Information: You can change the language with the flags at the left site.

Temporäre Basalrate

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Temporäre Basalrate

Beitragvon Narcanti » 15. April 2010 16:52

Hallo!!

Seit Montag hab ich ja meine Pumpe und bin schon total begeistert von ihr, auch wenn die Werte noch nicht ganz so passen, aber ich denke, das wird noch werden :D
Möchte jetzt gerne mal wieder joggen gehen, bin mir aber nicht so ganz sicher, wie ich das mit der Basalrate am besten machen soll. Wie macht ihr das? Oder reduziert ihr einfach den Bolus bzw. esst Zusatz-BEs??
Ich hatte vor, vielleicht morgen früh nach dem Frühstück laufen zu gehen, werde natürlich das Messgerät mitnehmen und vorsichtshalber auch zwischendurch mal messen.

So, hatte jetzt überlegt, den Bolus zum Frühstück vielleicht ein bisschen zu reduzieren, je nach Wert. Dann die Basalrate am besten schon vor dem Frühstück auf 50 % (???) abzusenken und dann nach dem Frühstück loszulaufen. Wollte eine Stunde laufen gehen und je nach dem Wert nach dem Sport die Basalrate vielleicht noch was länger nur auf 50 % zu lassen oder erstmal nur auf 70 % zu stellen...?
Was haltet ihr davon??
Danke schon mal!!
Benutzeravatar
Narcanti
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 430
Registriert: 08.03.2007
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Alter: 31

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Richard » 15. April 2010 18:00

Ich laufe meist am Nachmittag/Abend, so reduziere ich die Basalrate etwas 1,5-2h vorher auf 50-60% (je nach Wert) und dann rund 30min vorher auf 35%. Dazu dann nach 1-1,5BE als Sport-BE. Damit komme ich derzeit für rund 10km hin, der Start BZ liegt dann bei bis >

Wie sich das am Vormittag verhält, kann ich dir nicht sagen. Leider keine Erfahrungen, versuch es evtl. am Wochenende mal, da ich derzeit den Sensor hab und so meine Einstellung für den Halb-Marathon optimiere.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Hanni » 15. April 2010 19:09

wahrscheinlich werden dir unsere Tipps da nicht so viel weiter helfen, weil das echt total unterschiedlich ist. Mein Arzt war zum Beispiel total geschockt, als ich ihm erzählt hab, dass ich die Pumpe beim Sport meistens ganz ab mach und zusätzlich davor reduzier und zum Teil noch SportKE ess. das Beste ist du probiersts ein paar mal aus und passts dann deinen Erfahrungen an.

Ich mach das bei 2 Stunden Volleyball zum Beispiel ungefähr so: Stunde davor messen und je nach wert auf 60-80% reduzieren und eventuell SportKE. Dann die zwei Stunden Pumpe ab und danach auch nochmal 2-3 Stunden auf 80% reduzieren. Außerdem ess ich meistens noch was danach, aber mit nur leicht reduziertem Faktor.

Na ja... viel Spaß beim Ausprobieren ;)
liebe Grüße
Hanni
I choose to live
Benutzeravatar
Hanni
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 203
Registriert: 26.03.2007
Wohnort: Straubenhardt
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Narcanti » 15. April 2010 21:25

Vielen Dank schon mal!! Muss ich wohl einfach mal ausprobieren, werde morgen mal testen, Messgerät mitnehmen und dann sehen, ob das so hinhaut...

@ Richard: wär super, wenn du das mal am vormittag ausprobieren könntest!! Ich will im September auch wieder nen Halbmarathon mitlaufen, bis dahin werde ich es hoffentlich einigermaßen ausgetestet haben mit der BR :wink:
Wie lange hast du denn den Sensor? Ich bekomme vielleicht auch mal einen für ein paar Tage, wollte das aber erst machen, wenn die BR mit der Pumpe einigermaßen stimmt, damit ich damit dann an die "Feineinstellung" gehen kann... würde dann auch vor allem den Sport austesten.

Naja, dann werde ich morgen mal berichten, ob es so geklappt hat oder nicht :D
An das Joggen am späten nachmittag (laufe immer entweder morgens direkt nach dem Frühstück oder auch am nachmittag/abend) werde ich mich dann auch bald rantasten... ist am Anfang schon recht viel Neues mit der Pumpe :roll:
Benutzeravatar
Narcanti
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 430
Registriert: 08.03.2007
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Alter: 31

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Richard » 16. April 2010 10:36

Narcanti hat geschrieben:

@ Richard:Wie lange hast du denn den Sensor? Ich bekomme vielleicht auch mal einen für ein paar Tage, wollte das aber erst machen, wenn die BR mit der Pumpe einigermaßen stimmt, damit ich damit dann an die "Feineinstellung" gehen kann... würde dann auch vor allem den Sport austesten.

Ich habe jetzt 4 Sensoren von der Krankenkasse bezahlt bekommen, also 4 x 6 Tage. Habe derzeit den ersten angelegt und Nummer 2 wird dann beim Halbmarathon eingesetzt (in 22 Tagen). Dia anderen beiden dann nach bedarf in den nächsten Monaten.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Narcanti » 17. April 2010 13:12

@ Richard: berichtest du dann mal, wie du es beim Halbmarathon gemacht hast mit der Basalrate?? Würde mich interessieren!!

Ich hab es jetzt mal so probiert wie ich es mir überlegt hatte... hat nicht so ganz geklappt, hab zum Frühstück nur die Hälfte vom Bolus abgegeben, dann die BR eine Stunde vor dem Joggen auf 50 % gestellt und kam nach ner Stunde mit 49 zuhause an... dann ne BE gegessen, BR noch zwei Stunden auf 50 % gelassen, dann hatte ich 112 und hab die BR für weitere zwei Stunden auf 70 %... dann wieder auf 100 % und um 14 Uhr nen BZ von 28... :roll: muss die BR beim Laufen also wohl noch niedriger stellen und danach noch länger auf 70 % oder so lassen... wird heute oder morgen ausprobiert.
Benutzeravatar
Narcanti
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 430
Registriert: 08.03.2007
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Alter: 31

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Richard » 17. April 2010 13:48

Narcanti hat geschrieben:@ Richard: berichtest du dann mal, wie du es beim Halbmarathon gemacht hast mit der Basalrate?? Würde mich interessieren!!

Jop, werde da von meiner Diabetologin auch kräftig beraten, daher auch derzeit der Sensor um die aktuelle Situation zu erfassen. Und um die Auswirkungen zu sehen.

Narcanti hat geschrieben:Ich hab es jetzt mal so probiert wie ich es mir überlegt hatte... hat nicht so ganz geklappt

Wie war denn dein Ausgangswert? Man sollte zudem beachten das Insulin (Analoga) bis zu 3h wirken, sprich wenn Frühstück und Laufen zu eng liegen, wirkt noch Insulin.

Sport und Insulin ist eine echte Wissenschaft für sich :D da dort halt viele Faktoren zusammentreffen.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Lily » 17. April 2010 17:35

Sport und Insulin ist wirklich eine Wissenschaft für sich. Bei mir klappt es meistens ganz gut, wenn ich die BR eine Stunde vor dem Laufen auf 50% stelle, vor dem start gibt es dann noch mindestens zwei BE und dann geht es ganz gut. nach dem Laufen muss die BR bei mir dann allerdings umgehend wieder auf 100% und wenn ich über 100 bin, kommt dann noch ein kleiner Bolus dazu, weil ich aus irgendwelchen Gründen sonst in den nächsten stunden extrem in die Höhe gehe.

Allerdings funktioniert, dass bei mir nur, wenn kein Bolus mehr wirkt. Wenn ich vor Ablauf von 3 STunden laufen will, geht das grundsätzlich in die Hose. Ich muss dann total gegen an essen und meistens kommt dann eine Stunde nach dem Sport eine mega-BZ-Anstieg.... Hab da noch ein Konzept gefunden..... leider.
Benutzeravatar
Lily
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 75
Registriert: 07.02.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 32

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Richard » 17. April 2010 17:46

Okay Daten von Heute (10,5km Lauf beim Puls von 158):
1h vor Start: + BSR auf 50%
Start: + 1 BE + BSR auf 25%
20min nach Start:
40min nach Start:
60min nach Start:
80min nach Start (= Ende): + BSR auf 50%
20min nach Ende:
40min nach Ende:
60min nach Ende: + BSR auf 100%
80min nach Ende: + 1 BE
Zuletzt geändert von Richard am 17. April 2010 17:46, insgesamt 2-mal geändert.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Lily » 17. April 2010 17:50

Und war bei dir noch Bolusinsulin dabei? Sieht ja extrem gut aus, bei mir würde es danach rapide hoch gehen......
Benutzeravatar
Lily
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 75
Registriert: 07.02.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 32

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Richard » 17. April 2010 17:52

Lily hat geschrieben:Und war bei dir noch Bolusinsulin dabei? Sieht ja extrem gut aus, bei mir würde es danach rapide hoch gehen......

Letzte Bolus war ca 3h vor dem Start, sollte also alles weg gewesen sein :D
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Ciara » 17. April 2010 18:08

Lily hat geschrieben:und meistens kommt dann eine Stunde nach dem Sport eine mega-BZ-Anstieg.... Hab da noch ein Konzept gefunden..... leider.


Das Problem habe ich auch.
Einmal pro Woche gehe ich abends zum Badminton. Während des Spiels sind die BZ-Werte ok (temporäre Basalrate von 70%; sofort nach dem Spiel wieder 100%), aber nachts sind die Werte um die 200 mg/dl.
Benutzeravatar
Ciara
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 27
Registriert: 28.01.2009
Wohnort: Erfurt
Geschlecht: weiblich
Alter: 31

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Richard » 17. April 2010 18:36

Ciara hat geschrieben:
Lily hat geschrieben:und meistens kommt dann eine Stunde nach dem Sport eine mega-BZ-Anstieg.... Hab da noch ein Konzept gefunden..... leider.

Das Problem habe ich auch.

Da haut wohl eure Leben noch gewaltige Reserven raus um die Muskeln wieder aufzufüllen.
Früher vom Karate kannte ich solche BZ-Abfälle auch nicht, da habe ich teilweise sogar während des Training die Pumpe auf 100% dran gelassen.
Laufen ist da eh sehr speziell :D
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Kratzbuerste » 17. April 2010 20:17

Also wenn ich das bei euch so lese frage ich mich warum das bei mir so komplett anders sit :gruebel: :-D

Im Schulsport und auch beim Tischtennistraining habe ich die Pumpe immer auf 100% und ich muss fast die ne BE essen. Die werte gehene im normalfall auch nie hoch. :bahnhof:

:lach:
Ich glaube, daß die Krankheiten Schlüssel sind, die uns gewisse Tore öffnen können. Ich glaube, es gibt gewisse Tore, die einzig die Krankheit öffnen kann.
(André Gide)


Für die einen ist es Typ1, für die anderen erfolgreiches Outsourcing der körpereigenen Insulinproduktion.
Benutzeravatar
Kratzbuerste
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 435
Bilder: 1
Registriert: 21.04.2009
Wohnort: Steinheim
Geschlecht: weiblich
Alter: 22

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Richard » 17. April 2010 20:27

Kratzbuerste hat geschrieben:Also wenn ich das bei euch so lese frage ich mich warum das bei mir so komplett anders sit :gruebel: :-D

Dabei kommt es auch auf viele Faktoren an, siehe meinen Beitrag davor.
--> Trainingsintensität, Kondition, Tagesform, etc
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Narcanti » 18. April 2010 11:50

Wow Richard, die Werte sind ja wirklich super!! Danke dass du das hier mal reingeschrieben hast, werde mich mal ein bisschen daran orientieren, wollte heute gegen abend nochmal laufen gehen.

Wie war denn dein Ausgangswert? Man sollte zudem beachten das Insulin (Analoga) bis zu 3h wirken, sprich wenn Frühstück und Laufen zu eng liegen, wirkt noch Insulin.

Sport und Insulin ist eine echte Wissenschaft für sich :D da dort halt viele Faktoren zusammentreffen.


Mein Ausgangswert war 177... ja, Insulin vom Frühstück hat sicher noch gewirkt. Hab extra nur 50 % vom Bolus fürs Frühstück abgegeben und dann eben die BR auf 50 % reduziert... du stellst sie ja aber erstmal auf 25 %... bei mir waren die 50 % auf jeden Fall noch zu viel oder das Problem war das noch wirkende Insulin vom FRühstück... werde es wie gesagt heute abend nochmal ausprobieren, vielleicht vor dem Abendessen, und dann die BR eine Stunde vor dem Laufen auf 50 und während des Laufens auf 30 oder so stellen... und dann noch nach dem Laufen längere Zeit auf 70 oder so lassen... bin mal gespannt, ob es klappt :wink:

Richard, eine Frage hätte ich noch, du scheinst dich ja mit dem Thema schon viel beschäftigt zu haben... weißt du, woher es kommt, dass man manchmal viele Stunden nach dem Sport noch ne Hypo bekommt und manchmal nicht?? Kann da einfach keine Regelmäßigkeit feststellen... :roll: Hat das auch was mit dem Muskelauffülleffekt zu tun?? Ich werde mir, glaube ich, mal dieses Buch zu Sport und DM kaufen, hat das jemand von euch schon gelesen?? Lohnt es sich?

Also, danke nochmal und einen schönen Sonntag euch allen!!
Benutzeravatar
Narcanti
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 430
Registriert: 08.03.2007
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Alter: 31

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Richard » 18. April 2010 12:09

Narcanti hat geschrieben:Danke dass du das hier mal reingeschrieben hast

Kein Problem, wir wollen ja Mitte dieses Jahres noch unser neues Projekt starten --> www.sport-mit-diabetes.de ... zudem halt noch meine persönliche Herausforderung mit dem Halbmarathon, da bereitet man sich halt drauf vor :D

Narcanti hat geschrieben:Richard, eine Frage hätte ich noch, du scheinst dich ja mit dem Thema schon viel beschäftigt zu haben... weißt du, woher es kommt, dass man manchmal viele Stunden nach dem Sport noch ne Hypo bekommt und manchmal nicht?? Kann da einfach keine Regelmäßigkeit feststellen... :roll: Hat das auch was mit dem Muskelauffülleffekt zu tun??

Ja das hängt alles etwas zusammen, wenn der Glycogenspeicher der Leber nach dem Sport leer ist da kurz nach dem Sport schon viel ausgeschüttet wurde, kann es danach zu Hypos kommen. Wenn er jedoch reichlich gefüllt ist, kann alles glatt gehen :D

Nur als Beispiel, gestern war ich nach 80min nach dem Training bei nach 200min war ich bei . Währenddessen hatte ich jedoch schon ca 2,5 BE gegessen. Erst später ging es dann hoch bis auf (ca 7h nach dem Training), Heute morgen dann wieder um die bis ... also eine kleine Achterbahn :ja:

Wenn der Sensor gleich wieder läuft und das Wetter mitmacht werd ich nochmal eine kleine Runde drehen :D
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Narcanti » 20. April 2010 14:38

Ja, von diesen Hypos nach Sport kann ich leider auch ein Lied singen... :( bekomme es mit dem Laufen und Pumpe einfach nicht hin :? hatte jetzt schon überlegt, die BR einfach normal zu lassen und es wie unter ICT nur über den Bolus zu regeln, da hat es zwar auch nie richtig geklappt, aber zumindest besser als im MOment.

Gestern abend wollte ich um 7 laufen gehen, schreibe einfach mal hier rein, wie ich es gemacht habe und meine Werte, vielleicht kann ja jemand was damit anfangen, wäre toll, ich bin echt am Verzweifeln :(

18 Uhr (eine Stunde vor Start): 98, eine BE, BR auf 50 %
19 Uhr (Start): 184, BR auf 30 %
19.30: 191
20 Uhr: 113
20.30 (Ende): 82, BR auf 50 %, Abendessen, 4 BE, Bolus nur für 3 BE
21.30: 148, BR auf 70 %
23 Uhr: 227, 2 IE Korrektur, BR wieder auf 100 %

Dann heute Nacht um halb 3 aufgewacht, BZ 30 :?
Heute morgen 261...

Okay, die Absenkung auf 30 % während dem Laufen war auf jeden Fall gut, hat ja währenddessen recht gut geklappt.. dann erstmal auf 70 % fand ich auch gut, hatte sie extra länger so gelassen, weil ich das letzte Mal direkt ein paar Stunden nach dem Sport ne Hypo hatte und mein Arzt im KH auch meinte, ich solle die BR noch ein paar Stunden länger auf 70 % lassen... bin mir jetzt nicht sicher, ob dieser BZ-Anstieg auf 227 nur davon kommt, dass die BR zu niedrig war...
die Hypo in der Nacht hängt wohl mit dem Muskelauffülleffekt zusammen, wobei mir dabei noch nicht ganz klar ist, wann die Glykogenspeicher der Leber leer sind und wann nicht...??? Habe nämlich auch nur manchmal Hypos nach dem Sport, manchmal auch garnicht.
Naja, und die 261 heute morgen liegen dann wohl an der Gegenregulation.

Oh Mann, ich bekomme es einfach nicht hin :cry: wollte heute abend nochmal ausprobieren, wobei ich nicht wirklich weiß, was ich ändern soll...

Auf jeden Fall nochmal vielen vielen Dank!!
Benutzeravatar
Narcanti
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 430
Registriert: 08.03.2007
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: weiblich
Alter: 31

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Hanni » 20. April 2010 16:16

vll solltest du mit ein bisschen ruhigerer Hand korrigieren: 2 Einheiten nach Sport ist schon viel...

Mein doc hat mir sogar mal geraten nach abendlichem Sport die Basalrate die ganze Nacht auf 80-90% laufen zu lassen. Für mich ist das zu viel, aber vielleicht bringts bei dir ja was.

Auf jeden Fall nicht verzweifeln ;) Der BZ reagiert jedesmal anders, das optimale Rezept, das du immer anwenden kannst wirst du wahrscheinlich nie finden, aber du nährst dich doch an. Ich finde so schlecht siehts gar nicht aus. Vor und während dem Sport hat doch alles optimal gepasst!

Liebes Grüßle
Hanni
I choose to live
Benutzeravatar
Hanni
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 203
Registriert: 26.03.2007
Wohnort: Straubenhardt
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Temporäre Basalrate

Beitragvon Sandra » 25. April 2010 13:31

Ich würde auch sagen dass die Korrektur viel zu viel war. Ich hätte glaube ich maximal 0,5 IE korrigiert. Wahrscheinlich hättest du sie sogar ganz weglassen können... Und das mit der Basalrate von 80% finde ich auch sehr sinnvoll. Mache ich auch manchmal nach Sport. Damit hättest du dir denke ich die Hypo plus Gegenregulation erspart. Ansonsten war der Verlauf doch super. Den Wert von 227 kann man denke ich in dem Fall als "guten" Ausgangswert für die Nacht in Kauf nehmen.
Camp D - ich war dabei !!!
Benutzeravatar
Sandra
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3770
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Troisdorf, im Mom. Budapest
Geschlecht: weiblich
Alter: 30


Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron