten BZ, es wird sogar empfohlen mehr zu messen (im vergleich zur ICT) der Hba1C anstieg ist aber schon extrem. Stimmt den deinen Basalrate bzw die BE-Faktoren ?
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Beitragvon Sugar » 1. März 2006 22:14

mit 13 jahren empfand ich das spritzen einfach als extrem lästig. und ich hab mir innerlich einfach ne hilfe gewünscht und hab von der pumpe gehört. ich musste einiges dafür tun dann um bessere werte zu kriegen. aber letztendlich aht es geklappt und die pumpe ist eine echte erleichterung fürs leben ( für mich)
Benutzeravatar
Sugar
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 115
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Alter: 32

Beitragvon Gast » 1. Mai 2006 00:17

bei mir war es aus 2 Gründen :

1.
Ich musste glaube ich 4-5 Verschiedene Insuline spritzen ;) und da kam ich manchmal durcheinander......


2.
ich wollte ne Pumpe :D
Benutzeravatar
Gast
offline offline
 

Beitragvon Mareike » 1. Mai 2006 00:20

Dragon hat geschrieben:bei mir war es aus 2 Gründen :

1.
Ich musste glaube ich 4-5 Verschiedene Insuline spritzen ;) und da kam ich manchmal durcheinander......

Wieso denn so viele verschiedene?
Benutzeravatar
Mareike
Meister/in des Insulins
Meister/in des Insulins|Meister des Insulins|Meisterin des Insulins
offline offline
 
Beiträge: 1233
Registriert: 03.07.2005
Wohnort: Detmold
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 30

Beitragvon Gast » 1. Mai 2006 00:27

am Morgen Normal Insulin + Basal
Mittags dann ein Schnellwirkendes Normal
Abends des Langwirkende Basal Lantus hieß das glaube ich

u.s.w.


Warum ? Weil mein Zuckerwert sonst recht hoch war.....
Benutzeravatar
Gast
offline offline
 


Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron