Information: You can change the language with the flags at the left site.

Welches Tagebuch bei Pumpentherapie?

In diesem Forum geht es zum Einen um die Pumpe im allgemeinen Sinn und zum Anderen im Unterforum Modelle um modellspezifische Probleme und die Vorstellung von Pumpen.

Beitragvon Lithium » 13. September 2007 09:19

Richard hat geschrieben:
Jani hat geschrieben:den kleinen hefter finde ich auch gut - nur dumm das die das nicht für mmol/l haben :(


für den Roche Hefter musste einfach mal Roche anschreiben ... die haben den auch in mmol/L ;)

Im Diareal an der Uniklinik geben sie dir die TBs kostenlos in mmol/l. :)
Katarina

IDF Young Leader in Diabetes
DAWN Youth Ambassador Germany
Diabetes-Zentrale e.V. Vorstand
Benutzeravatar
Lithium
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4069
Bilder: 1
Registriert: 01.05.2005
Wohnort: Barcelona, Spanien
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Beitragvon Janine » 13. September 2007 15:25

hab den hefter da, hab da grad gesehen, dass am rand auch eine einteilung für mmol/l da ist- bloß haut das nicht so richtig hin.

@lithium der DiaReal an der Uniklinik sieht mich nie wieder, hab da nur schlechte Erfahrungen gemacht. Geh immer nach Friedrichstadt- wie auch immer...
Benutzeravatar
Janine
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 408
Registriert: 06.12.2006
Wohnort: Coswig/Dresden
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Beitragvon Matze081 » 13. September 2007 17:58

Jani hat geschrieben:hab den hefter da, hab da grad gesehen, dass am rand auch eine einteilung für mmol/l da ist- bloß haut das nicht so richtig hin.

@lithium der DiaReal an der Uniklinik sieht mich nie wieder, hab da nur schlechte Erfahrungen gemacht. Geh immer nach Friedrichstadt- wie auch immer...


Wieso was haut bei der mmol/l Einteilung nicht hin :??:

Welche Erfahrung hast du denn bei DiaReal gemacht?
Benutzeravatar
Matze081
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3366
Registriert: 16.08.2006
Wohnort: Greifswald / Rostock
Geschlecht: männlich
Alter: 36

Beitragvon Vivian92 » 19. September 2007 17:59

Ich hab heute von Roche diesen Tagebuchordner zu geschickt bekommen. Werde den auf jeden Fall dann mal ausprobieren.
Für einen Augenblick hielt der Himmel den Atem an,
als ein neuer Stern erstrahlte.
Benutzeravatar
Vivian92
Team
Team|Team|Team
offline offline
 
Beiträge: 5310
Bilder: 0
Registriert: 10.07.2007
Wohnort: Rottal-Inn
Geschlecht: weiblich
Alter: 24

Beitragvon Lithium » 20. September 2007 11:30

Ist jetzt zwar OT, aber: Ich hab noch nie schlechte Erfahrungen mit Diareal gemacht... super freundliche Leute, die mich mit Namen kennen. Ich krieg auch ohne Rezept was und wenn irgendwas nicht vorrätig ist liefern sie es am Tag darauf zu mir nachhause... Und man kriegt Batterien und Marmelade gratis! ;)
Katarina

IDF Young Leader in Diabetes
DAWN Youth Ambassador Germany
Diabetes-Zentrale e.V. Vorstand
Benutzeravatar
Lithium
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4069
Bilder: 1
Registriert: 01.05.2005
Wohnort: Barcelona, Spanien
Geschlecht: weiblich
Alter: 28

Beitragvon Matze081 » 20. September 2007 12:46

Bis auf eine persönliche Angelegenheit hab ich mit DiaReal auch noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Auch wenn ich keine Diätmarmelade mag. ;)
Benutzeravatar
Matze081
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 3366
Registriert: 16.08.2006
Wohnort: Greifswald / Rostock
Geschlecht: männlich
Alter: 36

Beitragvon Janine » 20. September 2007 16:49

geht auch nicht direkt um "DiaReal" geht einfach nur um das team an der Uniklinik- will die auch nicht schlecht machen bzw. meine Erfahrungen hierausbreiten, hatte es halt nur mal erwähnt.
Natürlich ist DiaReal an sich gut, man bekommt seine Hilfsmittel auch ohne Rezept und so weiter..geh dort auch weiter hin halt nur nach Dresden-Friedrichtstadt..

btt
Benutzeravatar
Janine
insulinabhängig
insulinabhängig|insulinabhängig|insulinabhängig
offline offline
 
Beiträge: 408
Registriert: 06.12.2006
Wohnort: Coswig/Dresden
Geschlecht: weiblich
Alter: 30

Re: Welches Tagebuch bei Pumpentherapie?

Beitragvon BloodyDiamand » 4. August 2011 12:21

Hallo,

ich benutze das Tagebuch von Novo Nordisk für die ICT und Pumpentherapie.
Das ist eigentlich das einzige Heft was ich wirklich mag und habe mal im Internet geguckt ob man das kostenlos bestellen kann und siehe da: http://novonordisk.de/documents/questio ... Brosch.asp Habe erstmal nur 2Hefte bestellt, waren nach ein paar Tagen da.

LG
Benutzeravatar
BloodyDiamand
Teststreifenhörnchen
Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen|Teststreifenhörnchen
offline offline
 
Beiträge: 68
Bilder: 0
Registriert: 31.12.2009
Wohnort: Bad Pyrmont
Geschlecht: weiblich
Alter: 23

Re: Welches Tagebuch bei Pumpentherapie?

Beitragvon paule » 4. August 2011 21:11

Na carelink natürlich!. Warum sollte ich bei CSII ein Tagebuch auf Papier führen wenn doch meine Pumpe alles abspeichert? Übrigends auch eingegebene Werte, man muss nur dazu boolen, und wenns sein muss nur 0.1 IE....
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Welches Tagebuch bei Pumpentherapie?

Beitragvon Jan » 4. August 2011 23:14

paule hat geschrieben:Na carelink natürlich!. Warum sollte ich bei CSII ein Tagebuch auf Papier führen wenn doch meine Pumpe alles abspeichert? Übrigends auch eingegebene Werte, man muss nur dazu boolen, und wenns sein muss nur 0.1 IE....


Nein, Du kannst auch BZ Werte und BEs etc eingeben ohne zu bolen. Du kannst auch Sportmarker setzen.
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Re: Welches Tagebuch bei Pumpentherapie?

Beitragvon paule » 5. August 2011 06:35

Ja in Carelink vielleicht. Meine Pumpe speichert KEINE eingegebenen BZ-Werte ohne boolen, das kann die 722 noch nicht, wurde mir übrigends auch von Medtronic bestätigt!
"Liebe Nachwelt! Wenn Ihr nicht gerechter, friedlicher und überhaupt vernünftiger sein werdet, als wir sind, bezw. gewesen sind, so soll euch der Teufel holen." - Albert Einstein





Alle Zahlenangaben wenn nicht anders angegeben sind in mg/dl
Benutzeravatar
paule
Diabetesmeister
Diabetesmeister/in|Diabetesmeister|Diabetesmeisterin
offline offline
 
Beiträge: 1544
Bilder: 13
Registriert: 21.12.2008
Wohnort: Stuttgart, Baden-Württemberg
Geschlecht: männlich
Alter: 39

Re: Welches Tagebuch bei Pumpentherapie?

Beitragvon Jan » 5. August 2011 08:23

paule hat geschrieben:Ja in Carelink vielleicht. Meine Pumpe speichert KEINE eingegebenen BZ-Werte ohne boolen, das kann die 722 noch nicht, wurde mir übrigends auch von Medtronic bestätigt!


Achso ich dachte Du hättest die Veo?
Benutzeravatar
Jan
Diabetes-Zentrale
Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale|Diabetes-Zentrale
offline offline
 
Beiträge: 4794
Bilder: 8
Registriert: 29.04.2005
Wohnort: Kirchhellen
Geschlecht: männlich
Alter: 31

Vorherige

Zurück zu Pumpenforum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron