Information: You can change the language with the flags at the left site.

1 Monate Pumpe wie läufts?

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

1 Monate Pumpe wie läufts?

Beitragvon paule » 10. Januar 2010 20:49

So, am 9.12. hab ich meine Pumpe bekommen, wie siehts nach einem Monat aus?

Positiv:

- Es ist kaum zu glauben wie schnell ich mich an die Pumpe und den Katheder gewöhnt habe :D , es kommt vor das ich mir an den Bauch fasse und dann einen Schreck bekomme was ich denn da für einen riesigen Pickel habe, bis ich mein T-Shirt hebe und sehe, das ist nur der Katheder.

- BolusExpert ist einfach fantastisch. Bei mir klappt das ohne Probleme, naja es gibt Tage da verschätz ich mich, aber ich glaub die gibts bei jedem.:daumenhoch:

- Die Freiheit ist unglaublich. Wenn ich etwas essen will, messe ich und bole, das wars, einfach toll! :biggrin:

- Abkoppeln tu ich eigentlich niemals, an der Dusche habe ich ausserhalb des Duschvorhangs eine Aufhängung in die ganz toll die Pumpe passt, und mit 110 cm hat man ne ganze Menge Bewegungsfreiheit.

- Meine Pumpe ist jetzt anthrazit/orange, dank selber gebasteltem Skin, es gibt auch Bilder:

http://www.diabetes-teens.net/gallery/album.php?album_id=27

Negativ:

- Manchmal wickele ich mich nachts in den Kathederschlauch ein, naja nicht schlimm.

- Es entstehen riesige Mengen an Müll allein schon wenn ich den Katheder wechsle, und wenn ich dann noch das Reservoir gleichzeitig wechsle isses unglaublich viel Müll.

- Im Moment hab ich manchmal Angst das das Insulin in dem Schlauch gefriert, ich weiss das ist blöde aber ich hab halt die Angst. :nixweiss:

- Es ist schon ganz schön blöd wenn am einen Abend der Katheder 3 Tage auf dem Buckel hat und am nächsten Nachmittag das Reservoir zu Ende ist, im Moment handhabe ich das so das ich dann den Katheder länger drinbehalte, ich weiss aber nicht wie schlecht das ist, jedoch bisher hatte ich keine Probleme. :gruebel:

- Ich hab Angst das wenn sich mein Hba1c nicht so wird wie sich der Medizinische Dienst der Krankenkasse sich das vorstellt, die Pumpe wieder abgenommen kriege :krankentrage: <HILFE>

Das wars erstmal, am 18. gehts wieder zum Diabetologen, vielleicht fällt mir noch was ein, das poste ich dann noch! Ach zufrieden mit den Werten bin ich noch nicht ganz aber ich denke, hoffe, das wird
Zuletzt geändert von paule am 10. Januar 2010 22:27, insgesamt 4-mal geändert.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: 1 Monate Pumpe wie läufts?

Beitragvon cayLia » 10. Januar 2010 22:04

-
Es ist kaum zu glauben wie schnell ich mich an die Pumpe und den Katheder gewöhnt habe :D , es kommt vor das ich mir an den Bauch fasse und dann einen Schreck bekomme was ich denn da für einen riesigen Pickel habe, bis ich mein T-Shirt hebe und sehe, das ist nur der Katheder.
Wie war das noch im Camp ? "Wo sitzt ihr Katheter, rechts oder links ?" - *fühl*

-
BolusExpert ist einfach fantastisch. Bei mir klappt das ohne Probleme, naja es gibt Tage da verschätz ich mich, aber ich glaub die gibts bei jedem.:daumenhoch:

Ich will auch einen :(
- Die Freiheit ist unglaublich. Wenn ich etwas essen will, messe ich und bole, das wars, einfach toll! :biggrin:

Fluch oder Segen :p:P Nein natürlich ist das super !

- Abkoppeln tu ich eigentlich niemals, an der Dusche habe ich ausserhalb des Duschvorhangs eine Aufhängung in die ganz toll die Pumpe passt, und mit 110 cm hat man ne ganze Menge Bewegungsfreiheit.

Selbst wenn, schadet den Werten auch nicht :)





- Es entstehen riesige Mengen an Müll allein schon wenn ich den Katheder wechsle, und wenn ich dann noch das Reservoir gleichzeitig wechsle isses unglaublich viel Müll.

Naja, was will man dagegen machen ...:/
- Im Moment hab ich manchmal Angst das das Insulin in dem Schlauch gefriert, ich weiss das ist blöde aber ich hab halt die Angst. :nixweiss:

ALso am besten den Schlauch nicht draußen rumbaumeln lassen, ansonsten keine Probleme, auch nicht beim Skifahren

- Es ist schon ganz schön blöd wenn am einen Abend der Katheder 3 Tage auf dem Buckel hat und am nächsten Nachmittag das Reservoir zu Ende ist, im Moment handhabe ich das so das ich dann den Katheder länger drinbehalte, ich weiss aber nicht wie schlecht das ist, jedoch bisher hatte ich keine Probleme. :gruebel:

Nö, mache ich auch immer... außerdem soll man abends den Katheter nicht wechseln, weil es dann schonmal sein kann, dass der Katheter nicht funktioniert und man merkt es erst am nächsten Morgen...sonst würde man es bei einem Bolus etc ja eher merken
- Ich hab Angst das wenn sich mein Hba1c nicht so wird wie sich der Medizinische Dienst der Krankenkasse sich das vorstellt, die Pumpe wieder abgenommen kriege :krankentrage: <HILFE>
Wird schhon :)
Die Welt ist lila und duftet :)
Benutzeravatar
cayLia
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 1719
Registriert: 07.05.2005
Wohnort: Kuopio & Grevenbroich
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Re: 1 Monate Pumpe wie läufts?

Beitragvon Jan » 10. Januar 2010 22:24

paule hat geschrieben:- Meine Pumpe ist jetzt anthrazit/orange, dank selber gebasteltem Skin, es gibt auch Bilder aber die muss ein Admin erst genehmigen....


Ist geschehen!
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31


Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste