Information: You can change the language with the flags at the left site.

Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Jasmin » 23. April 2012 12:06

Hallo Zusammen,
Ich bin neu im Forum. Bei meiner 6 jährigen Tochter wurde vor 4 wochen erst Diabetes festgestellt. Alles ist sehr neu für uns :( . Im KH haben sie die Pumpe gar nicht angeboten! Das piecksen ist ein großes Problem bei Jasmin! Wir haben uns selbst ein bischen Schlau gemacht und infomaterial von 3 Firmen angeschaut: Roche (Combo), Medtronic und Ysomed (Omnipod). Wir waren letzten Samstag auf einem von Roche organisierten Workshop in Köln. Wir haben da die Combo angeschaut und Probe getrage, Präsentationen...... Es war super informativ aber hat uns jetzt nicht 100% überzeugt. Es wurde da natürlich die Unterschiede zur anderen Pumpen auf keinen Fall erwähnt und die Frage der Vorteile/Nachteile der Combo im Vergleich zu anderen Pumpen mit der Antwort: Ypsomed Kundenservice ist schlecht oder Ein Sensor braucht kein Mensch und wird von den KK nicht übernommen oder eine Pumpendeaktivierung bei Hypos ist nicht Notwendig....
Ich brauche wirklich Ihre Hilfe und Ihren Rat.
Ich neige echt zum Omnipod von Ysomed. In Amerika sind sie total begeistert von dem und ich sehe auch anhand mancher BEiträge, dass hier in Deutchland auch ein Paar fans gibt.

Ist das Omnipod auch für Kinder geeignet? ist es Wahr, dass es viele Probleme gibt beim Funk zwischen Pod und PDM? Ist deren KundenService wirklich sooo Schlecht? gibt es wirklich nur eine Hotline von 8:00 bis 17:00? Probleme nach 17:00 werden erst am nächsten Tag bearbeitet?

Gibt es Erfahrungen bei Kindern mit dem Omnipod?

Was halten Sie von Medtronic Pumpe und von der Combo?

Ich wäre Ihnen echt sehr Dankbar für jeden Tip und für jeden Rat.
Danke Im Voraus

Mama von Jasmin
Benutzeravatar
Jasmin
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.04.2012
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Alter: 12

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Dori » 23. April 2012 15:57

Hallo :)

Unser Unterforum zu den Modellen hast du vielleicht schon gefunden und durchforstet? klick

Wir sind natürlich alle keine Kinder mehr aber viele von uns haben eine Pumpe.
Ich habe die Minimed Paradigm Veo. Ich finde sie angenehm klein und unauffällig, was mir persönlich wichtig ist. Den Kundenservice habe ich bisher nicht gebraucht, dazu kann ich also nicht sagen. Von anderen habe ich aber gehört, dass sie zufrieden waren.
Die Fernbedienung habe ich nicht, brauche ich persönlich aber auch nicht, da ich meine Pumpe immer so verstaue, dass ich gut drankomme. Die Möglichkeiten, die ich mit dieser Pumpe habe, nutze ich gar nicht alle muss ich ja zugeben.
Vorher hatte ich die Roche Spirit (quasi die Combo ohne die Fernbedienung). Die fand ich von der Bedienung auch ganz ok, in 4 Jahren ist da einmal eine Taste kaputt gegangen. Da hatte ich aber noch eine Ersatzpumpe (was es ja leider nicht mehr gibt). Die Tauschpumpe war aber trotzdem am nächsten Tag da und ich konnte die kaputte einschicken. Was mich aber massiv an der Spirit gestört hat und was mit der Zeit auch immer extremer wurde ist die Lautstärke. Man kann jeden Bolus hören und das auch wenn man mit mehreren Leuten in einem Raum sitzt und man sich unterhält. Da es nicht mehr das 2-Pumpenmodell gibt, kam die Pumpe nach den 4 Jahren für mich nicht mehr in Frage.
Ihr habt die Combo selbst gesehen, ob sie euch zu laut ist müsst ihr selbst entscheiden. Man kann aber bei jeder Einheit Insulin die abgegeben wird hören, dass sich der Kolben nach vorne schiebt.

Die Omnipod Pumpe haben ein paar von uns vor 4 Wochen kennengelernt.
Ich kann nur meinen Eindruck schildern:
Mir persönlich war der Pod zu groß. Es gibt eigentlich keine Stelle wo man ihn unauffällig setzten kann (außer man trägt extrem weite Kleidung). Die Fernbedienung dazu ist größer als meine Pumpe und ohne die Fernbedienung kann ich auch leider nichts machen. Wenn ich die also nicht dabei habe sind mit die Hände gebunden.
Wenn man z.B. einen Alarm hat, dann piept der Pod, ich kann ihn aber nur mit der Fernbedienung ausschalten. Was ist wenn ich die aber vergessen habe und den ganzen Tag unterwegs bin??
Das war für mich ein absolutes no-go. Außerdem muss man die Bedienung sehr nah an den Pod halten, damit die Verbindung überhaupt besteht. Deiner Tochter einen Bolus zu geben wenn sie auf der anderen Seite vom Tisch sitzt geht also nicht.
Klar hat man kein Kabel mit dem man mal schön in der Türklinge hängen bleiben kann und mit dem man sich nachts in der Bettdecke verwickelt, aber das nehme ich persönlich in kauf dafür dass ich meine Pumpe nicht vergessen kann.
Bei deiner 6 jährigen Tochter stelle ich mir so einen Pod extrem groß vor (auch wenn sie in den nächsten Monaten kleiner werden sollen).

Zur Paradigm Veo habe ich ja zwar das wenigste geschrieben, aber mich persönlich überzeugt sie am meisten. Und du hast halt die Möglichkeit sie mit einem Sensor in Verbindung zu nutzen und wenn man ihn nur mal für 1 Woche genehmigt bekommt.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
Doris

Glück ist etwas, was man schenken kann ohne es zu besitzen.

"The piano keys are black and white,
but they sound like a million colours in your mind."
Katie Melua
Benutzeravatar
Dori
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4388
Registriert: 30.04.2005
Wohnort: Königswinter und Koblenz
Geschlecht: weiblich
Alter: 29

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon JuliaR » 23. April 2012 18:36

ich habe zur Zeit die Combo war am Anfang sehr begeistert aber nach einer weile traten immer wieder Fehler auf: sie stellt sich mitten in der Nacht ab,sagt oft das der Schlach verstopft ist was er dann nicht ist und letztens wollte sich die gewindestange nicht mehr zurückschrauben. Ich habe bei der Notfallnummer angerufen und die meinten ich solle die Baterien wechseln danach ging es dann wieder. Aber nun bin ich froh das ich diese Jahr die Pumpe wechseln kann ich nehme dann die Veo.
Mit dem Omnipod kenne ich mich leider nicht aus da ich ihn für mich nicht so geeignet finde da wenn ich mich nicht irre nur 200 Einheiten in den Pod passen aber ich glaube es gibt ein paar hier die diese Pumpe haben die werden bestimmt weiter helfen.
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.

Albert Einstein

Für eine Korrekte Rechtschreibung gebe ich keine Garantie ;)
Benutzeravatar
JuliaR
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 172
Registriert: 28.07.2009
Wohnort: Damme
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Jasmin » 24. April 2012 11:05

Hallo Dori, Hallo Julia,
Vielen Lieben Dank für eure Antworten. Es hat mir echt geholfen. Ich war ehrlich gesagt Omnipod fixiert, weil ich mir vorstellen kann, dass in der Schule nicht einfach wird mit dem Schlauch. Es kommt auch dazu die Frage mit dem schlafen! Habe hierzu eine Diskussion im forum desbezüglich gelesen und festgestellt, dass es nach einer Weile die Pumpe irgendwie gar nicht wahrgenommen wird. Jasmin hat ein Gurt und eine Gummi Pumpe (Combo) Geschenk bekommen. Sie schläft damit seit 2 Tagen und ich finde sie immer Morgens auf dem Boden!
Ich habe den Omnipod noch nicht life gesehen deswegen kann ich eigentlich über die grösse nichts sagen. Ich hätte gehofft, dass auch Omnipod Nutzer mir die Frage antworten könnten:) kommt aber vielleicht noch.
Eure Argumente haben mich auch von der Veo überzeugt, Ich werde es auf der Liste setzen und meine Diabetologin um ein Probetragen bitten. Ich melde mich noch mal, falls ich news habe.
Ich würde mich aber weiterhin auf mehr Antworten freuen. Wir sind echt sehr neu drin und sind sehr Dankbar für jeden Tip.
Danke euch
LG
Jasminsmama
Benutzeravatar
Jasmin
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.04.2012
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Alter: 12

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Maren_K » 24. April 2012 12:49

Also ich hab den Omnipod.
Ich bin sehr begeistert, weil es wirklich angenehm ist ihn zu tragen (meistens) und man ihn schnell vergisst. Ausßerdem find ich die Kombination aus Messgerät und PDM super.
Allerdings ist er doch schon relativ empfindlich was erschütterungen angeht, was bei Kindern ja mal schnell passiert. Einmal zu dolle mit der pumpe irgendwo gegengestoßen, schon geht der Pod aus. Das ist meiner Meinung nach ein Nachteil, ist mir bisher allerdings auch nur passiert, als ich den Pod am Arm hatte, am Bauch/Rücken noch nie.
Zum schlafen ist zu sagen, dass ich die Dinger selten merke, wenn doch, dann nur wenn ich sie grad neu gesetzt habe . Die Pods werden definitiv kleiner anfang Herbst oder so. Aber wie klein genau und wie viel Unterschied das dann zu dem jetzigen macht, kann ich nicht sagen. Ypsomed sagt allerdings, dass es schon erheblich ist. Da muss man wohl abwarten.
Mit dem Kundenservice hatte ich erst einmal zu tun und da hatte ich leider eine sehr sehr inkompetenkte Frau am Apperat, die mir nicht wirklich weiterhelfen wollte oder konnte... Aber als ich dann ein bisschen Stress gemacht hab hatte ich auch eine sehr kompetente Dame am Telefon, die mir schnell weitergeholfen hat. Letzte Sache ist der Insulinverbrauch? Wie viel Einheiten braucht deine Kleine am Tag?
An sich kann cih nicht genau einschätzen, ob der Omnipod für eine 6-Jährige geeignet ist, weil er doch schon relativ groß und emfpindlich ist

Wenn du weitere Fragen hast schreib mir sonst einfach ne PN. Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.
Lg Maren
Zuletzt geändert von Maren_K am 24. April 2012 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
So why do you waste my time?
Is the answer to the question on your mind.
Benutzeravatar
Maren_K
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 162
Registriert: 30.05.2009
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon fire-feather » 26. April 2012 15:38

Was das Schlafen angeht: Ich bin ja super begeistert von dem Lenny von Medtronic. Das ist ihr Maskottchen, ein Löwe und der hat im Rücken einen Reisverschluss für die Pumpe. So kann man mit der Pumpe kuscheln und sie ist nicht mehr so ungemütlich.

Ich selber hatte 4 Jahre die Spirit von Roche. Seit einigen Monaten habe ich die Medtronic Veo. Ich persönlich mag die Veo lieber, aber ich denke, das ist Geschmeckssache. Sie ist jedenfalls nicht so ungemütlich, wenn man draufliegt, auch wenn man den Gürtelclip dranlässt.
Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Benutzeravatar
fire-feather
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 337
Bilder: 0
Registriert: 03.11.2006
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Dori » 26. April 2012 17:34

fire-feather hat geschrieben:Ich selber hatte 4 Jahre die Spirit von Roche. Seit einigen Monaten habe ich die Medtronic Veo. Ich persönlich mag die Veo lieber, aber ich denke, das ist Geschmeckssache. Sie ist jedenfalls nicht so ungemütlich, wenn man draufliegt, auch wenn man den Gürtelclip dranlässt.

Ich habe auch festgestellt, dass bei der Spirit meine Hosen alle kaputt gegangen sind. Ich habe die Pumpe immer in der Hosentasche und einige Hosen hatten Löcher! Bei der Veo sieht man nach einem Jahr vielleicht einen leichten Abdruck (also leichtes Ausbleichen) wo die Pumpe ist.
Doris

Glück ist etwas, was man schenken kann ohne es zu besitzen.

"The piano keys are black and white,
but they sound like a million colours in your mind."
Katie Melua
Benutzeravatar
Dori
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4388
Registriert: 30.04.2005
Wohnort: Königswinter und Koblenz
Geschlecht: weiblich
Alter: 29

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Sandra » 27. April 2012 14:29

Dori hat geschrieben:Ich habe auch festgestellt, dass bei der Spirit meine Hosen alle kaputt gegangen sind. Ich habe die Pumpe immer in der Hosentasche und einige Hosen hatten Löcher! Bei der Veo sieht man nach einem Jahr vielleicht einen leichten Abdruck (also leichtes Ausbleichen) wo die Pumpe ist.


Das liegt vermutlich an den Gummirändern die die Veo nicht hat 8) Gummi reibt halt ein wenig mehr als Plastik.
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Dori » 27. April 2012 17:51

Sandra hat geschrieben:
Dori hat geschrieben:Ich habe auch festgestellt, dass bei der Spirit meine Hosen alle kaputt gegangen sind. Ich habe die Pumpe immer in der Hosentasche und einige Hosen hatten Löcher! Bei der Veo sieht man nach einem Jahr vielleicht einen leichten Abdruck (also leichtes Ausbleichen) wo die Pumpe ist.


Das liegt vermutlich an den Gummirändern die die Veo nicht hat 8) Gummi reibt halt ein wenig mehr als Plastik.

Das kann natürlich sein. Von dem Gummi war aber nach 2 Jahren auch jeweils nicht mehr viel da.
Doris

Glück ist etwas, was man schenken kann ohne es zu besitzen.

"The piano keys are black and white,
but they sound like a million colours in your mind."
Katie Melua
Benutzeravatar
Dori
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4388
Registriert: 30.04.2005
Wohnort: Königswinter und Koblenz
Geschlecht: weiblich
Alter: 29

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Jasmin » 30. April 2012 11:32

Hallo Alle Zusammen,
Ich habe mir die Combo angeschaut und Jasmin hatte sie auch ein Tag lang getragen. Bin nicht so begeistert von. Eure AntrÄge bestätigen mir emin Gefühl auch :)
Wir waren am Freitag in der Uniklinik und haben den Pod zur Probe getragen. Ich habe ihn endlich mal Life gesehen. Ich muss sagen ich habe ihn mir viel grösser vorgestellt. Die BEraterin meinte die kleinere Version wird im Herbst oder sogar im Sommer erhältlich. Wenn ich jetzt den Pod beantrage und den bekomme, würde es automatisch gegen den neuen ausgetauscht, wenn es soweit ist.
Jasmin hat den ohne Nadel geklebt bekommen. hat sehr gut geschlafen und sie meinte, dass es ihr nicht gestört hat beim schlafen. Allerdings hing der POD nach eineim Wilden SPielplaztbesuch vom Pflaster runter!!!!!! :? Ich weiss nicht was ich davon halten soll. Das Teil hat mir eigentlich ganz gut gefallen und DerJAsmin auch. Weiss jemand ob es häfig vorkommt?
Ich mache diese Woche einen neuen Termin um die VEO zu probieren.
eigentlich finde ich die Veo auch sehr gut. Das einzigen, was mich dtört ist der Schlauch!!!

Um weitere Kommentare freue ich mich

Beste Grüsse

Jasminsmama
Benutzeravatar
Jasmin
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.04.2012
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Alter: 12

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Maren_K » 30. April 2012 12:31

Hallo,
Also abgefallen ist er mir persönlich noch nie, aber ich glaube schon, dass das grade bei Kindern schonmal passieren kann, grad weil der nur irgendwie an zwei stellen festhängt. Wo hatte sie den pod denn?
So why do you waste my time?
Is the answer to the question on your mind.
Benutzeravatar
Maren_K
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 162
Registriert: 30.05.2009
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Jasmin » 30. April 2012 12:57

Hallo,
Es war am Bauch. Muss aber sagen, dass die kleine die ganze Zeit dadran gefummelt hat!!! Stimmt, dass es nur an 2 stellen befestigt ist! könnte sein, dass es weil wir keine Nadel dran hatten deswegen ist er abgefallen?
Naja würde so gerne den nehmen! :( Die kks machen ja immer einen Aufstand, wenn man von einer Pumpe zur anderen wechseln möchte.

LG
Jasminsmama
Benutzeravatar
Jasmin
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 5
Registriert: 23.04.2012
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Alter: 12

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Richard » 30. April 2012 16:45

Jasmin hat geschrieben:Naja würde so gerne den nehmen! :( Die kks machen ja immer einen Aufstand, wenn man von einer Pumpe zur anderen wechseln möchte.

Von Pumpe zur Pumpe weniger ... in den letzten Monaten hat sich so ein bisschen abgezeichnet das es bei Pumpen besser wird (oder zumindest nicht schlechter). Nur beim Pod wird es schwieriger, was man auf Grund des Preises nicht verübeln kann (siehe Beitrag dazu: viewtopic.php?f=58&t=2728&start=175#p87717)
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Bitte um Hilfe bei der Pumpenauswahl

Beitragvon Maren_K » 3. Mai 2012 19:59

Bei mir war der Pod die erste Pumpe, also weiß ich nix vom zwischen den Pumpen Wechseln, aber meine KK hat als "erstverordnung" gar nicht gemeckert und kommt auch für kaputte Pods auf (bisher). Teurer ist es auf jeden Fall für die Krankenkasse. ICh hab den Pod auch grade dann bekommen, als er ganz neu auf dem Markt war, vllt hat das auch geholfen. Ansonsten einfach versuchen?!?
Ich glaube ob da ne nadeln gesetzt ist oder nicht ist relativ wumpe, da der Pod ja nur durch das Pflaster gehalten wird. Aber cih denke, dass sie mit der Zeit weniger daran rumspielen wird, man vergisst das Ding wirklich schnell. Wenn ich merke,dass der Pod locker wird mach ich da einfach ein Pflaster drüber (leukoplast oder so) dann hat sich das auch wieder erledigt.
So why do you waste my time?
Is the answer to the question on your mind.
Benutzeravatar
Maren_K
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 162
Registriert: 30.05.2009
Wohnort: Celle
Geschlecht: weiblich
Alter: 28


Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron