Information: You can change the language with the flags at the left site.

Neues Infusionsset Mio von medtronic

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Mommy » 14. Juli 2010 16:58

Hallo,
ich habe jetzt gesehen, dass es von medtronic ein neues Infusionsset mit Namen MIO gibt, Teflon und wohl eher auf Kinder abgestimmt,

http://www.medtronic-diabetes.de/produktinformation/infusionssets/mio.html

ich kann aber nirgends was finden zum Kanülendurchmesser. Z. Zt. verwenden wir den Cleo und der ist ja recht dünn.

Habt Ihr ne Idee, wo ich noch suchen kann?

Daniela
Benutzeravatar
Mommy
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 43

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Richard » 14. Juli 2010 17:23

Der MIO ist im Grunde der InSet :D
viewtopic.php?f=20&t=1303

Was ich beim Hersteller finden konnte ist das das InSet eine 0.68 mm Kanüle hat und 27 gauge Nadel zum Setzen. Ich hoffe das hilft dir.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Mommy » 14. Juli 2010 21:16

Uff, das ist je mehr als das doppelte..., der Cleo ist nur 0,3mm..., sieht aber tatsächlich aus wie das Inset II.

Danke,
Daniela
Benutzeravatar
Mommy
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 43

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Richard » 14. Juli 2010 22:19

Laut der Cleo Website hat der Cleo auch 25 gaugen.
http://www.smiths-medical.com/landing-p ... .html#faq9

Ich denke die nehmen sich alle nicht so viel.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon paule » 14. Juli 2010 23:18

Man was eine Einheit. Da sieht man mal wie glücklich man mit mmol/dl oder mg/dl sein kann.

Gauge <Kopfschüttel>
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon cayLia » 14. Juli 2010 23:46

Den gibts ja in rosa *entzückt* ;)

Aber gauge kenn ich auch nicht !
Die Welt ist lila und duftet :)
Benutzeravatar
cayLia
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 1719
Registriert: 07.05.2005
Wohnort: Kuopio & Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon paule » 15. Juli 2010 00:03

http://de.wikipedia.org/wiki/Kan%C3%BCle#Gauge_.28G.29

27 Gauge sind 0,4 mm
25 Gauge sind 0,5 mm
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Mommy » 15. Juli 2010 22:25

Habe mal bei medtronic nach dem Kanülendurchmesser gefragt, mir wurden 25 gauge (0,5mm, danke Wikipedia) angegeben, also ein bisschen kleiner als beim Inset, genauso wie beim Quickset.

Mal sehen, ich denke ich versuch mal Test-Mios zu bekommen, im Mom. haben wir recht oft hohe Werte gegen Ende der 48h Liegezeit oder sogar Alarm "keine Abgabe", vielleicht verstopft die dünnne Cleo-Kanüle bei Wärme schneller??

Danke, Daniela
Benutzeravatar
Mommy
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 43

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Kratzbuerste » 16. Juli 2010 13:58

aber ich finde so viele erneuerungen hat das gar nicht oder sehe ich das falsch?
Ich glaube, daß die Krankheiten Schlüssel sind, die uns gewisse Tore öffnen können. Ich glaube, es gibt gewisse Tore, die einzig die Krankheit öffnen kann.
(André Gide)


Für die einen ist es Typ1, für die anderen erfolgreiches Outsourcing der körpereigenen Insulinproduktion.
Benutzeravatar
Kratzbuerste
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 435
Bilder: 1
Registriert: 21.04.2009
Wohnort: Steinheim
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Mommy » 22. Juli 2010 12:13

Haben heute Mios bekommen. Die deutsche Übersetzung der Anleitung ist ne Katastrophe, gut dass ich auch genügend Englisch kann.
Der erste Test am Sofakissen war ok (Cleo ist komfortabler) jetzt müssen wir mal sehen wie der Test am "lebenden Objekt" läuft, die BZ-Werte sind im Moment mit Quick-Set wieder besser als mit Cleo.

Daniela
Benutzeravatar
Mommy
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 43

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Sandra » 17. Juli 2011 19:25

Nachdem ich Kathys Mio im Camp D mal testen durfte habe ich ihn mir für den Urlaub geholt.
Hier meine Eindrücke vom Katheter:
Die Verpackung ist etwas stabiler und so werde ich ihn im Rucksack als Lückenfüller benutzen. Die Verpackung vom Quickset ist im Koffer öfter eingerissen... Der Mio scheint mir daher ideal für den Urlaub.
Das Setzen finde ich komplizierter als mit dem Quick Set, letzendlich ist das Prinzip aber gut durchdacht und wenn man es 1-2 mal gemacht hat geht es denke ich auch automatisch ohne großes Nachdenken.
Den integrierten Serter finde ich ganz praktisch. Es kostet zwar ein wenig mehr Überwindung ihn zu benutzen als den Quick Serter, aber er funktioniert einwandfrei. Und seltsamerweise ist das Setzen auch weniger schmerzhaft als beim Quickset, aber vielleicht hatte ich bisher auch einfach Glück und habe eine gute Stelle getroffen...
Der Katheter selber ist angenehm zu tragen. Etwas flacher als der QuickSet und das Pflaster ist kleiner.
Das Abkoppeln ist ein wenig schwerer als beim QuickSet, geht aber auch problemlos.
Insgesamt im Vergleich finde ich beide Katheter gut. Ich denke es wird bei mir auf eine parallele Nutzung rauslaufen.
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Kratzbuerste » 17. Juli 2011 19:48

Sandra hat geschrieben:Nachdem ich Kathys Mio im Camp D mal testen durfte habe ich ihn mir für den Urlaub geholt.
Hier meine Eindrücke vom Katheter:
Die Verpackung ist etwas stabiler und so werde ich ihn im Rucksack als Lückenfüller benutzen. Die Verpackung vom Quickset ist im Koffer öfter eingerissen... Der Mio scheint mir daher ideal für den Urlaub.
Das Setzen finde ich komplizierter als mit dem Quick Set, letzendlich ist das Prinzip aber gut durchdacht und wenn man es 1-2 mal gemacht hat geht es denke ich auch automatisch ohne großes Nachdenken.
Den integrierten Serter finde ich ganz praktisch. Es kostet zwar ein wenig mehr Überwindung ihn zu benutzen als den Quick Serter, aber er funktioniert einwandfrei. Und seltsamerweise ist das Setzen auch weniger schmerzhaft als beim Quickset, aber vielleicht hatte ich bisher auch einfach Glück und habe eine gute Stelle getroffen...
Der Katheter selber ist angenehm zu tragen. Etwas flacher als der QuickSet und das Pflaster ist kleiner.
Das Abkoppeln ist ein wenig schwerer als beim QuickSet, geht aber auch problemlos.
Insgesamt im Vergleich finde ich beide Katheter gut. Ich denke es wird bei mir auf eine parallele Nutzung rauslaufen.


Ich nutze die auch parallel. Unterwegs-Mio und Zuhause-QuikSet. Aber ich finde das die Nadel noch weniger weh tut als die vom QuikSet.
Ich glaube, daß die Krankheiten Schlüssel sind, die uns gewisse Tore öffnen können. Ich glaube, es gibt gewisse Tore, die einzig die Krankheit öffnen kann.
(André Gide)


Für die einen ist es Typ1, für die anderen erfolgreiches Outsourcing der körpereigenen Insulinproduktion.
Benutzeravatar
Kratzbuerste
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 435
Bilder: 1
Registriert: 21.04.2009
Wohnort: Steinheim
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Sandra » 18. Juli 2011 00:36

Mir kam die Nadel auch deutlich schmerzloser vor und auch beim Tragen merke ich ihn noch weniger als den QuickSet (obwohl man den QuickSet auch schon kaum merkt...).
Und dieses deutlich kleinere Pflaster sagt mir sehr zu! Hatte heute den Vergleich mit beiden Katheterarten gleichzeitig auf dem Bauch 8)
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Kruemel » 18. Juli 2011 00:53

Uii, Pink! :D
Wie hält denn dann das Pflaster, wenn es so klein ist? So gut wie beim QuickSet?
Ich teste mich nämlich gerade durch einige Katheter und sowohl beim Cleo, als auch beim Orbit 90° hält mir das Pflaster nur ganz schlecht - beim Orbit hat sich der Katheter/das Pflaster in der Nacht sogar schon komplett gelöst (Ergebnis: Nüchternwert von knapp 300 mg/dl... :? ).
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Sandra » 18. Juli 2011 01:23

Also bei mir hats genau so gut gehalten wie beim QuickSet - bombenfest 8)

Was empfehlenswert ist, ist die Stelle vorher mit einem entfettenden Desinfektionsspray (z.B. Cutasept) zu desinfizieren. Dann gibts erstens nicht so schnell Infektionen und das Pflaster hält viel besser.

Pink gibt es leider nur für 6mm Katheterlänge. Den 9mm gibt es nur in transparent und leider auch nicht in Schlauchlänge 60cm. Aber 80cm ist auch in Ordnung.
Zuletzt geändert von Sandra am 18. Juli 2011 01:23, insgesamt 1-mal geändert.
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Kruemel » 18. Juli 2011 10:22

Sandra hat geschrieben:Also bei mir hats genau so gut gehalten wie beim QuickSet - bombenfest 8)

Was empfehlenswert ist, ist die Stelle vorher mit einem entfettenden Desinfektionsspray (z.B. Cutasept) zu desinfizieren. Dann gibts erstens nicht so schnell Infektionen und das Pflaster hält viel besser.

Pink gibt es leider nur für 6mm Katheterlänge. Den 9mm gibt es nur in transparent und leider auch nicht in Schlauchlänge 60cm. Aber 80cm ist auch in Ordnung.


Das ist ja schon mal sehr gut! Mit dem QuickSet hatte ich nämlich auch nie Probleme, was das Pflaster anbelangt.
Aber eigentlich habe ich immer 9mm, 6mm kommen mir immer arg kurz vor. 80 cm gehen grade noch so. Ich muss meine Diabetesberaterin mal fragen, ob sie ein Set zum ausprobieren hat...! :ja:
Ach, und zum Desinfizieren; das habe ich schon ausprobiert (beim Orbit sind dazu sogar extra abgepackte Desinfektionstüchlein dabei), geholfen hat es aber nur wenig.
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Jan » 18. Juli 2011 10:51

Kruemel hat geschrieben:beim Orbit sind dazu sogar extra abgepackte Desinfektionstüchlein dabei), geholfen hat es aber nur wenig.


Inwiefern?
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Kruemel » 18. Juli 2011 10:53

Inwiefern es nicht geholfen hat oder inwiefern abgepackte Desinfektionstüchlein dabei sind?^^
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Sandra » 18. Juli 2011 15:04

Kruemel: warum benutzst du eigentlich nicht mehr den QuickSet? Klingt so als wäre das bisher für dich der beste Katheter gewesen...
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Jan » 18. Juli 2011 15:17

Kruemel hat geschrieben:Inwiefern es nicht geholfen hat oder inwiefern abgepackte Desinfektionstüchlein dabei sind?^^


Ersteres. Hast Du es nicht benutzt oder hattest Du Probleme, weil Du nicht richtig desinfiziert hast?
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Kruemel » 18. Juli 2011 19:04

@Jan
Doch, doch - ich habe diese Tüchlein benutzt und damit hält der Katheter auch minimal besser, allerdings eben nur minimal (und mit dem Finger darf man beim Setzen schon gar nicht an die Klebeseite kommen - das kenne ich eben vom Quickset anders ;)). Das Problem ist nur eben allgemein, das der Orbit (zumindest an mir - eine andere Patientin meiner Ärztin ist ganz begeistert von dem) nicht an mir hält. Ich habe auch Cutasept probiert - besser ist das leider auch nicht. Ich muss mich einfach drauf verlassen können, dass das Pflaster hält.

@Sandra
Jap, das Quickset an sich ist auch super - ich hatte bei keinem anderen Katheter ein so bombenfestes Pflaster dran, außerdem gefällt mir das mit der Abdeckung für´s Abkoppeln auch super... Nur jetzt kommt das große Aber... Beim Quickset läuft bei mir spätestens nach 2 Tagen das Insulin direkt an der "Setzstelle" aus/zurück - ich bin mir nicht ganz sicher, ob es aus- oder zurückläuft. Es ist jedenfalls so, dass das Pflaster dann irgendwann durchnässt von Insulin ist und ich kann eben nicht bei jeder Insulingabe kontrollieren, ob denn jetzt auch das Insulin durch geht. Das ist mir auch bei keinem anderen Katheter bis jetzt passiert - also muss es irgendwo am Quickset liegen. Die genaue Ursache kenne ich aber auch nicht... :?
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Sophie » 19. Juli 2011 01:10

Kruemel hat geschrieben:
@Sandra
Jap, das Quickset an sich ist auch super - ich hatte bei keinem anderen Katheter ein so bombenfestes Pflaster dran, außerdem gefällt mir das mit der Abdeckung für´s Abkoppeln auch super... Nur jetzt kommt das große Aber... Beim Quickset läuft bei mir spätestens nach 2 Tagen das Insulin direkt an der "Setzstelle" aus/zurück - ich bin mir nicht ganz sicher, ob es aus- oder zurückläuft. Es ist jedenfalls so, dass das Pflaster dann irgendwann durchnässt von Insulin ist und ich kann eben nicht bei jeder Insulingabe kontrollieren, ob denn jetzt auch das Insulin durch geht. Das ist mir auch bei keinem anderen Katheter bis jetzt passiert - also muss es irgendwo am Quickset liegen. Die genaue Ursache kenne ich aber auch nicht... :?



Ich habe in der letzten Woche einen Brief von der Herstellerfirma von Medtronic bekommen, der darauf aufmerksam macht, dass manche Katheter eine Fehlprodktion waren/ sind. In dem Brief wird genau auf das Problem hingewiesen, dass der Katheter an der Stelle, in der er ins Reservoir über geht, auslaufen könnte. Sie würden dieses Problem aber sofort beheben und haben alle bekannten Fehlproduktionen aus dem Programm genommen.
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Jan » 19. Juli 2011 09:34

Sophie hat geschrieben:Ich habe in der letzten Woche einen Brief von der Herstellerfirma von Medtronic bekommen, der darauf aufmerksam macht, dass manche Katheter eine Fehlprodktion waren/ sind. In dem Brief wird genau auf das Problem hingewiesen, dass der Katheter an der Stelle, in der er ins Reservoir über geht, auslaufen könnte. Sie würden dieses Problem aber sofort beheben und haben alle bekannten Fehlproduktionen aus dem Programm genommen.


Meinst Du das: http://www.diabetes-index.de/geraete/in ... -kathetern ?

Ich glaube sie meinte an der Nadel unter dem Pflaster..
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Kruemel » 19. Juli 2011 13:30

Jan hat geschrieben:Ich glaube sie meinte an der Nadel unter dem Pflaster..


So ist es.
Bessergesagt weiß ich ja nicht genau wo - aber es ist so, dass ich es immer dadurch merke, dass das Pflaster durchnässt ist und nicht der Schlauch oder diese Verbindungsstelle.
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Neues Infusionsset Mio von medtronic

Beitragvon Jan » 19. Juli 2011 13:44

Kruemel hat geschrieben:So ist es.
Bessergesagt weiß ich ja nicht genau wo - aber es ist so, dass ich es immer dadurch merke, dass das Pflaster durchnässt ist und nicht der Schlauch oder diese Verbindungsstelle.


Hast Du mal die Hotline angerufen?
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Nächste

Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron