Seite 1 von 1

Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 22. Februar 2011 17:39
von Jan
Hallo liebe Forenmitglieder,

Richard und ich waren letzten Sommer in Tolochenaz/Schweiz im Medtronic Headquarter beim 1st Annual Diabetes Internet Forum. Dort ging es um die Frage, wie Medtronic die Selbsthilfe unterstützen kann und was Medtronic aus Sicht der Kunden besser machen kann.

Mitte März wird das 2nd Annual Diabetes Internet Forum stattfinden. Wir werden wieder daran teilnehmen. Wie wir Euch bereits schon angedeutet hatten möchten wir gerne besonders auf Eure Nöte und Fragen hinweisen. Geleitet und durchgeführt wird das Treffen von der Führungsebene von Medtronic, da sind u.a. der Leiter des Marketings, der Kundenbetreuung, etc. Eure Meinungen werden also nicht in irgendeinem Postkasten versickern, sondern wir versuchen dies dort möglichst gut anzubringen.

Wo liegen als Eure Wünsche, Nöte oder Kritik?

Bei Wünschen möchte ich Euch bitten nur realistische Wünsche aufzuschreiben, weil wir Euch sicherlich keine eierlegende Wollmilchsau beschaffen können. Kritik tragt bitte sachlich vor. Ansonsten hoffen wir auf viele Beiträge von Euch.

Eine Umsetzung können wir Euch natürlich nicht garantieren.


Bereits benannt:
- Carelink Software die auch mit anderen Browsern läuft
- Daten (z.B. Einstellungen auf die Pumpe übertragen)
- Verhalten der ACT-Taste bei "keine Abgabe"
- Pflaster zu groß für Serter
- Fernbedienung mit Display, selbe Funktionen wie in der Pumpe selber
- TBR planen (vorzeitig programmieren), Beginn in X Stunden, Anfangswert X% in Z Stunden Y%
- Neue (andere) Messgeräte oder Koppelung beliebiger Messgeräte und kleinere Messgeräte, Messgerät in Pumpe integriert
- Profile im Bolusrechner
- degressiver Bolus
- verschiedene Alarmtöne, z. B. gestaffelt nach Wichtigkeit
- Lautstärkeneinstellung (richtig laute Alarme)
- Möglichkeit Bolus-Ende Alarm auszuschalten
- vorgefüllte Reservoire kaufen
- Bestätigungen abschalten können
- Basalrate ändern können
- lauter Wecker
- Wecker einfacher programmierbar, mehrere Alarme (regelmäßige und variable)
- Standardisierte Übertragung der Messwerte eines BZ-Messgerätes an eine Pumpe
- Standardisierte Übertragung der Pumpendaten (Tagebuch usw.) an den Rechner
- Stundenton bei temporärer Basalrate abschaffen

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 22. Februar 2011 20:33
von paule
Hallo Jan, ich hätte einen erfüllbaren Wunsch: Eine Carelink Software die in anderen Browsern wie nur dem IE läuft...

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 22. Februar 2011 22:42
von Jan
paule hat geschrieben:Hallo Jan, ich hätte einen erfüllbaren Wunsch: Eine Carelink Software die in anderen Browsern wie nur dem IE läuft...


Oh ja, eine sehr sinnvolle Anmerkung, insgesamt wäre es gut, wenn man auch Daten auf die Pumpe übertragen könnte.

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 23. Februar 2011 06:19
von paule
Dann habe ich nochwas was vielleicht auch die Veo angeht, jedoch weiss ich das nicht: Wenn das Reservoir leer ist (Anzeige: "Keine Abgabe"), kann man auswählen ob man das einfach ignoriert oder den Rücklauf aktiviert. Dort gibt es die Situation das ich bei einmaligem Drücken der ACT-Taste nichts auf dem Display angezeigt bekomme, erst bei nochmaligem Drücken der ACT-Taste wird angezeigt das der Katheter abgekoppelt werden sollte.

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 23. Februar 2011 09:32
von Jan
In meinem ersten Beitrag habe ich nun eine Liste eingebaut, die ich auch im Laufe der Zeit immer wieder ergänze.

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 23. Februar 2011 12:02
von Älme
Lieber Jan,

ich wäre für eine Fernbedienung mit Display, d.h. die gleichen Funktionen mittels Fernbedienung, die man auch an der Pumpe hat.

Lg, Älme

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 23. Februar 2011 14:19
von Kratzbuerste
wurde in einem anderen Tread schon gesagt:

das man die Temporere Basalrate vorprogramieren kann...

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 23. Februar 2011 14:33
von Jan
Kratzbuerste hat geschrieben:wurde in einem anderen Tread schon gesagt:


Macht in dem Fall nichts. Ruhig noch einmal schreiben.

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 23. Februar 2011 20:13
von paule
Vielleicht mal die Frage stellen obs mal ein neueres BZ-Messgerät gibt

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 24. Februar 2011 15:42
von Kratzbuerste
Dein Wunsch sei mir Befehl, Jan :flehan: ;D


________________________________________________________________________________________

Sophie hat geschrieben:Es gibt zwar eine temporäre Basalratenveränderung, aber ich hätte diese gerne genauso wie den verlängerten Bolus. Ich möchte, dass meine Pumpe z.B. in den ersten zwei Stunden nur 40 % der Basalrate abgibt und in den zwei Stunden danach 80 %. Klar kann man das manuell einstellen, aber oft vergesse ichs und lande dann in einer Hypo.


Slevin hat geschrieben:Was mir fehlt ist, wenn ich auf eine ander Basalrate wechsel, das sich die Faktoren für Bolus berechnung mit ändern. Oder das ich im Bolusrechner verschieden Profile anlegen kann.



mrblack19 hat geschrieben:Ich hätte gerne einen degressiven Bolus.
Soll heißen, dass am Anfang mehr abgegeben wird und die noch abzugebenen Einheiten immer geringer werden.



Sandra hat geschrieben:Was mir zwar nicht an der Pumpe selber aber im Zusammenhang mit der Pumpe fehlt ist dass jedes beliebige Messergerät die Werte an die Pumpe senden kann. Also auch mein FreeStyleLite. Das jetzige Gerät gefällt mir nämlich überhaupt nicht.


hoepfl hat geschrieben:...außerdem finde ich, dass das messgerät contour link kleiner sein sollte, da es extram dick ist


JuliaR hat geschrieben:ich fänd es praktisch wenn man in die pumpe ein messgerät integrieren könnte...


Kratzbuerste hat geschrieben:Ich fände es gut wenn man zu den verschiedenen Meldungen jeweilts andere Alarmtöne einstellen kann. Dann kann man z.B für so "unwichtige Meldungen" wie das der Bolus zuende is nen Vibrations Alarm einstellen und für Insulin Leer nen Piep Ton.


Mommy hat geschrieben:...Lautstärkeneinstellung für richtig laute Alarme


paule hat geschrieben:...die Möglichkeit den Bolusendealarm vollkommen auszustellen...


Quelle :wink:

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 24. Februar 2011 19:28
von Sandra
Die Möglichkeit bereits vorgefüllte Reservoire zu kaufen fände ich gut.

Eine Möglichkeit diese ganzen dämlichen Bestätigungen die man mittlerweile tätigen muss (um die Pumpe rücklaufen zu lassen bzw. wieder neu füllen zu können) auszuschalten. Meinentwegen über eine Software beim Diabetologen damit es bei Leuten die es zur Sicherheit brauchen drin bleibt. Mich nervt es nur tierisch dass man mittlerseile zig mal "Ja ich habe abgekoppelt" und "Ja ich sehe den Tropfen am Ende des Katheters" drücken muss. Als ob ich zu blöd zum Reservoirfüllen bin ;-)

Und bei der Veo kann man nicht mehr die laufende prozentuale Basalrate ändern. Sprich bei der 512 konnte ich z.B. bei einer Basalrate von 80% über 1 Stunde nach 20 Min die Basalrate direkt auf 60% senken und konnte das dann entweder 30 min oder länger je nachdem was man eingestellt hat weiter laufen lassen. Jetzt muss ich die aktuelle temporäre Basalrate abbrechen und einen neue kreieren. Weiß nicht warum das nicht mehr geht wie vorher. Fand ich viel besser... So "tippt man sich ja die Finger wund".

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 24. Februar 2011 21:22
von cayLia
Jaaa, vorgefüllte Reservoirs !
Lauterer Wecker

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 24. Februar 2011 22:13
von Älme
cayLia hat geschrieben:Lauterer Wecker


Vielleicht einen einfach programmierbaren Wecker (auch für einmalige Ereignisse, wenn man z.B. bei einem hohen BZ mal nach 1-2 h nachmessen möchte, aber nicht zu festen Zeiten, wie die Programmierungen jetzt sind).

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 25. Februar 2011 09:50
von cayLia
Ja, mehrere Weckereinstellungen fänd ich auch gut, wie es z.B. auch bei Handys geht, so dass man z.B. einen regelmäßigen Arlam einschalten kann, einen variabelen etc

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 25. Februar 2011 13:36
von paule
Vielleicht isses ja nur ein Traum aber die Standardisierung ist ja mittlerweile sogar in der Computerwelt angekommen:

Standardisierte Übertragung der Messwerte eines BZ-Messgerätes an eine Pumpe sowie
Standardisierte Übertragung der Pumpendaten (Tagebuch usw.) an den Rechner

Das würde Vieles erleichtern

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 27. Februar 2011 17:35
von Richard
Älme hat geschrieben:Vielleicht einen einfach programmierbaren Wecker (auch für einmalige Ereignisse, wenn man z.B. bei einem hohen BZ mal nach 1-2 h nachmessen möchte, aber nicht zu festen Zeiten, wie die Programmierungen jetzt sind).

Dies geht jetzt schon zimindest mit x22 und neuer ...

Unter Bolus -> Erinnerg. am BZ Mess
wenn du das dort aktivierst fragt er dich wann er dich nach dem letzten Bolus nochmal ans BZ messe erinnern soll.

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 3. März 2011 23:04
von Älme
Richard hat geschrieben:Dies geht jetzt schon zimindest mit x22 und neuer ...

Unter Bolus -> Erinnerg. am BZ Mess
wenn du das dort aktivierst fragt er dich wann er dich nach dem letzten Bolus nochmal ans BZ messe erinnern soll.


Ok, muss ich mal ausprobieren...

~~ EDIT ~~

Vielleicht könnte man auch den kurzen Stundenton (der zu jeder vollen Stunde ertänt/vibriert) während einer temporären Basalratenänderung abschaffen oder braucht den wer (bzw. kann man das schon jetzt ausschalten und ich bin nur wieder zu blöd...)

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 4. März 2011 10:32
von paule
Vielleicht könnte man auch den kurzen Stundenton (der zu jeder vollen Stunde ertänt/vibriert) während einer temporären Basalratenänderung abschaffen oder braucht den wer (bzw. kann man das schon jetzt ausschalten und ich bin nur wieder zu blöd...)


Stimmt das ist echt mehr als lästig!

Re: Medtronic Feedback

BeitragVerfasst: 20. März 2011 20:43
von Jan
So Richard und ich sind nun zurück aus der Schweiz.

Ich habe mit dem Senior Marketing Manager gesprochen und jetzt heute noch einmal eine englische Übersetzung der Liste an Medtronic Europe gemailt. Eure Verbesserungsvorschläge liegen jetzt bei den zuständigen Menschen und ich bin mir sicher, dass sie umgesetzt werden, sofern es machbar ist.

Wenn Ihr noch weitere Ideen habt, ich leite sie gerne weiter.