Information: You can change the language with the flags at the left site.

Wohin damit? / Pumpentaschen?

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Re: Wohin damit? / Pumpentaschen?

Beitragvon Sophie » 17. April 2012 16:10

Am Oberarm hatte ich sie erst einmal. Aber auch nur aus Interesse, weil ich wissen wollte, wie es sich anfült ;)
Ich habe die Nadel eigentlich immer am Bauch oder etwas weiter unten in der Bikinizone liegen, auch im Sommer. Dort ist sie versteckt und keiner sieht sie ;) Wenn ich längere Zeit am Strand liege, dann nehme ich die Pumpe ganz ab und steige für die Zeit wieder auf den Pen um.
Ich bin meistens im Sommer drei Wochen in Südfrankreich und ich bin dann jeden Tag am Strand. Dann ist es schon relativ unbequem, wenn man die Pumpe jedes mal ab- und ankopplen muss, wenn man ins Wasser geht. Und da dort meistens 40 Grad im Schatten sind, muss ich alle fünf Sekunden ins Wasser, um mich abzukühlen ;) In den ersten Jahren habe ich die Pumpe auch am Strand getragen, aber dann habe ich zeitweise vergessen, sie wieder anzukopplen, als ich aus dem Wasser kam oder bin ohne Pumpe eingeschalfen...
Auf dem Pen umzusteigen kostet mich am Anfang immer wieder Nerven, weil die Einstellung natürlich nicht auf Anhieb klappt, aber irgendwann geht auch das ;)
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Wohin damit? / Pumpentaschen?

Beitragvon Kruemel » 17. April 2012 20:20

Im Sommer trage ich die Pumpe wie immer am Bauch. Hatte sie noch nie am Oberarm oder am Oberschenkel.. Gerade am Oberarm stelle ich mir das sehr unangenehm vor... Da ist doch gar nicht so viel Platz...
Im Sommer oder bessergesagt in der Bikini-Zeit, habe ich den Katheter meistens an einer Stelle sitzen, an der die Bikinihose drüber ist. Also entweder so wie Sophie etwas weiter unten oder ich trage sie "hinten", so dass die Bikinihose gerade so drüber geht. Die Stelle finde ich am angenehmsten.

Das mit der Strumpfhose ist eine ganz gute Idee.. Die hatte ich auch schon. Aaaaaaber meine Strumpfhosen rutschen immer... Oder der Bund ist zu schmal.. da kann ich die Pumpe nicht einfach reinklemmen.
Aber vielleicht könnte ich da mal einen Clip versuchen.. Hm. Das werde ich mal ausprobieren! :)
It's a beautiful day
Sky falls, you feel like
It's a beautiful day
Don't let it get away
Benutzeravatar
Kruemel
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 506
Registriert: 05.09.2008
Wohnort: Bayreuth
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Wohin damit? / Pumpentaschen?

Beitragvon Kairi92 » 17. April 2012 22:04

Also für den Oberarm bekommt man soweit ich weis (ich auch) kürzere oder schräge nadeln, aber ich finde das fast am angenehmsten... in der Bikinizone stelle ich es mir dagegen eher komisch(schmerzhaft?) vor...
Träume nicht dein Leben,
Lebe deine Träume!!
Benutzeravatar
Kairi92
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 248
Bilder: 0
Registriert: 24.05.2009
Wohnort: München
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Wohin damit? / Pumpentaschen?

Beitragvon Sophie » 18. April 2012 19:38

War am Anfang auch ein wenig skeptisch mir den Katheter in der Bikinizone zu setzen, aber es geht. Es tut genauso wenig weh, als würde man ihn am Bauch setzen...
Habe ihn auch gerade so sitzen, dass er so gerade eben durch die Unterwäsche bedeckt wird. Also eher oberer Anfang der Bikinizone/ unterer Bauch ;)
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Wohin damit? / Pumpentaschen?

Beitragvon kiwileinchen » 19. April 2012 21:40

Mein Problem ist, das ich relativ dünn bin und man deshalb die Pumpe überall sieht. Daher trage ich sie meist in der Tasche meiner Jeanshose, was dann aber bei engen Hosen eng wird. Ich hab mir auch schon überlegt, so einen Beingurt, für Röcke etc., zu kaufen. Der rutscht dann aber bestimmt runter, oder?
Benutzeravatar
kiwileinchen
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 230
Registriert: 01.04.2011
Wohnort: ludwigshafen
Geschlecht: weiblich
Alter: 23

Re: Wohin damit? / Pumpentaschen?

Beitragvon Kairi92 » 19. April 2012 22:52

Also ich hatte so einen und der ist bei mir immer gerutscht aber ich denke das das bei jedem unterschiedlich ist...
Der war aber auch nicht so bequem zutragen fand ich, (also ich hab ihn nichtmehr)
Für mich ist die beste methode entweder hosentasche, in den BH oder einfach spritzen...
@ kiwileinchen:
ich dachte immer sowas kann man auch über dir krankenkasse ordern oder etwa doch nicht??
Zuletzt geändert von Kairi92 am 19. April 2012 22:52, insgesamt 1-mal geändert.
Träume nicht dein Leben,
Lebe deine Träume!!
Benutzeravatar
Kairi92
Diabetes Lehrling
Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling|Diabetes Lehrling
offline offline
 
Beiträge: 248
Bilder: 0
Registriert: 24.05.2009
Wohnort: München
Geschlecht: weiblich
Alter: 25

Re: Wohin damit? / Pumpentaschen?

Beitragvon paule » 20. April 2012 09:38

So was bezahlt die Krankenkasse, definitiv. Ich habe so einen Bauchgurt und habe den an wenn ich beim Fahrradfahren eine Hose ohne Taschen anhabe. mMn hält der ganz gut, und ich werde ihn, sobald es wieder etwas wärmer wird und man keine Jacke mehr braucht zum Fahrradfahren, auch wieder anziehen.
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Wohin damit? / Pumpentaschen?

Beitragvon Dori » 20. April 2012 11:37

Die Kasse übernimmt einmal pro Quartal oder pro halbes Jahr (weiß das jemand genauer??) ein Hilfsmittel, also einen Gurt oder eine spezielle Tasche oder einen Klip,...
Doris

Glück ist etwas, was man schenken kann ohne es zu besitzen.

"The piano keys are black and white,
but they sound like a million colours in your mind."
Katie Melua
Benutzeravatar
Dori
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4388
Registriert: 30.04.2005
Wohnort: Königswinter und Koblenz
Geschlecht: weiblich
Alter: 29

Re: Wohin damit? / Pumpentaschen?

Beitragvon Richard » 20. April 2012 18:07

Dori hat geschrieben:Die Kasse übernimmt einmal pro Quartal oder pro halbes Jahr (weiß das jemand genauer??) ein Hilfsmittel, also einen Gurt oder eine spezielle Tasche oder einen Klip,...

Mein letzter Stand ist einmal alle 2 Jahre ... aber ich denke da sind die Regelungen unterschiedlich ... meist bekommt man den Kram eh so wenn man lieb fragt oder es wird einfach aufgeschrieben wenn man nicht jedes Quartal nachfragt :D
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Wohin damit? / Pumpentaschen?

Beitragvon kiwileinchen » 25. April 2012 21:47

ok, danke. Gut zu wissen;)
Benutzeravatar
kiwileinchen
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 230
Registriert: 01.04.2011
Wohnort: ludwigshafen
Geschlecht: weiblich
Alter: 23

Vorherige

Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron