Information: You can change the language with the flags at the left site.

Neues Infusionsset Mio von medtronic

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Sophie » 19. Juli 2011 16:01

Jan hat geschrieben:
Sophie hat geschrieben:Ich habe in der letzten Woche einen Brief von der Herstellerfirma von Medtronic bekommen, der darauf aufmerksam macht, dass manche Katheter eine Fehlprodktion waren/ sind. In dem Brief wird genau auf das Problem hingewiesen, dass der Katheter an der Stelle, in der er ins Reservoir über geht, auslaufen könnte. Sie würden dieses Problem aber sofort beheben und haben alle bekannten Fehlproduktionen aus dem Programm genommen.


Meinst Du das: http://www.diabetes-index.de/geraete/in ... -kathetern ?

Ich glaube sie meinte an der Nadel unter dem Pflaster..


Ja, sorry, das meinte ich :)
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Sandra » 19. Juli 2011 23:52

Kruemel hat geschrieben:@Sandra
Jap, das Quickset an sich ist auch super - ich hatte bei keinem anderen Katheter ein so bombenfestes Pflaster dran, außerdem gefällt mir das mit der Abdeckung für´s Abkoppeln auch super... Nur jetzt kommt das große Aber... Beim Quickset läuft bei mir spätestens nach 2 Tagen das Insulin direkt an der "Setzstelle" aus/zurück - ich bin mir nicht ganz sicher, ob es aus- oder zurückläuft. Es ist jedenfalls so, dass das Pflaster dann irgendwann durchnässt von Insulin ist und ich kann eben nicht bei jeder Insulingabe kontrollieren, ob denn jetzt auch das Insulin durch geht. Das ist mir auch bei keinem anderen Katheter bis jetzt passiert - also muss es irgendwo am Quickset liegen. Die genaue Ursache kenne ich aber auch nicht... :?


hm, das ist ja seltsam. hast du 6mm oder 9mm nadellänge? und welche mengen gibst du durchschnittlich für nen bolus ab? waren die katheter alle aus der selben packung/charge? vielleicht hattest du einfach eine fehlerhafte charge... oder hast du das problem über einen längeren zeitraum gehabt?
ansonsten ist der mio aber denke ich eine gute alternative zum quickset.
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Kruemel » 20. Juli 2011 00:09

Ne, Kundenservice habe ich nicht angerufen. Es dürfte ja kein Fehler an den Kathetern an sich sein... eigentlich. Das war ja über einen längeren Zeitraum und nicht nur eine Packung und von anderen habe ich dieses Problem nicht gehört... Allerdings hatte ich das Problem ganz am Anfang, als ich begonnen habe das Quickset zu verwenden, nicht.

Ich habe die 9mm Länge. Ich gebe auch keine überdurchschnittlich großen Mengen ab - meine Tagesmenge (inkl. Basal) liegt meistens so zwischen 40-50 I.E.
Ich gebe im Normalfall nie mehr als 10 I.E. auf ein Mal ab und 10 I.E. sind schon sehr selten. Mittags sind es meist um die 5-6 I.E., früh ebenfalls (wobei ich kürzlich immer eine Nutella-Phase hatte und da bei 10-12 I.E. lag, muss ich zugeben ;-)), abends sind es auch nicht mehr und zwischendurch schon gar nicht - zumindest nicht auf ein Mal. Ich dachte schon, ob es vielleicht am Teflon an sich liegt? Dass da mein Körper darauf reagiert? Meine Diabetesberaterin konnte mir das aber auch nicht erklären.
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon paule » 20. Juli 2011 07:52

Ich hab mal ein wenig im Internet gesucht und bin dann auf mehrere Seiten wie diese gestoßen:

http://www.sam-piercing.de/pages/material.html
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Jan » 20. Juli 2011 09:05

Kruemel hat geschrieben:Ne, Kundenservice habe ich nicht angerufen. Es dürfte ja kein Fehler an den Kathetern an sich sein... eigentlich. Das war ja über einen längeren Zeitraum und nicht nur eine Packung und von anderen habe ich dieses Problem nicht gehört... Allerdings hatte ich das Problem ganz am Anfang, als ich begonnen habe das Quickset zu verwenden, nicht.


Also Du denkst, dass es an der Injektionsstelle praktisch außen am Teflonschlauch zurückläuft und der Katheter heile ist?
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Kruemel » 22. Juli 2011 21:56

Jan hat geschrieben:Also Du denkst, dass es an der Injektionsstelle praktisch außen am Teflonschlauch zurückläuft und der Katheter heile ist?


Ja... Im Grunde könnte man das so sagen.
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Jan » 23. Juli 2011 16:37

Kruemel hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:Also Du denkst, dass es an der Injektionsstelle praktisch außen am Teflonschlauch zurückläuft und der Katheter heile ist?


Ja... Im Grunde könnte man das so sagen.


Aber dann müsste sich die Injektionsstelle bei Dir ja mit der Zeit weiten. Ich finde das irgendwie schwer vorstellbar.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Richard » 23. Juli 2011 18:03

Jan hat geschrieben:Aber dann müsste sich die Injektionsstelle bei Dir ja mit der Zeit weiten. Ich finde das irgendwie schwer vorstellbar.

Ist aber möglich da die Einstichstelle ja nicht dicht ist sondern eine offene Wunde, da kann es schon mal vorkommen das Insulin "zurückläuft". Dann sollte man die Länge prüfen und auch die Tragedauer bzw die auch die Stelle.
Es kann auch helfen den Bolus aufzuteilen oder zu verlängern, möglichst langsam das Insulin abgeben (Paradigm im Vorteil da ist es schon langsam).
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Kruemel » 23. Juli 2011 20:15

Tja, ich finde das auch komisch - weiß ja auch nicht genau, was da los ist ;) Die Länge der Teflonkanüle ist ja auch bei jedem Katheter die gleiche (9mm).
Komisch ist nur, dass mir das bei anderen Kathetern nie passiert. Auch ist die Einstichstelle beim Quickset (nach dem Entfernen) öfter recht gerötet, was bei anderen Sets nicht der Fall ist. Ich vermute wirklich, dass mein Körper auf irgendwas von diesem Infusionsset reagiert. Vielleicht gibt es ja irgendwelche Unterschiede bei den Zusammensetzungen der Teflonkanülen...?
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Jan » 24. Juli 2011 10:15

Kruemel hat geschrieben:Vielleicht gibt es ja irgendwelche Unterschiede bei den Zusammensetzungen der Teflonkanülen...?


Ich würde vermuten, dass es identische Kanülen sind, weil die ja alle von Unimedical hergestellt werden.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Sandra » 30. August 2011 17:58

So, nachdem ich den Mio nun einige Wochen benutze noch ein kurzes "Feedback":
Der Tragekomfort ist nach wie vor super. Einen kleinen Nachteil habe ich daran allerdings gefunden: man (oder zumindest ich ;-) ) muss echt aufpassen wie lange der katheter liegt. beim quickset merke ich immer wenn es dringend nötig ist den kathteter zu wechseln. das pflaster juckt und die katheterstelle fühlt sich unangenehm an. beim mio ist das (leider) nicht so. dadurch habe ich es nun schon 2 mal geschafft verhärtungen und damit verbunden werte über zu bekommen. für die zukunft muss ich also genauer auf die liegedauer aufpassen.
zudem ist mir einmal passiert dass der katheter beim setzen abgeknickt ist und ich mich so in eine keto befördert habe. das ist mir mit dem quickset noch nie passiert.
und einmal habe ich ihn falsch aufgemacht, habe den nadelschutz erst abgezogen nachdem ich den serter schon gespannt hatte und habe daher die setznadel aus der teflonnadel gezogen und konnte den katheter wegschmeißen.
ansonsen bin ich aber sehr zufrieden. ob ich mir beim nächsten mal den quick set oder wieder den mio aufschreiben lasse weiß ich allerdings noch nicht.
Zuletzt geändert von Richard am 30. August 2011 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Vorherige

Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron