Information: You can change the language with the flags at the left site.

Pumpenurlaub

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Pumpenurlaub

Beitragvon Kratzbuerste » 4. Januar 2011 21:59

Wenn Ihr für kurze Zeit von der Pumpe auf Pen umsteigen wollt wie macht Ihr das dan am besten? Welches Schema nehmt Ihr?


Danke
Ich glaube, daß die Krankheiten Schlüssel sind, die uns gewisse Tore öffnen können. Ich glaube, es gibt gewisse Tore, die einzig die Krankheit öffnen kann.
(André Gide)


Für die einen ist es Typ1, für die anderen erfolgreiches Outsourcing der körpereigenen Insulinproduktion.
Benutzeravatar
Kratzbuerste
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 435
Bilder: 1
Registriert: 21.04.2009
Wohnort: Steinheim
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Pumpenurlaub

Beitragvon Jan » 4. Januar 2011 23:32

Ich mache das gar nicht. Ich hab seit (ich glaube) 5 Jahren die Pumpe und bin nie umgestiegen, nur einmal kurz unfreiwillig, aber da musste ich eh improvisieren, weil ich nur ein kurzwirksames Analogon hatte.

Aber sonst habe ich durchgehend die Pumpe benutzt.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Pumpenurlaub

Beitragvon paule » 5. Januar 2011 00:20

Ich glaube da gehts mir ähnlich wie Jan. Der Tag vor dem Tag an dem ich meine Pumpe angelegt habe ist hoffentlich mein letzter Tag ohne Pumpe. Ich versteh auch nicht warum man einen Urlaub von der Pumpe brauchen sollte...
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Pumpenurlaub

Beitragvon Sophie » 5. Januar 2011 15:25

Also ich habe das schon mal gemacht. Ich war sechs Wochen im Sommerurlaub und wollte nicht jeden Tag mit Pumpe zum Strand gehen. Ich bin viel im Wasser und wenn ich mich sonne, dann bekomme ich an der Katheterstelle immer weiße Flecken :)
Dadruch, dass ich dann auch viel im Wasser bin, läuft meine Basalrate nicht mehr regelmäßig durch und auch durch kleinere Bolusabgaben habe ich es nie hinbekommen, am Ende des Tages einen akzeptablen Blutzucker zu haben.
Aus diesen Gründen habe ich mich dann vor ein paar Jahren entschieden in den sechs Sommerferienwochen immer auf einen Pen umzusteigen. Es ist nicht die optimale Lösung, aber ich habe auf jeden Fall bessere Werte als würde ich bei der Pumpe bleiben.
Ich spreche das vorher immer mit meinem Arzt ab. Ich bekomme dann wieder ein Langzeit- und ein Kurzzeitinsulin. Also alles so wie früher. Insulineinheiten errechnet mein Arzt fürs Gröbste und die Einzelheiten korrigiere ich dann im Urlaub. Bis jetzt hat es immer gut geklappt.
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27


Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron