Information: You can change the language with the flags at the left site.

Pumpe und Flughafensicherheit

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Mike » 15. September 2008 17:08

So, ich wollt Euch nur mal kurz von meinem Wochenenderlebnis berichten.

Ich flieg ja wirklich viel, 1-2 mal in die USA pro Jahr, dann noch innerhalb Europas und Deutschlands. Am Freitag bin ich von München nach Köln geflogen und zum allerersten Mal hat meine Pumpe beim Metalldetektor (der Rahmen zum Durchgehen) Alarm ausgelöst. Wurde dann abgesucht, mit dem Handdetektor. Hab dann gleich gesagt das ich ne Pumpe in der Tasche hab, musste sie nur kurz rausnehmen und zeigen. Hab mich anschliessend als Polizeiangehöriger zu erkennen gegeben und gefragt ob das neue Detektoren sind. Es ist eine neue Generation von Geräten die alles aufspürt, auch die Pumpe. Bisher löste sie nie Alarm aus, nichtmal in den USA.

Auf dem Rückflug von Köln gestern dann genau dasselbe, durch den Rahmen durch, PIEP. Abgesucht, wollte die Pumpe zeigen, aber als ich sie rausnehmen wollte sagte der Sicherheitsmitarbeiter das es OK sei (er hat den Schlauch gesehen, und den Knopf im Bauch).

Beide Male waren die Kontrolleure sehr freundlich und professionell. Kein anderer Fluggast hat was mitbekommen, nichtmal der BGS/Bundespolizei die unmittelbar daneben standen.

Wollte Euch nur davon berichten, also keine Panik wegen Pumpe und fliegen ! :ja:
Halt, stehenbleiben, Pozilei !!!

Beiss mich !! http://s14.bitefight.de/c.php?uid=57671
Benutzeravatar
Mike
Diabetesgeselle
Diabetesgeselle/in|Diabetesgeselle|Diabetesgesellin
offline offline
 
Beiträge: 507
Registriert: 14.08.2007
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Alter: 106

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Vivian92 » 15. September 2008 17:53

Bei mir hat sie ja auch dieses Piep ausgelöst... aber ich hab damit gerechnet!
Für einen Augenblick hielt der Himmel den Atem an,
als ein neuer Stern erstrahlte.
Benutzeravatar
Vivian92
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 5310
Bilder: 0
Registriert: 10.07.2007
Wohnort: Rottal-Inn
Geschlecht: weiblich
Alter: 24

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon billa » 5. Oktober 2008 18:30

Ich hatte bis jetzt damit noch nie Probleme, bin ja vor kurzem in die USA geflogen und die hats nich interessiert ob ich was in meiner Hosentasche hab oder net auch mein ganzes Diabeteszeug hat sie nicht gejuckt. Und ich dachte immer Amerika ist so vorsichtig :roll:
Benutzeravatar
billa
Diabetesgesellin
Diabetesgeselle/in|Diabetesgeselle|Diabetesgesellin
offline offline
 
Beiträge: 609
Bilder: 9
Registriert: 06.09.2007
Wohnort: Billings, USA
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Mike » 10. Oktober 2008 12:29

Howdy in meine alte Heimat !

Und ich dachte immer Amerika ist so vorsichtig


Naja, Du fällst nicht so ins Raster. Wie ein junger Mann zwischen 20 und 30 mit arabischer Abstammung siehst Du nicht aus... ;D

Die Durchleuchter am Airport sind auf den Diabeteskram geschult, zumal sie drüben noch mehr von dem Zeug sehen als hierzulande...
Halt, stehenbleiben, Pozilei !!!

Beiss mich !! http://s14.bitefight.de/c.php?uid=57671
Benutzeravatar
Mike
Diabetesgeselle
Diabetesgeselle/in|Diabetesgeselle|Diabetesgesellin
offline offline
 
Beiträge: 507
Registriert: 14.08.2007
Wohnort: München
Geschlecht: männlich
Alter: 106

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Jan » 10. Oktober 2008 12:51

Mike hat geschrieben:Howdy in meine alte Heimat !

Und ich dachte immer Amerika ist so vorsichtig


Naja, Du fällst nicht so ins Raster. Wie ein junger Mann zwischen 20 und 30 mit arabischer Abstammung siehst Du nicht aus... ;D

Die Durchleuchter am Airport sind auf den Diabeteskram geschult, zumal sie drüben noch mehr von dem Zeug sehen als hierzulande...


Mein Perso ist den Bundesbeamten an den deutschen Grenzen auch immer sowas von egal. Mir fehlt ein Bart, abgerissene Klamotten dann wird man kontrolliert.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Richard » 10. Oktober 2008 17:41

Und ich dachte immer Amerika ist so vorsichtig

Habe auch einen Regenschirm (normal groß mit Metallspitze) in New York mit ins Flugzeug bekommen.
Wusste aber keiner so recht ob das geht oder nicht. Die anderen Youth Panel Member hatten teilweise kein Glück und denen wurde der abgenommen.

Aber unschuldiger wie mit einem UN Regenschirm kann man doch nicht sein ^^
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Sophie » 16. Oktober 2008 16:52

Also ich bin ja vor drei Wochen nach Italien geflogen und am deutschen Flufhafen hat meine Pumpe nicht gepiept als ich durch den Metelldetektor gegangen bin, aber die wollten in meine Tasche gucken, weil ich Spritzen und so dabei hatte. Habe denen dann aber gesagt, dass ich Diabetiker bin und dann meinten sie alles okay.
In Italien war das ganz anders. Die scheinen das dort mit den Kontrollen nicht so ganz ernst zu nehmen. Es hat wieder nicht gepiept als ich durchgelaufen bin, obwohl es das früher bei mir immer getan hat, aber sie wollten auch gar nicht in meine Tasche gucken. Okay! Da kann man jetzt sagen, die Leute die da saßen hatten ein geschultes Auge, aber davon würde ich nicht ausgehen, da sie es gar nicht interessiert hat, was in meiner Tasche drin war. Die habe gar nicht auf den Monitor geguckt^^ Also konnte ich einfach durchlaufen.
Meine Freundin hat sogar eine 1,5l Wasserflasche in der Hand durch die Schleußen geschleppt...
Na ja, wie mans nimmt ;)
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Jan » 16. Oktober 2008 17:47

Sophie hat geschrieben:Also ich bin ja vor drei Wochen nach Italien geflogen und am deutschen Flufhafen hat meine Pumpe nicht gepiept als ich durch den Metelldetektor gegangen bin, aber die wollten in meine Tasche gucken, weil ich Spritzen und so dabei hatte. Habe denen dann aber gesagt, dass ich Diabetiker bin und dann meinten sie alles okay.
In Italien war das ganz anders. Die scheinen das dort mit den Kontrollen nicht so ganz ernst zu nehmen. Es hat wieder nicht gepiept als ich durchgelaufen bin, obwohl es das früher bei mir immer getan hat, aber sie wollten auch gar nicht in meine Tasche gucken. Okay! Da kann man jetzt sagen, die Leute die da saßen hatten ein geschultes Auge, aber davon würde ich nicht ausgehen, da sie es gar nicht interessiert hat, was in meiner Tasche drin war. Die habe gar nicht auf den Monitor geguckt^^ Also konnte ich einfach durchlaufen.
Meine Freundin hat sogar eine 1,5l Wasserflasche in der Hand durch die Schleußen geschleppt...
Na ja, wie mans nimmt ;)


Also unser Bhutan-Gas haben sie 2006 in Hamburg/Lübeck gefunden :-)))
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Sophie » 26. Januar 2010 11:29

Da ich im März nach Amerika fliege und ich dort noch nie war ;), bin ich mir nicht so sicher, was ich bezüglich des Diabetes alles beachten muss.
Ich habe gerade ein Attest von meinem Arzt angefordert. Muss ich sonst noch irgendetwas bestimmtes beachten?
Wie mach ich das mit dem Insulin? In die Handtasche?
Reicht es, wenn ich an der Schleuße stehe, also da an der "Schranke" (ihr wisst schon, was ich meine :) ), wenn ich das ärztliche Attest vorlege?
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Richard » 26. Januar 2010 12:04

Sophie hat geschrieben:Reicht es, wenn ich an der Schleuße stehe, also da an der "Schranke" (ihr wisst schon, was ich meine :) ), wenn ich das ärztliche Attest vorlege?

Mach nur das was du machen sollst. Gehen einfach durch und wenn jemadn fragt sgast halt das das Insulin ist bzw. eine Insulinpumpe in 98,9% der Fälle sollte es das gewesen sein. Wenn sie dann noch fragen haben zeigste den Wisch :P

Und immer bedenken, die deutschen Kontrollen sind meist schärfer im Vergleich zu den in den USA :P
Richard - incurably himself
Benutzeravatar
Richard
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 5553
Bilder: 21
Registriert: 26.04.2005
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Sophie » 26. Januar 2010 14:40

Richard hat geschrieben:
Sophie hat geschrieben:Reicht es, wenn ich an der Schleuße stehe, also da an der "Schranke" (ihr wisst schon, was ich meine :) ), wenn ich das ärztliche Attest vorlege?

Mach nur das was du machen sollst. Gehen einfach durch und wenn jemadn fragt sgast halt das das Insulin ist bzw. eine Insulinpumpe in 98,9% der Fälle sollte es das gewesen sein. Wenn sie dann noch fragen haben zeigste den Wisch :P

Und immer bedenken, die deutschen Kontrollen sind meist schärfer im Vergleich zu den in den USA :P




Ja, so wollte ich es auch machen. Nur wenn sie mich fragen, zeige ich das Attest.
Benutzeravatar
Sophie
Diabetesmeisterin
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1653
Bilder: 0
Registriert: 12.01.2007
Wohnort: Münster
Geschlecht: weiblich
Alter: 27

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Nox » 26. Januar 2010 20:57

Also als ich das letzte mal geflogen bin konnte ich die Pumpe dranlassen. Habs sogar vorher kurz gezeigt und der meinte schon: "Insulinpumpe?" Naja die Antwort war einfach "Ja" und dann drufte ich durch. Hatte auch alles vom Arzt dabei, aber habe es nicht gebraucht.

War übrigens innerhalb Deutschlands, aber ich denke das sollte kein Problem sein. Insulin war in diesem Plastikbeutel, sogar schon in den Reservoris. Kein Problem.
Viel Spaß in Amerika :D (will auch)
Benutzeravatar
Nox
Frischling
Frischling|Frischling|Frischling
offline offline
 
Beiträge: 19
Registriert: 31.10.2008
Wohnort: Bonn
Geschlecht: männlich
Alter: 27

Re: Pumpe und Flughafensicherheit

Beitragvon Vivian92 » 23. Februar 2010 19:30

Ich mach mir jedes Mal immer wieder aufs neue meine Gedanken, wenn es wieder ans Fliegen geht, oder irgendeine andere Sicherheitskontrolle... :roll: Richtie Probleme hatte ich aber auch noch nicht, was hoffentlich so bleibt- ich reg mich ja so leicht auf ;) !
Für einen Augenblick hielt der Himmel den Atem an,
als ein neuer Stern erstrahlte.
Benutzeravatar
Vivian92
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 5310
Bilder: 0
Registriert: 10.07.2007
Wohnort: Rottal-Inn
Geschlecht: weiblich
Alter: 24


Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron