Information: You can change the language with the flags at the left site.

Katheterprobleme

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Katheterprobleme

Beitragvon Dai » 9. Januar 2010 20:31

Hallo Leute,

ich hab seit einer Zeit die Katheter (8mm Stahlkanüle/Rapid D-Link) immer im Oberschenkel, leider gehen mir langsam die Stellen aus, wo die Haut nicht schon ein bisschen in Mitleidenschaft gezogen wurde... Mal eine blöde Frage:
Kann man den Katheter auch in den Oberbauch, also oberhalb des Bauchnabels, stechen?

Ich meinem Heft von Accu-Chek ist das so abgebildet, aber mir wurde das noch nie so gezeigt.

Und noch ne Frage: Was kann man dagegen tun, dass die Katheter ständig mit Blut volllaufen? Das find ich in letzter Zeit echt lästig, weil dann das Insulin nicht mehr richtig fliesst... im Moment hab ich deshalb nen hohen Verschleiß von Kathetern.

Danke schonmal für jede Hilfe :)
Benutzeravatar
Dai
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 27
Registriert: 28.08.2006
Wohnort: Berlin
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 29

Re: Katheterprobleme

Beitragvon Richard » 9. Januar 2010 20:50

Ja du kannst sie auch im Oberbauch und auch im Hüftbereich (die Seiten Polster) und sogar im Ober-Po :)


Hast du schon mal Teflon-Katheter versucht, es klingt für mich als wenn die Stahlnadel bei der öfters mal Kapillargefäße durch Bewegung trifft.
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Katheterprobleme

Beitragvon Dai » 9. Januar 2010 20:59

Hüftbereich und Ober-Po hab ich schon ausprobiert.
Hüftbereich ist auch schon etwas zerstochen, meine Haut braucht immer relativ lange, um sich von den Pflastern zu erholen. .... Im Ober-Po hab ich immer das Gefühl, dass das Insulin ewig verzögert wird. Vielleicht liegt das auch an dem zu großen Fettpolster? :lol:

Ich muss mal Teflon ausprobieren. Ich hatte damals, als ich die Pumpe bekam, das Gefühl, dass ich mit Stahl einfach besser auskomme.
Weißt du, ob man sich Katheter zur Probe bestellen kann? Ich will nicht gleich ne ganze Packung nehmen, das freut die Krankenkasse sicher auch nicht...

Ich probier gleich mal den Oberbauch. *aua* Mal sehen.
Benutzeravatar
Dai
Mondscheinphase
Mondscheinphase|Mondscheinphase|Mondscheinphase
offline offline
 
Beiträge: 27
Registriert: 28.08.2006
Wohnort: Berlin
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 29

Re: Katheterprobleme

Beitragvon Richard » 9. Januar 2010 21:06

Dai hat geschrieben:Ich muss mal Teflon ausprobieren. Ich hatte damals, als ich die Pumpe bekam, das Gefühl, dass ich mit Stahl einfach besser auskomme.
Weißt du, ob man sich Katheter zur Probe bestellen kann? Ich will nicht gleich ne ganze Packung nehmen, das freut die Krankenkasse sicher auch nicht...

Leider nicht, evtl. hat dein Diabetologe ein paar ...
Ansonsten try and error. Kannst ja ggf. deinem Diabetologen zu Verfügung stellen :D für andere zum Testen
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Katheterprobleme

Beitragvon Sugar » 10. Januar 2010 18:15

Hey,
wenn du deiner Diabetesassistentin bescheid sagst das sie dir mal alle neuen gängigen Katheter vorführen soll, macht die das bestimmt.
Das Pflasterproblem hatte ich mit dem Rapid-D auch immer. Wenn ich nicht mit alkohol nachgeholfen habe, ging da wochenlang nichts weg.
Jetzt habe ich TEflon ( Quick-Set) und da bleibt nichts an spuren :-)
Ich würde fast behaupten das jede STelle in die du deinen KAtheter mal Stechen möchtest ( also bauch beine po) okay ist, tut halt nur mehr oder weniger weh. :-)
Benutzeravatar
Sugar
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 115
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Alter: 33

Re: Katheterprobleme

Beitragvon Dori » 10. Januar 2010 19:11

Beim Rapid D hatte ich auch immer das Problem, dass ich Kleberreste hatte. Mit Nagellackentferner geht das gut weg, ist aber für die Haut nicht besonders gut. Muss man dann einfach hinterher schön eincremen.
Doris

Glück ist etwas, was man schenken kann ohne es zu besitzen.

"The piano keys are black and white,
but they sound like a million colours in your mind."
Katie Melua
Benutzeravatar
Dori
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4388
Registriert: 30.04.2005
Wohnort: Königswinter und Koblenz
Geschlecht: weiblich
Alter: 29

Re: Katheterprobleme

Beitragvon Sugar » 10. Januar 2010 19:13

Ich hatte immer diese Alkoholtücher die man vom Arzt bekommt. Die sind extra fuer so ne klebereste da.
Benutzeravatar
Sugar
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 115
Registriert: 22.06.2005
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: weiblich
Alter: 33

Re: Katheterprobleme

Beitragvon Mommy » 25. Januar 2010 21:54

Ich hab mal bei DiaExpert angefragt, wo man Probe-Katheter und Reservoire bekommen kann (wollte Cleo testen und brauchte für die Paradigm dann ja auch die Wellion Reservoire), habe sofort je zwei Katheter und Reservoire zugeschickt bekommen. Zwei ist natürlich nicht soo viel, aber immerhin.
Zum Lösen nehmen wir "Leuko Tape Remover" .


Gruß,
Daniela
Benutzeravatar
Mommy
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 84
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 43

Re: Katheterprobleme

Beitragvon Freiervogel » 25. Januar 2010 22:07

Für Entfernen von Kleberesten gibt es ein Mittel (Dermasol), gab es früher bei Diaexpert, ich weiß nicht, ob es das noch gibt.
Ich habe früher immer Lavendelöl genommen, Babyöl müsste theoretisch auch gehen, muss man aber eine kurze Zeit einwirken lassen.
Liebe Grüße
Freiervogel
liebe Grüße Freiervogel

Das Leben wartet... !
Benutzeravatar
Freiervogel
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 123
Registriert: 24.08.2008
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Alter: 26

Re: Katheterprobleme

Beitragvon Sherley Emil » 2. Mai 2012 21:18

Hey. Zum Kleberentfernen nehme ich immer 'n Wattepad und Babyöl, büsschen rubbeln und ab geht die Luzie!
Bei meinen Kathetern ist das so, dass ich Stahl auf 6mm steche, weil meine Diabetologin sagt, ich bin zu dünn und für Teflon zu muskulös. Ich setzt die immer hinten in den Rücken und an den Ober- Po. Hab' nur die 2 Stellen und die drücken auch häufiger. Das ist immer saunervig. Aber das ist es mir wert!
Benutzeravatar
Sherley Emil
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2011
Wohnort: Schwerin
Geschlecht: weiblich
Alter: 23


Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron