Information: You can change the language with the flags at the left site.

Teflonkatheter

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Teflonkatheter

Beitragvon Kratzbuerste » 3. Januar 2011 11:06

Ich habe gelesen, das es bei Teflonkatheter gut sein soll sie vor dem setzen in den Kühlschrank zu legen. stimmt das? was bewirkt das? macht das jemand?
Ich glaube, daß die Krankheiten Schlüssel sind, die uns gewisse Tore öffnen können. Ich glaube, es gibt gewisse Tore, die einzig die Krankheit öffnen kann.
(André Gide)


Für die einen ist es Typ1, für die anderen erfolgreiches Outsourcing der körpereigenen Insulinproduktion.
Benutzeravatar
Kratzbuerste
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 435
Bilder: 1
Registriert: 21.04.2009
Wohnort: Steinheim
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Teflonkatheter

Beitragvon _Selina_ » 3. Januar 2011 14:15

Das hab ich noch nicht gelesen, aber ich stelle mir das etwas unangenehm vor, weil es ja dann so kalt ist.
Diabetes ist kein Hindernis für mich,es ist ein Teil von mir.
Benutzeravatar
_Selina_
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 44
Registriert: 18.02.2010
Wohnort: Mosbach
Geschlecht: weiblich
Alter: 20

Re: Teflonkatheter

Beitragvon paule » 3. Januar 2011 14:43

Also ich machs nicht. Ich kann mir auch nicht vorstellen das das so toll ist, wie schon gesagt das ist dann unangenehm wegen der Kälte, und ich denk da nicht an das Schläuchlein sondern ans Pflaster. Und was ich mir noch vorstellen kann: Klebstoffe haften nicht so gut bei Kälte und das würde mich eindeutig davon abhalten die Katheder in den Kühlschrank zu tun.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Teflonkatheter

Beitragvon Richard » 3. Januar 2011 18:00

Das ganze hat dennoch einen Sinn ;)

Bei Wärme, also im Sommer, kann es vorkommen das sich die Teflon-Hüllen an der Einführnadel aufrollt - dies sollte verhindert werden in dem man den Katheter für einen gewisse Zeit vor dem setzen in den Kühlschrank packt, damit der Kunststoff nicht so "weich" durch die Wäre ist.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Teflonkatheter

Beitragvon paule » 3. Januar 2011 23:12

Der grosse Nachteil wird dadurch nicht vermieden: Der Klebstoff hat extreme Probleme mit Kälte!
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Teflonkatheter

Beitragvon Richard » 4. Januar 2011 06:58

paule hat geschrieben:Der grosse Nachteil wird dadurch nicht vermieden: Der Klebstoff hat extreme Probleme mit Kälte!

Praktisch soll es funktioniert haben, bei denen die dieses "Aufroll"-Problem hatten.
Habs es nie gemacht ... daher kann ich nicht sagen wie der Kleber sich verhält, von der Theorie her gebe ich dir aber recht.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Teflonkatheter

Beitragvon bea2311 » 4. Januar 2011 13:38

Hallo!

Weiss auch nicht so recht, aber wer sich schon mal Insulin aus dem Kühlschrank gespritzt hat, der weiss, dass das nicht gerade angenehm ist.


Bea
Benutzeravatar
bea2311
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 78
Registriert: 10.04.2009
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Alter: 42


Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron