Information: You can change the language with the flags at the left site.

Frage an Pumpen träger

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Frage an Pumpen träger

Beitragvon BOB13 » 4. März 2012 11:33

Hi erstmal, :D

ich hab mal eine Frage bzw mehrere und zwar warum ihr euch für eine Insulin-Pumpe entschieden habt ? (seid ihr auf die idee mit der pumpe gekommen oder euer Artzt)
außerdem tuht der Katheter nicht weh ?
nervt es nicht die Pumpe immer bei sich zu tragen ?
ist die kontinuirliche Insulin abgabe gesünder ?

und meine letzte Frage würdet ihr die Pumpe weiter empfehlen ?

es wäre schön enn ihr ein paar Fragen beantworten würdet. :)

vielen dank schon einmal im vorraus :D
lg BOB13 ach ja eine Frage noch muss man dadfür ins Krankenhaus ?
Zuletzt geändert von BOB13 am 4. März 2012 11:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BOB13
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.03.2012
Wohnort: Solingen
Geschlecht: männlich
Alter: 19

Re: Frage an Pumpen träger

Beitragvon paule » 4. März 2012 12:39

ich hab mal eine Frage bzw mehrere und zwar warum ihr euch für eine Insulin-Pumpe entschieden habt ? (seid ihr auf die idee mit der pumpe gekommen oder euer Artzt)


Also ich war vor ein paar Jahren beim Camp DT und habe gesehen wie toll das mit der Pumpe ist und habe dann einen Katheder probegetragen, war kein Problem und nach ein paar Stunden hat man ihn vergessen.

außerdem tuht der Katheter nicht weh ?


Manchmal tut der Katheder noch kurz nach dem Setzen weh, aber sonst, eher nicht

nervt es nicht die Pumpe immer bei sich zu tragen ?


Selten stört mich die Pumpe, beispielsweise wenn ich mich im Schlauch verfange, aber wie gesagt, nur selten

ist die kontinuirliche Insulin abgabe gesünder ?


Keine Ahnung, aber ich glaube die Injektion mit dem Pen ist bestimmt belastender als die langsame Abgabe des Bolus mit der Pumpe

und meine letzte Frage würdet ihr die Pumpe weiter empfehlen ?


Definitiv auf jeden Fall. Ich kenne keinen Grund warum man wenn man kann auf die Pumpe verzichten sollte
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Frage an Pumpen träger

Beitragvon JuliaR » 4. März 2012 20:55

Ich abe eine Pumpe da ich morgens immer hohe Werte hatte ( Dawn Phänomen) generell würde ich es in diesem Fall immer weiter empfehlen sonst muss man es selber wissen und das nehmen mit dem man sich am wohlsten fühlt. Du must nicht unbedingt ins Krankenhaus du kannst es auch ambulant machen. Wenn die Katheter mal weh tun was selten ist setzt man einfach einen neuen an das dauertragen gewöhnt man sich ich würde meine nie wieder her geben es ist echt Super praktisch aber wie gesagt nimm das mit dem du dich wohl fühlst ; )
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.

Albert Einstein

Für eine Korrekte Rechtschreibung gebe ich keine Garantie ;)
Benutzeravatar
JuliaR
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 172
Registriert: 28.07.2009
Wohnort: Damme
Geschlecht: weiblich
Alter: 28


Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron